» Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn werden fortgesetzt

Nach acht Monaten Auseinandersetzung über die Zuständigkeit für Lokomotivführer/Lokrangierführer, Zugbegleiter/Bordgastronomen, Trainer/Instruktoren und Disponenten sowie die Tarifvertragsstruktur für diese fünf Berufsgruppen hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) heute mit der Deutschen Bahn in Berlin erstmals über die Inhalte des Flächentarifvertrags und der dazugehörigen Haustarifverträge des Zugpersonals verhandelt.  

Aktuelle Nachrichten

Voraus Editorial - GDL Aktuell - 03.03.2015

» Mit vereinter Kraft einen Flächentarifvertrag für das gesamte Zugpersonal

Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach acht Monaten Auseinandersetzung über die Zuständigkeit für unsere Mitglieder und die Tarifvertragsstruktur haben wir nun erstmals mit der DB über die Inhalte des Flächentarifvertrags und der Haustarifverträge für das Zugpersonal verhandelt.

Voraus Artikel - GDL Aktuell - 03.03.2015

» Tarifeinheitsgesetz: Die große Koalition unbeirrt auf dem Weg zum Verfassungsbruch

Am 11. Dezember 2014 wurde der Gesetzentwurf zur Tarifeinheit vom Bundeskabinett beschlossen. Er bedarf nicht der Zustimmung des Bundesrates und hat diesen am 6. Februar 2015 ohne Einwendungen passiert. Im nächsten Schritt des Gesetzgebungsverfahrens wird die Bundesregierung den Entwurf in den Bundestag einbringen.

Voraus Artikel - GDL Aktuell - 03.03.2015

» Serie 150 Jahre GDL (Teil 1): Wie kam es zur Gründung der GDL?

Vor fast 150 wurde die GDL gegründet. Als älteste Gewerkschaft in Deutschland kann sie auf eine reiche, wenn auch wechselhafte Geschichte zurückblicken. Die Anfänge während der Industrialisierung, dem Überstehen von zwei Weltkriegen, der Wiedervereinigung in den 1990er Jahren bis hin zum ersten eigenständigen Lokomotivführertarifvertrag sind Meilensteine, die die GDL geprägt und gestärkt haben.

Voraus Artikel - GDL Aktuell - 02.03.2015

» DB-Tarifkonflikt: Jetzt geht‘s an die Inhalte

Der Anfang des Jahres war ereignisreich. Die GDL hat vier Tarifverhandlungen geführt, den Einmalzahlungs-Tarifvertrag abgeschlossen, musste die Tarifverhandlungen für gescheitert erklären, hat einen einstimmigen Beschluss zur Fortsetzung der Streiks gefasst, entscheidende Gespräche geführt und verhandelt nun wieder. Langweilig war es wahrlich nicht.

Telegramm - GDL Aktuell - 02.03.2015

» FairnessPlan: Stellenanzeige

Die Palette der Leistungen des FairnessPlans wird immer breiter. Deshalb sucht er engagierte Kolleginnen und Kollegen, die seine Leistungen bekannt machen. Wenn Sie nebenberuflich mit ihm zusammen wachsen wollen, schauen Sie sich am besten gleich seine Stellenanzeige an!

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 27.02.2015

» Hessische Landesbahn: Angebot zu Entgelt und Einmalzahlung

Die Hessische Landesbahn (HLB) bietet der GDL für den Zeitraum vom 1. Juli bis 31. Dezember 2014 eine Einmalzahlung von 500 Euro für Lokomotivführer an. Dafür soll zunächst ein Einmalzahlungs-Tarifvertrag abgeschlossen werden.

Telegramm - GDL Aktuell - 26.02.2015

» Ein Kampf, der uns alle angeht! Acht Jahre Arbeitskämpfe der GDL // 250 Tage Tarifkampf GDL-Deutsche Bahn

Nachdem die GDL den Druck erhöht hat und einen weiteren Arbeitskampf ankündigte, stimmte die DB der Tarifstruktur zu, die die GDL zu Recht gefordert hat. Endlich kann begonnen werden, die inhaltlichen Punkte des Tarifvertrags zu verhandeln.

Telegramm - GDL Aktuell - 25.02.2015

» Nachhilfe für Focus-Online

Redakteurin Philine Litzmann in Focus Online am 19. Februar 2015: „Es kann doch nicht sein, dass ein einziger Mann (gemeint ist der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky) ganz Deutschland lahmlegt.“ Was für ein Verständnis von Gewerkschaftsarbeit: Weselsky pfeift und die GDL-Mitglieder tanzen? Die Journalistin weiß wohl gar nicht, welch schwerwiegende Entscheidung ein Arbeitskampf ist. Denkt sie wirklich, ein einziges GDL-Mitglied würde auch nur fünf Minuten streiken, wenn es nicht vom Arbeitskampf überzeugt wäre?

Aushang Jugend - GDL Aktuell - 25.02.2015

» Deutsche Bahn: Einmalzahlung für GDL-Mitglieder in Ausbildung sicher

Wir haben bereits in den Tarifverhandlungen am 17. Dezember 2014 für unsere Mitglieder, die im Dezember 2014 in Ausbildung zum Lokomotivführer, Zugbegleiter und Bordgastronomen standen, eine Einmalzahlung von bis zu 235 Euro erreicht.

Aushang Report - GDL Aktuell - 23.02.2015

» Deutsche Bahn: Entschlossenheit lohnt sich!

Die Entschlossenheit der GDL-Mitglieder, für ihre berechtigten Forderungen zu kämpfen zeigt erste Erfolge. Nach der einstimmigen Entscheidung der GDL-Gremien für weitere Streiks am 18. Februar 2015 und zwei Spitzengesprächen am 22. und 23. Februar 2015 unterzeichnete die DB nun doch ein den Forderungen der GDL entsprechendes Verhandlungsprotokoll. In diesem sind die Struktur des Flächen- und der Haustarifverträge für alle Mitglieder des Zugpersonals der GDL klar geregelt.

Pressemitteilung - GDL Aktuell - 23.02.2015

» Vorläufig kein Streik bei der Deutschen Bahn

Trotz der gescheiterten Tarifverhandlungen fanden am 22. und 23. Februar 2015 intensive Spitzengespräche zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn statt. Im Ergebnis unterzeichneten beide Seiten heute ein Verhandlungsprotokoll, in dem die Eckpunkte der neuen Tarifstruktur geregelt sind. Damit beginnen am 26. Februar 2015 nunmehr die Tarifverhandlungen über die materiellen Inhalte für die Berufsgruppen Lokomotivführer, Lokrangierführer, Zugbegleiter, Bordgastronomen, Disponenten und Trainer.

Telegramm - GDL Aktuell - 22.02.2015

» BetriebsratTV: Solidarität mit der GDL - Meine Meinung

Gut achtminütiges Video zum Tarifkonflikt mit der DB mit Witz und Tiefgang

... Weitere Nachrichten im GDL-Archiv