Der GDL-Hauptvorstand in Eisenach

GDL hat Urabstimmung beschlossen

Der Hauptvorstand der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat heute in Eisenach einstimmig die Urabstimmung für die Mitglieder des Zugpersonals (Lokomotivführer, Zugbegleiter, Bordgastronomen, Instruktoren/Trainer und Disponenten) in den Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) der Deutschen Bahn AG beschlossen. ...» Mehr

GDL - Aktuelle Nachrichten

Pressemitteilung - 19.09.2014

DGB und BDA: Spiel mit dem Feuer

„Wie kann es denn sein, dass die gleichen Lobbyverbände, welche mit falschen Behauptungen ein Zerrbild unserer Gesellschaft produzieren und gut organisierten Gewerkschaften grundgesetzlich geschützte Freiheitsrechte mit fadenscheinigen Argumenten absprechen, nun auch noch die Rechtswissenschaft erniedrigen und sie gar beherrschen wollen?“  » Mehr

Aushang Fakten - 19.09.2014

Deutsche Bahn: Das Zugpersonal braucht Ergebnisse!

Der Tarifkonflikt zwischen GDL und Deutscher Bahn AG (DB) droht weiter zu eskalieren. Die GDL erwartet ein sehr überzeugendes Ergebnis der Urabstimmung und der Solidaritätserklärung der Beamten. Die Ergebnisse werden am 2. Oktober 2014 in Frankfurt am Main ausgezählt.  » Mehr

Aushang Report - 19.09.2014

Bundes-Rahmen-Lokomotivführer-Tarifvertrag Schienengüterverkehr: Zunächst Haustarifverträge

Die GDL vereinbarte am 18. September 2014 in Frankfurt am Main mit den sechs Schienengüterverkehrsunternehmen, mit denen sie den Flächentarifvertrag BuRa-LfTV/SGV abgeschlossen hat, zunächst die haustarifvertraglichen Forderungen der GDL zu sondieren. Die Arbeitgeberseite begründete dies mit dem Interesse, zunächst das von der GDL geforderte Verbesserungs-Volumen in den einzelnen Unternehmen detailliert und vollständig bewerten zu können.   » Mehr

Voraus Leitartikel - 17.09.2014

DB-Tarifverhandlungen: Ein ganz schlechter Witz

Die bisherigen Verhandlungen mit der DB, hier die dritte Runde am 20. August in Frankfurt, verliefen ergebnislos. Die Angebote der DB sind bestenfalls ein schlechter Witz. Foto: Stefan Mousiol

Es fällt schwer eine andere Überschrift für diesen Artikel zu finden, denn eigentlich möchte man die Vorgehensweise der Deutschen Bahn AG und ihres Arbeitgeberverbandes Agv-MoVe in dieser Tarifrunde mit noch wesentlich schärferen Worten bezeichnen. 350 Euro Einmalzahlung, noch dazu zahlbar in zwei Raten – so lautete das erste „Angebot“ des Arbeitgebers.  » Mehr

Voraus Editorial - 17.09.2014

Keine tarifpolitische Zwangsjacke!

GDL-Bundesvorsitzender Claus Weselsky

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die DB hat uns zu einem ersten Warnstreik gezwungen. Die tarifpolitische Zwangsjacke eines Kooperationsabkommens, um überhaupt mit uns zu verhandeln, war und ist unannehmbar und wird euren Interessen an keiner Stelle gerecht.  » Mehr

Telegramm - 16.09.2014

Knallharte Analyse eines GDL-Mitglieds zur Tarifeinheit

Der Brief unseres Mitglieds an Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ist eine genaue, sehr gute und knallharte Analyse des Ist-Zustandes zur Tarifeinheit mit der Schlussfolgerung "Hände weg von gesetzlichen Regelungen zur Tarifeinheit". 
» Brief an Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles

Aushang Report - 16.09.2014

Urabstimmung bei der Deutschen Bahn: Für die Zukunft unserer ehrenwerten Berufe!

Die DB will verhindern, dass wir das tun, was wir am besten können: die Löhne und Arbeitszeitbedingungen des Zugpersonals verbessern. Trotz aller Verbesserungen, die wir schon erreicht haben, besteht immer noch großer Handlungsbedarf. Das Zugpersonal ist ausgelaugt vom anspruchsvollen Wechseldienst und hohen Überstunden: die Familie leidet und der Krankenstand ist hoch  » Mehr

Aushang Fakten - 12.09.2014

DB Fernverkehr AG: Alle oder keiner - ja was denn nun?

Alle oder keiner – diese Kernaussage vertritt die DB AG nicht nur im Rahmen der laufenden Tarifauseinandersetzung. Auch bei der Information der Beschäftigten zur Pilotierung von myPlan wurde immer wieder betont, dass der Pilot nur dann gestartet wird, wenn alle Betriebe mitmachen. Nun machen aber nicht alle Betriebe mit, also ist myPlan eigentlich gescheitert. Oder etwa doch nicht?  » Mehr

... Weitere Nachrichten auf den Themenseiten und im GDL-Archiv

  • Top▲    
  • © GDL -  Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

GDL - Gemeinsam ZugKunft bewegen