GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 28.01.2023 - 17:22   ? ***

Telegramm-1674719835a
Claus Weselsky zu Angriffen auf das Zugpersonal

Aggressionen enden nicht mit der Abschaffung der Maskenpflicht

Übergriffe auf das Zugpersonal nehmen seit Jahren stetig zu. Die GDL hat den Sachverhalt mit Umfragen belegt. In Welt TV äußert sich Claus Weselsky zu den Ursachen der Gewalt und nennt Gegenmaßnahmen. ... mehr

Aushang

Ostdeutsche Instandhaltungsgesellschaft mbH

Abschluss für die Werkstätten erzielt

18. Januar 2023, 23:15 Uhr in der „Mölle“, den Geschäftsräumen der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH in Berlin: Die Ostdeutsche Instandhaltungsgesellschaft mbH (ODIG) und die GDL bestätigen sich gegenseitig, einen Tarifabschluss erzielt zu haben.  
  Aushang

Aushang

DB RegioNetz Verkehr, Erzgebirgsbahn, City-Bahn Chemnitz

Gespräche zur Überleitung

Nachdem die Zentrale der DB RegioNetz Verkehrs GmbH durch Fehlentscheidungen den Verlust der Verkehrsleistungen für die Erzgebirgsbahn verursacht hat, werden diese ab 2024 von der City-Bahn Chemnitz (CBC) übernommen.  
  Aushang

Telegramm

STELLENANZEIGE

Referent des geschäftsführenden Vorstands (m/w/d)

Vollständige Nachricht

Für unseren Verwaltungssitz in Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten des geschäftsführenden Vorstands (m/w/d) in Vollzeit (40 Stunden/Woche).  
  Stellenanzeige

Podcast

Pressekonferenz Tarifkonflikt SWEG

Schluss mit dem Versteckspiel!

Vollständige Nachricht

Nach dem Abbruch der Tarifverhandlungen durch die SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH im August 2022 und die darauf folgende monatelange Tarifauseinandersetzung sagt die GDL: Schluss mit dem Versteckspiel. Im Rahmen einer Pressekonferenz fordert der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky die SWEG zur Schlichtung auf.  … mehr

Podcast

Tarifkonflikt SWEG

Zweite Protestveranstaltung

Vollständige Nachricht

Die GDL hat in den letzten zwölf Jahren dafür gesorgt, dass es im Eisenbahnsektor kein Lohndumping mehr gibt. Daran ändert auch ein landeseigenes Unternehmen in Baden-Württemberg nichts. Am 4. Januar 2023 versammelten sich in Stuttgart streikende GDL-Mitglieder zu einer Protestkundgebung gegen das Gebaren der Südwestdeutschen Landesverkehrs-GmbH SWEG.  … mehr

Pressemitteilung

Tarifkonflikt SWEG

Schluss mit dem Versteckspiel

Am 18. August 2022 brach der Arbeitgeber der SWEG die Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) bereits in der zweiten Runde unter fadenscheinigen Vorwänden ab und nahm sie fortan nicht mehr auf. Seitdem belastet der Tarifkonflikt mit der SWEG Südwestdeutschen Landesverkehrs-GmbH (SWEG) nicht nur die Mitarbeiter und Kunden in der Region, sondern schädigt auch den ÖPNV in Baden-Württemberg.  … mehr

Aushang

SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH, SWEG Bahn Stuttgart GmbH

Worum es im Tarifkonflikt wirklich geht

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) befindet sich seit Sommer 2022 in der Auseinandersetzung mit der SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH (SWEG) und der SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS). Seitdem der Arbeitgeber die Verhandlungen nach der zweiten Runde abgebrochen hat, weigert er sich, einen Tarifvertrag für die SWEG abzuschließen – nur für die SBS wäre er dazu bereit.  
  Aushang

Aushang

Beamte

Änderungen bei der Arbeitszeitanrechnung

Für die zugewiesenen Beamten, die als Transportpersonal beschäftigt sind, hat sich bereits zum 1. März 2021 die Arbeitszeitbewertung für die Teilnahme an regelmäßigem Fortbildungsunterricht, Arbeitsbesprechungen, angeordneten ärztlichen Untersuchungen und Vernehmungen geändert.  
  Aushang

Pressemitteilung

National Express und GDL erzielen Abschluss zur Tarifierung weiterer Arbeitnehmer

Zu Jahresbeginn konnte die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mit der National Express Rail GmbH sowie der National Express Holding GmbH und dem Arbeitgeberverband Nahverkehr e.V. (AVN) Einigkeit über die Tarifierung weiterer Arbeitnehmer erzielen.  … mehr

Aushang

Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH, WestfalenBahn GmbH

Arbeitgeber verzögerte Unterzeichnung der Tarifverträge

Am 2. August 2022 ist der GDL mit der Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH (ABRM) und der WestfalenBahn GmbH (WFB) ein guter Abschluss gelungen. Wie üblich, folgt nach einem Tarifabschluss die Unterzeichnung eines Abschlussprotokolls, das den Abschluss stichpunktartig zusammenfasst.  
  Aushang

Aushang

Studie zu kritischen Ereignissen im Bahnverkehr

Beteiligung erwünscht!

Eine derzeit von der Universität Leipzig durchgeführte Studie „Kritische Ereignisse im Bahnverkehr – Belastungsfaktoren, Ressourcen und Gestaltungspotenzial“ rückt die möglichen gesundheitlichen Folgen von belastenden Ereignissen wie Personenunfälle, Beinaheunfälle, Übergriffe und Beleidigungen in den Mittelpunkt.  
  Aushang

Weiter im GDL-Archiv


Neue GDL-Serviceleistungen

Neuer Rucksack

Vollständige Nachricht

Ein Tagesrucksack (21 Liter) aus strapazierfähigem Polyester mit vielen Extras: mit gepolstertem Innenfach für einen Laptop mit bis zu 15 Zoll, einem praktischen Regenschutz, einer Reißverschlussvortasche mit Anti-Diebstahl-Funktion, einem Innenfach mit Klickverschluss inklusive Schlüsselband, verstellbaren gepolsterten Schultergurten und gepolstertem Rücken.  

Neuer Thermobecher

Vollständige Nachricht

Genießen Sie Ihren Kaffee wieder unterwegs, mit unserem neuen Thermobecher. Im doppelwandigen Becher bleibt Ihr Kaffee auch auf Reisen lange heiß. 350 Milliliter fasst der pulverbeschichtete Edelstahlbecher. Dabei wiegt er nur 220 Gramm. Der sichere Schraubverschluss sorgt dafür, dass nichts ausläuft.  

NEB Betriebsgesellschaft (Teil 1 und 2)

Vollständige Nachricht

Nach intensiven und konstruktiven Tarifverhandlungen haben wir mit der NEB Betriebsgesellschaft mbH (NEB) am 21. Dezember 2021 in Berlin einen rundum gelungenen Abschluss erzielt.  … mehr

DB-Sperrliste 2022/2023

Vollständige Nachricht

Nach über zwei Jahren hat die DB wegen starker Nachfrage wieder eine Sperrliste „Winter 2022/2023“ ausgegeben. Sie ist vom 11. Dezember 2022 bis zum 10. Juni 2023 gültig. Die aufgeführten Züge sind auf den genannten Streckenabschnitten und an den genannten Tagen für die Benutzung mit dem TagesTicket M Fern F (Freifahrt), dem TagesTicket M Fern F Kind (Freifahrt) sowie dem Internationalen Fahrscheinheft für Eisenbahnpersonal (ohne viersprachigen Stempel „Kein Zuschlag erforderlich“/„Dienstreise“) gesperrt.  
  DB-Sperrliste 2022/2023

Versteuerung der Fahrvergünstigungen

Am 1. Januar 2022 wurde die steuerliche monatliche Freigrenze für Sachzuwendungen auf 50 Euro (vormals 44 Euro) angehoben. Dadurch kann das reguläre TagesTicket M Fern (2. Klasse) trotz Anhebung des Sachbezugswerts auf 47,35 Euro ab dem 11. Dezember 2022 weiterhin steuerfrei bleiben, sofern andere Sachzuwendungen einen Wert von 50 Euro in dem jeweiligen Monat nicht überschreiten. Unter dieser Maßgabe blieben alternativ auch zwei TagesTickets M Fern (mit Zuzahlung) unter Berücksichtigung einer erfolgenden Zuzahlung (somit verbleibender geldwerter Vorteil) im Monat steuerfrei.  
  TagesTicket M Fern / Sachbezugswerte ab 11. Dezember 2022

Mehr auf den GDL-Serviceseiten