sta-un-er     stark – unbestechlich – erfolgreich

  *** Offlineseite ***

Wahlen zu Betriebsräten, Personalräten, Aufsichtsräten und Jugendvertretung

Interessenvertreter der Woche

Christian Deckert

Stauner - Telegramm - 29.01.2018

Christian Deckert

Christian Deckert ist seit 20 Jahren bei der DB Fernverkehr AG beschäftigt. In diesem Zeitraum hat er alle Bereiche des Zugbegleitdienstes durchlaufen - vom Steward im Bordservice bis hin zu seiner heutigen Position, dem Zugchef. Nun möchte Deckert die Interessen der Kollegen auch im Betriebsrat vertreten: „Ziel muss es sein, die Einhaltung der Tarifverträge zu gewährleisten, insbesondere der Regelungen zur Belastungssenkung."

Deckert trat 2007 in die GDL ein. Anlass waren die hart geführten Tarifauseinandersetzungen mit der DB. „Als ich sah wie die Lokomotivführer sich bei den großen Streiks für ihre Rechte und Anliegen einsetzten, war für mich klar dass die GDL meine Gewerkschaft ist."

Geschlossenheit und Kämpfertum

Die Geschlossenheit und das kämpferische Element sind ihm auch heute noch wichtig. Doch ebenso viel Wert legt der Rheinländer auf die Partizipation der Beschäftigten. Ein bekennender Anhänger der Mitbestimmung, hängt für ihn die Zukunft der Bahn nicht nur vom Management ab: „Sie wird maßgeblich auch von den Kollegen gestaltet, die im Auftrag der Beschäftigten das Mandat als Betriebsrat wahrnehmen."

Wichtig ist ihm auch die in der GDL gelebte Mitwirkung der Beschäftigten bei der Gestaltung der Tarifverträge - aus seiner Sicht ein Teil der gewerkschaftlichen Erfolgs. In seiner Auffassung bestätigt sieht sich Deckert durch die steigende Anzahl der GDL-Mitglieder aus den Bereichen der Zugbegleiter und Gastronomiemitarbeiter. „Das macht mich stolz und ist für mich der Antrieb, mich weiter in der GDL zu engagieren."

Mehr zur Wahl bei DBFernverkehr


Projekte, Angebote, Veranstaltungen