GDL

GDL-Ortsgruppe Osnabrück



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 15.04.2021 - 03:53   ? ***

Blickfang2

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Ortsgruppe Osnabrück

Bezirk Nord

Willkommen bei der GDL-Ortsgruppe Osnabrück

!!!! Die GDL-Ortsgruppe Osnabrück vertritt das Fahrpersonal der Deutschen Bahn, der Eurobahn, der Nordwestbahn und der Westfalenbahn in den Einsatzstellen Osnabrück, Rheine und Bielefeld. Auf dieser Homepage möchten wir unsere Ortsgruppe vorstellen und über unsere Veranstaltungen informieren und Ortsgruppenmitgliedern die Möglichkeit bieten, Kontakt mit uns aufzunehmen. Zugp12

Top News

Telegramm - GDL Aktuell - 14.04.2021

Stellenanzeige

RECHTSANWALTSFACHANGESTELLTE(N) in Berlin

Vollständige Nachricht

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Bezirksgeschäftsstelle Nord-Ost in Berlin eine(n) RECHTSANWALTSFACHANGESTELLTE(N) (m/w/d) in Vollzeit (40 Stunden/Woche).  
  Stellenanzeige

Telegramm - GDL Aktuell - 14.04.2021

Stellenanzeige

RECHTSANWALTSFACHANGESTELLTE(N) in München

Vollständige Nachricht

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Bezirksgeschäftsstelle Bayern in München eine(n) RECHTSANWALTSFACHANGESTELLTE(N) (m/w/d) in Vollzeit (40 Stunden/Woche).  
  Stellenanzeige

Podcast - GDL Aktuell - 14.04.2021

Max Rothmann

Mit der GDL mehr erreichen!

Vollständige Nachricht

„Der größte Fehler war, es nicht schon früher gemacht zu haben“: Von der EVG schlecht vertreten, sind der Industriemechaniker Max Rothmann und seine Werkstattkollegen geschlossen in die GDL eingetreten. Seitdem hat sich alles verbessert.  … mehr

Voraus - GDL Aktuell - 12.04.2021

Deutsche Bahn

Millionen verschleudert

Vollständige Nachricht

Trotz der Einschwörung auf einen harten Sanierungskurs des DB-Vorstands und einer neuen Rekordverschuldung von mehr als 30 Milliarden Euro haben die 3 500 Führungskräfte im DB-Konzern Boni für das Jahr 2020 erhalten.  
  VORAUS-Artikel

Voraus - GDL Aktuell - 12.04.2021

Keine Magerkost für GDL-Mitglieder

Vollständige Nachricht

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Angst ist ein starker Antrieb. Das ist der DB deutlich anzumerken. Wie anders als mit Furcht vor der GDL ist es zu erklären, dass der notorisch schwerfällige, verwaltungslastige Konzern diesmal, bei der Anwendung des Tarifeinheitsgesetzes (TEG), so auf die Tube gedrückt hat?  
  VORAUS-Artikel

Telegramm - GDL Aktuell - 26.03.2021

Resolution

Die GDL wird wachsen, nicht wackeln!

Das tendenziöse Verhalten der Führungskräfte der DB AG ist ein Schlag ins Gesicht der mittlerweile 36 000 GDL-Mitglieder. 16 uns vom Arbeitgeber ausschließlich nach eigener Interessenlage und unter vorsätzlicher Missachtung der realen Mehrheitsverhältnisse zugeschriebene Betriebe sollen uns klein machen und dienen der Verbreitung von Angst und Schrecken.  … mehr

Die neuesten Aushänge aus dem GDL Bundesvorstand

Aushang - GDL Aktuell - 08.04.2021

Umfrage

Digitales Lernen – aber richtig!

Mit der digitalen Offensive der Ausbildungsbetriebe habt ihr, die Nachwuchskräfte, Tablets als Lern- und Arbeitsmittel bekommen. Wir haben diesen Vorgang von Anfang an wohlwollend, aber auch kritisch begleitet, denn wir wollen für euch Rahmenbedingungen schaffen, unter denen ihr die Technik zu eurer Unterstützung nutzen könnt.  
  Aushang

Aushang - GDL Aktuell - 31.03.2021

Besoldungs- und Versorgungsanpassung 2021/2022

Mit der Bezügeabrechnung für April 2021 kam zunächst die Enttäuschung: Die erwartete Besoldungs- und Versorgungsanpassung in Höhe von 1,2 Prozent kam nicht zur Auszahlung. Dabei sollte doch das Tarifergebnis des Öffentlichen Dienstes vom 25. Oktober 2020 zeit- und inhaltsgleich auf die Beamten des Bundes übertragen werden.  
  Aushang

Aushang - GDL Aktuell - 10.03.2021

DB-Vorstand schenkt Führungskräften Millionen

Trotz der Einschwörung auf einen harten Sanierungskurs des DB-Vorstands und einer Rekordverschuldung von mehr als 30 Milliarden Euro haben rund 3 500 DB-Führungskräfte für das Jahr 2020 fast zwei Drittel ihrer Boni erhalten.  
  Aushang

Aushang - GDL Aktuell - 08.03.2021

DB-Tarifforderungen

Eisenbahn-Flächentarifvertrag für das gesamte direkte Personal

Wir haben der DB am Freitag unsere Forderungen zu den Tarifverhandlungen 2021 zugesendet. Wir fordern für das gesamte direkte Personal einen Eisenbahn-Flächentarifvertrag (EFTV) mit einer Entgelterhöhung um 4,8 Prozent zum 1. März 2021 sowie eine Corona-Prämie von 1 300 Euro.  
  Aushang

Aushang - GDL Aktuell - 01.03.2021

BuRa-ZugTV Personaldienstleister

Auftaktrunde

Bereits am 17. Februar 2021 fanden in Frankfurt am Main die ersten Tarifverhandlungen für den Bereich der Personaldienstleiter (PDL) im Jahr 2021 statt. In offener Runde erläuterte die GDL einerseits ausführlich ihre Forderungen für die Rahmenregelungen im BuRa-ZugTV und beantwortete Verständnisfragen.  
  Aushang

Aushang - GDL Aktuell - 26.02.2021

CFL cargo Deutschland GmbH

Ein gutes Stück weiter…

…sind die Tarifverhandlungen zwischen der GDL, CFL cargo und dem Arbeitgeberverband Deutscher Eisenbahnen e.V. (AGVDE) am 22. Februar 2021 gekommen. So erzielten die Tarifvertragsparteien grundsätzlich Einigung darüber, wie die künftige Arbeitszeitkontenstruktur, also der Umgang mit Plus- und Minusstunden, aussehen soll.  
  Aushang

... Weitere Aushänge im GDL-Archiv

Die neuesten Aushänge aus dem GDL-Bezirk Nord

Aushang - Bezirk-Nord- 26.03.2021

DB AG

TEG

Liebe Kolleginnen und Kollegen,die nun anstehende Tarifrunde steht derzeit im Fokus der GDL. Dieses vor allem auf Grund der Ankündigung des Arbeitgebers, ab dem 01. April das Tarifeinheitsgesetz (TEG) in den Betrieben anwenden zu wollen. Dieses war demzufolge auch das vorrangige Thema auf der gerade zu Ende gegangenen Hauptvorstandssitzung mit der anschließender außerordentlichen Tarifkommissionssitzung DB.  … mehr

Aushang - Bezirk-Nord- 16.03.2021

NWB

Aktueller Stand der Tarifrunde 2021 bei der NWB

Bereits im Dezember 2020 hat die GDL über die Kernforderungen für alle aktuellen 56 Tarifpartner informiert. Für uns bei Transdev sind das Tarifforderungen für unseren Konzernrahmentarifvertrag „KoRa-ZugTV TD“. Hier fordern wir unter anderem eine Erhöhung des Tabellenentgeltes um 4,8 Prozent, eine steuerfreie Corona-Hilfe in Höhe von 1300 Euro, eine Erhöhung der Zulagen (Sonn-, Feiertag und Nacht) sowie der betrieblichen Altersvorsorge bis auf das marktübliche Niveau von 2,4 Prozent und die Abschaffung von Übergangsregelungen wie zum Beispiel die Anbindung von Qualifikationsteilnehmern, Zugbegleitern und Disponenten.  … mehr

Aushang - Bezirk-Nord- 25.02.2021

DB AG

Du bist mehr Wert - Zugbegleitdienst!

Gerade vor dem Hintergrund der Anwendung des TEG bei der DB ist es sinnvoll mal einen Blick auf die Entgelttabellen im Zugbegleitdienst zu werfen. Hierbei ist festzustellen, dass bei vergleichbarem Model das Tabellenentgelt in den meisten Berufsgruppen des Zugbegleitdienstes in den Tarifverträgen der GDL höher ist. In der Stufe eins sind die Werte noch gleich, ab Stufe zwei und weiter bei der GDL höher. Dieses liegt an einer Umsetzung einer Strukturanpassung innerhalb der Tabellenstruktur bei der GDL, die die EVG nicht umgesetzt hat, warum auch immer. Das vergleichbare Tabellenentgelt der Zugchefs ist gleich.  … mehr

Aushang - Bezirk-Nord- 12.02.2021

DB AG

Das Spiel mit der Angst!

Mit dem Aushang „Die Katze ist aus dem Sack!“ hatten wir euch über die zu erwartende Post vom Arbeitgeber DB zum Thema Umsetzung des Tarifeinheitsgesetzes informiert – bei Regio ist die umfangreiche Post gedruckt (liegt uns vor) und geht die Tage in den Versand, die anderen Geschäftsbereiche werden folgen. In der Detailübersicht über die Anwendung tarifvertraglicher Regelungen wird durch den Arbeitgeber im Abschnitt a dargestellt, welche Tarifverträge und Regelungen nicht mehr gelten, wenn im Betrieb nur noch die Tarifverträge der GDL anzuwenden sind. Hier ist es offensichtlich das Ziel des Arbeitgebers, Angst und Schrecken zu verbreiten und die Arbeitnehmer zu verunsichern.  … mehr

Aushang - Bezirk-Nord- 08.02.2021

DB Regio AG

„Die Katze ist aus dem Sack!“

In der Schlichtung ist es uns vom Arbeitgeber schon angekündigt worden – Die Nutzung des Tarifeinheitsgesetzes (TEG) bei der DB. Aber offen gegenüber den Mitarbeitern wurde es von deren Seite noch nicht kommuniziert. Das hat sich geändert. Im Monatsgespräch des GBR Regio teilte Frau Haber – Schilling (Personalvorstand DB Regio) mit, dass der Auftrag erteilt worden ist, alle Systeme auf die Umsetzung des TEG umzustellen. Alle Mitarbeiter von Regio werden in Kürze ein Schreiben erhalten, in dem dieses mitgeteilt wird. Es ist davon auszugehen, dass die anderen Geschäftsbereiche folgen werden.  … mehr