GDL-Serviceleistungen

  *** Offlineseite ***

» Ganzheitlicher Arbeitsschutz für das Zugpersonal

Das Zugpersonal ist zahlreichen Belastungen und Gesundheitsgefährdungen ausgesetzt. Sie reichen von unregelmäßigen Arbeitszeiten über unzureichenden Arbeitsplätzen bis hin zu Übergriffen. ... mehr

Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH

GDL Service - Broschuere Tarif - 15.03.2018

Deckblatt-Elbe-Weser

Nach harten Arbeitskämpfen konnten wir den Tarifkonflikt mit der Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH beenden. Dank Ihrer Solidarität und Ihrer Standhaftigkeit haben wir ein ansehnliches Ergebnis erreicht. Rückwirkend zum 1. Januar 2017 erhalten Lokomotivführer, Zugbegleiter, Disponenten und Wagenmeister monatlich bis zu 200 Euro mehr Entgelt. Zum 1. Januar 2018 werden die Entgelte um zwei Prozent erhöht.

Gleichzeitig wird die wöchentliche Arbeitszeit ohne Verringerung des Entgelts auf 38 Stunden pro Woche gesenkt. Das entspricht einem weiteren Entgeltplus von 2,6 Prozent. Die Fahrentschädigung von 2,65 Euro pro Schicht wird auch für Zugbegleiter gewährt. Wir haben einen Jahresruhetagsplan mit zehn freien Wochenenden inklusive Urlaubsplanung und eine verbindliche Überstundengrenze von 40 Stunden im Jahr vereinbart, was zu einer substanziellen Entlastung der Kollegen führen wird. Alles in allem entsteht eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Privatleben, was die Lebensqualität des Zugpersonals deutlich verbessert.

Mit diesem Tarifabschluss ist uns bei den Eisenbahnen und Verkehrsbetrieben Elbe-Weser ein zukunftweisendes Gesamtpaket gelungen, das den Leistungen des Zugpersonals Rechnung trägt. Dieser Tarifvertrag wird nur auf GDL-Mitglieder angewendet, und nur dann, wenn sie dem Arbeitgeber die GDL-Mitgliedschaft bekannt gegeben haben.

Wir haben in dieser Tarifbroschüre den gesamten Zugpersonaltarifvertrag für die Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH aufgeführt, sodass Sie ein fundiertes Nachschlagewerk erhalten.


Projekte, Angebote, Veranstaltungen