GDL

GDL-Ortsgruppe Seelze



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 10.12.2021 - 03:54   ? ***

Nach den Streiks - was ist jetzt zu tun?

TOP NEWS - DRINGENDE INFORMATIONEN ZU DEN STREIKS 2021 UND DEN ANTRÄGEN AUF STREIKGELDER - TOP NEWS
Drei Streikwellen hat es 2021 gebraucht, um den Vorstand der DB AG zu überzeugen, dass sich die GDL Mitglieder tariflich nicht beklauen und auch nicht erpressen lassen. Das Bündnis Bahn hat uns somit nicht erreichen können und wir konnten mit Eurer Hilfe unter anderem Nullrunden, den Wegfall von Betriebsrenten, null Auszahlung von Coronaprämien sowie den Anhebungsausbleib von Nebengeldern und Zulagen endgültig verhindern. Für diesen riesengroßen Erfolg möchten wir allen Streikbeteiligten, Streikhelfern und Streikleitern einen sehr großen Dank aussprechen.

Allein für die Einsatzstelle Seelze gilt es hier über sehr beeindruckende Zahlen zu sprechen:
In den fünfzehn Streiktagen haben sich 94,6% der Seelzer TF und GDL Mitglieder am Streik beteiligt.
Diese Zahl ist mehr als beeindruckend. Denn sie sprengt sogar das Ergebnis der vorangegangenen Ur-Abstimmung.
Die streikenden Seelzer TF bestreikten in dieser Zeit über 800 Leistungen.
Dazu kamen weitere LRF, Wagenmeister, Lokleiter und Ausbilder, die in Seelze unseren Kampf sehr erfolgreich unterstützten.
Auch nicht zu vergessen ist die Tatsache, dass der DBB mit seinen 1,4 Millionen Mitgliedern entschlossen hinter uns gestanden hat. Die Bundestarifkommission hat dem Abschluss zugestimmt. In Folge wird eine zweite Urabstimmung darüber, ob der Tarifabschluss für Euch annehmbar ist, unter den Mitgliedern demokratisch durchgeführt. Diese befindet sich nun in Vorbereitung und wird Euch zugestellt.

Wie geht es nun für Euch mit der Beantragung von Streikgeldern weiter?

Für die Auszahlung der Gelder benötigt der GDL Bezirk Nord die von Euch zumeist bereits ausgestellte Anlage 2a mit den Streikzeiten. Diese wurde Euch im Vorfeld in die Fächer gelegt. Bitte werft sie - falls noch nicht geschehen - in das TF Fach 54 von Thomas Keil. Lokleitungsgebäude auf der Casino-Ebene.
Im Weiteren benötigen wir die Kopien Eurer Entgeltbescheinigungen. Auf diesen muss ein Streikgeldabzug des Arbeitgebers ausgewiesen sein. Wenn dieses der Fall ist, werft die Kopie entweder in das Fach von Thomas Keil oder sendet sie direkt an den GDL Bezirk Nord:

GDL Bezirk Nord
Georgsplatz 6
20099 Hamburg

Wir bitten daraufhin um Geduld, weil tausende von Anträgen im Bezirk geprüft und die Zahlungen angewiesen werden müssen.

Was haben wir gemeinsam erreicht?

Durch die massiven Arbeitsniederlegungen konnten wir für uns die Bedrohung eines "Bündnis Bahn" abwehren. Diese Bündnis hat die EVG mit der DB AG unterschrieben. In Folge führen wir einige unserer Erfolge auf. Die in Klammern gesetzten Zahlen sagen aus, was passiert wäre, hätten wir dem Bündnis Bahn zugestimmt und nicht gestreikt.

- 1,5% mehr Entgelt zum 1.12.2021 (Nullrunde 2021)
- 600,00 Euro Coronabeihilfe zum 01.12.2021. Hohe Entgelttabellen erhalten 400,00 Euro (Keine Beihilfe)
- 400,00 Euro Coronabeihilfe zum 01.03.2022. (Keine Beihilfe)
- 200,00 Euro Coronabeihilfe für Azubis in 2021 (Keine Beihilfe)
- 180,00 Euro Coronabeihilfe für Azubis in 2022 (Keine Beihilfe)
- Erhöhung Erschwerniszulage zum 01.01.2022 (Keine Erhöhung der Zulagen)
- Parallele Erhöhung der anrechenbaren Nebengelder (Keine Erhöhung)
- 1,8% mehr Entgelt zum 01.03.2023 (Keine Entgelterhöhung)
- Laufzeit der aktuellen Tarifverträge: 32 Monate. (Vorherige Angebote enthielten 36 - 40 Monate)
- Sicherung der Betriebsrenten ( Kappung der Betriebsrenten)

Außerdem: Alle GDL Mitglieder haben weiterhin Anspruch auf die Leistungen des FairnessPlan!

Übernahme der erkämpften Ergebnisse durch die EVG:

Ja, der Arbeitgeber hat schon angekündigt, den Abschluss der GDL auf alle Mitarbeiter/innen anzuwenden, also auch der EVG anzubieten. Und sie wird behaupten, dieses in harten Verhandlungen erreicht zu haben – dank ihrer Looser-Klausel (Sonderkündigungsrecht).
Dafür müssen sie nichts tun. Vielleicht bekommen sie sogar auch noch ein Bonbon, wenn hier und da ein kurzer Warnstreik hinter den Türen initiiert wird.
Sei es drum. Wir haben für diesen Abschluss hart gekämpft und gestreikt. Andere bekommen ihn umsonst hinterhergeworfen. Für Eure Unterstützung bei den Arbeitskämpfen, den öffentlichen Versammlungen und vielen weiteren Veranstaltungen unseren herzlichen Dank. Ohne unsere starke Gemeinschaft war dieses nicht zu erreichen. Nutzen wir diesen Zusammenhalt für die weiteren vor uns liegenden Aufgaben. Nutzen wir sie, um bei den Betriebsratswahlen das richtige Kreuz an der richtigen Stelle zu setzen.

Wie wirkt sich das Tarifeinheitsgesetz in meinem Wahlbetrieb C2 aus?

Das Tarifeinheitsgesetz regelt, dass nur die Tarifverträge einer Gewerkschaft angewendet werden dürfen, die die meisten Mitglieder besitzt. Das tut die GDL aktuell in mindestens 16 Betrieben. Weitere Betriebe werden deutschlandweit unter notarieller Beobachtung noch ausgewertet. Im Wahlbetrieb C2 Bremen - Hannover stellt sich aktuell eine Mehrheit der EVG Mitglieder dar. Diese erfahren bei Ausspruch der Sonderkündigung des Bündnisses Bahn und einer darauffolgenden Nachverhandlung - wie oben erwähnt - die selben tariflichen Auswirkungen wie die GDL Mitglieder. Nur mit dem Unterschied, dass EVG Mitglieder 25% bis 50% mehr Mitgliedsbeiträge bezahlen, als GDL Mitglieder und der GDL Sozialfond "FairnessPlan" wesentlich besser aufgestellt ist, als der EVG "Fond zur sozialen Sicherung".

Ausbau von Informationsnetzwerken - Alle GDLer/innen sind eingeladen!

Innerhalb der Streiks haben wir eine Whats App Gruppe gegründet, in der auch zukünftig über alle besonderen und wichtigen Angelegenheiten und um die GDL und die DB AG informiert wird. Auch wichtige Streikinfos konnten dort den Mitgliedern sehr schnell zur Verfügung gestellt werden. Da wir durch den Konzern immer wieder behindert werden, über andere Medien Informationen senden zu können, bitten wir Euch dringend darum, sich dem aktuellen Netzwerk über Whats App anzuschließen. Ihr müsst dazu lediglich eine formlose Info in das TF Fach 54 (Thomas Keil) werfen, in der Euer Name, der Betreff "Whats App" und die Telefonnummer angegeben ist. Alternativ könnt Ihr uns auch die Daten zumailen.