Tarifkonflikt Deutsche Bahn: Grundrechte sind nicht teilbar!

Alle bisherigen „Angebote“ der Deutschen Bahn dienten einem einzigen Ziel: Sie sollten die Grundrechte von Mitgliedern der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) einschränken.GDL-Bundesvorsitzender Claus Weselsky: „Mit Kooperationsverträgen, Federführung für irgendeine Berufsgruppe und Absprachen 'wer für wen zuständig ist', will die DB die Spaltung unserer Mitglieder im DB-Konzern aufrechterhalten. ...» Mehr

GDL - Aktuelle Nachrichten

Telegramm - 29.10.2014

GDL-Buch: Die Arbeit, die Du mit Freude schaffst, gibt Dir Kraft. Die Arbeit, die Du nur ungern tust, nimmt Dir Kraft - erster Auszug

Telegramm-1414596955

Im handlichen Format, reich illustriert und pointiert formuliert verschafft das Buch "Die Arbeit, die Du mit Freude schaffst, gibt Dir Kraft. Die Arbeit, die Du nur ungern tust, nimmt Dir Kraft" einen Überblick über die tarif- und gesellschaftspolitischen Positionen der GDL.  » Mehr

Aushang Report - 28.10.2014

Veolia Verkehr: Erste Sondierung zu Rahmenregelungen

Für den 30. Oktober 2014 ist mit den Unternehmen der Veolia-Gruppe (Nord-Ostsee-Bahn, NordWestBahn, Veolia Verkehr Sachsen-Anhalt sowie transregio) ein erster Sondierungstermin in Berlin vereinbart worden.  » Mehr

Aushang Fakten - 28.10.2014

Saarbahn: Abschluss erreicht!

Nach drei Verhandlungsrunden und zwei sehr wirksamen Streiks konnte am 22. Oktober 2014 für die unter den Lokomotivführertarifvertrag (LfTV) fallenden Mitarbeiter der Saarbahn ein Tarifabschluss erzielt werden, der deutliche Verbesserungen bei den Entgeltzuwächsen beinhaltet und den Beschäftigten gute Perspektiven im Unternehmen eröffnet.  » Mehr

Aushang Fakten - 27.10.2014

erixx: Erstes Angebot des Arbeitgebers unzureichend

Am 23. Oktober 2014 fand in Berlin die Auftaktrunde zu den Tarifverhandlungen mit der erixx GmbH statt. Die GDL fordert für die elfmonatige Laufzeit ein Gehaltsplus von rund sieben Prozent sowie als perspektivische Aussicht für die Zukunft zwei weitere Erfahrungsstufen nach 30 beziehungsweise 35 Jahren Berufserfahrung.   » Mehr

Telegramm - 25.10.2014

Solidaritätserklärung: Fachanwalt für Arbeitsrecht Rolf Geffken

Lieber Herr Weselsky, ich möchte auf diesem Weg Ihnen und der GDL für die laufende Auseinandersetzung mit der Deutschen Bahn Ausdauer, Geduld, Entschlossenheit und Erfolg wünschen. Ich verurteile die unfairen Angriffe insbesondere in den Medien gegen Sie und die GDL auf das Schärfste. 
» Solidaritätserklärung Dr. Rolf Geffken

Telegramm - 23.10.2014

Claus Weselsky bei Anne Will

Foto: Sendung Anne Will

In der NDR-Sendung "Anne Will" diskutierten der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky, der Präsident der Vereinigung Cockpit Ilja Schulz, der ehemalige Schlichter im Tarifstreit der Lufthansa Klaus von Dohnanyi, der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft Hans-Peter Siegloch und die Wirtschaftsredakteurin der ZEIT Kerstin Bund über den Streik der Lokomotivführer und Piloten. Der GDL-Bundesvorsitzende verteidigte dabei entschieden die Tarifpluralität. 
» Sendung: Anne Will

Aushang Report - 20.10.2014

Herzlichen Dank für die Solidarität!

Trotz aller Versuche der DB, die GDL zu verunglimpfen, stand das Zugpersonal auch bei diesem fünften Streik wieder wie eine Eins hinter den Forderungen der GDL. 85 Prozent Zugausfall lassen sich eben nicht kleinreden.  » Mehr

Telegramm - 20.10.2014

Video der Bündnis-Grünen zur Tarifpluralität

Die Bundesregierung will eine gesetzliche Tarifeinheit beschließen. Die Sprecherin der Bündnis-Grünen Beate Müller-Gemmeke erklärt, was dies für Gewerkschaften und Beschäftigte deuten würde, und welche grundgesetzlich verankerten Rechte auf dem Spiel stehen. 
» Video zur Tarifpluralität

... Weitere Nachrichten auf den Themenseiten und im GDL-Archiv

  • Top▲    
  • © GDL -  Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

GDL - Gemeinsam ZugKunft bewegen