GDL

GDL-Ortsgruppe Hamburg-Altona



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 29.11.2019 - 07:04   ? ***

Newsletter Januar 2019

Telegramm - 22.01.2019

Dieser Newsletter richte sich diesmal ausschließlich an unsere TF

{+Wie Ihr schon anderen Medien entnehmen konntet soll in Hamburg ein Pilotprojekt gestartet werden. Das
Ganze erinnert ein wenig an "MyPlan Light" von unseren Zub`s. Aber was genau soll dort stattfinden, was
ist geplant und wie soll das ablaufen. Dazu gibt es schon einen "Bahnsinn". Wer diesen nicht lesen mochte
oder nicht bekannt ist, hier im Anschluss eine Kopie des Textes .
Wir wollen uns hier ja nicht mit fremden Federn schmücken. Wer Fragen dazu hat oder Anregungen darf
uns gerne ansprechen. Eine Bitte haben wir aber.
Eine hohe Beteiligung ist hier klar von Vorteil und sollte sich diese Variante der Planung als positiv erweisen,
steht einer Weiterführung bis zur bundesweiten Einführung seitens unserer örtlichen Planung nichts
entgegen.
Bei der freiwilligen Teilnahme verliert man also nichts, sondern gewinnt weitere 4 Wochen Planung dazu.+}

Vorschauplanung Tf (2.0)Unterstrichener Text

Nur für den Bereich Tf-Hamburg!
Noch einmal kurz dargestellt, worum es geht, damit jeder auf dem gleichen Stand ist.

Bezeichnung: Vorschauplanung

Bedeutung: Der Tf bekommt zu der veröffentlichten Monatsplanung zusätzlich den Folgemonat mit bis zu
10 vorgeplanten Ruhe– und Schichtfenstern bekannt gegeben

Beschreibung: So kann der Tf sehen, wie das Zeitgefüge des Folgemonats voraussichtlich aussehen wird.

Die ersten Beratungen zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber sind gelaufen. Hierbei wurden erste Rahmenbedingungen besprochen und beraten.

Beginn im April'19

Die Vorschauplanung beginnt mit dem Planungsabschnitt 04/19. Es wird 4 verschiedene Dispofenster
(Früh-, Tag-, Spät– und Nachtschicht) geben, welche in der Vorschauplanung veröffentlicht werden.

2 Ruhen und bis zu 8 Schichtlagen

Dem Mitarbeiter wird die Möglichkeit gegeben, bis zu 3 Schichtwünsche (keine Ruhetagwünsche) im Vorwege
zu äußern, der Arbeitgeber setzt ebenfalls bis zu 5 Disposchichten. Außerdem werden im Vorschaubereich
zwei 36-er Ruhen veröffentlicht. Weitere Schicht– und/oder Ruhewünsche sowie Ruhetagänderungen
können, wie bisher auch, persönlich mit dem Disponenten vereinbart werden.

Eure Meinung dazu bitte

Der Vorschauplan soll in gedruckter Form über die Postfächer verteilt werden. Es wird sicherlich am Anfang
nicht alles perfekt laufen. Nach 3 Monaten werden Betriebsrat und Arbeitgeber eine Umfrage starten,
in der Ihr Eure Erfahrungen, Meinungen und Wünsche äußern könnt. Verbesserungen sind immer
möglich und gewünscht.
Im Vorwege werden Informationsstände in Altona und im Hauptbahnhof stattfinden, um Euch das Vorhaben
genauer vorzustellen und ggf. auch schon erste Fragen zu beantworten. Die Zeitpunkte für die Informationsstände werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Abteilungsversammlung im Februar

Am 07. Februar 19 finden zwei Abteilungsversammlungen (jeweils Vor– und Nachmittags) der Tf im Basler
Hof (Esplanade) statt, um möglichst viele Kolleginnen und Kollegen mit weiteren Details und Informationen
versorgen zu können. Einladung und Wegbeschreibung kommen per Aushang/Tablet.

Abteilungsversammlung im Sommer

Voraussichtlich im Juni 2019 ist dann noch eine weitere Abteilungsversammlung geplant, um Erfahrungen
auszutauschen bzw. Verbesserungsmöglichkeiten zu erörtern. Gerne stehen Euch der Betriebsrat wie auch
die Planungsabteilung Tf schon im Vorwege für Fragen zur Verfügung.

Alles auf freiwilliger Basis !!!Kursiver Text

Die Teilnahme an dem Piloten der Vorschauplanung bleibt für jeden individuell freiwillig. Die Laufzeit ist
erst einmal bis Ende des Planungsabschnitt 11/19. Betriebsrat sowie Arbeitgeber würden sich eine hohe
Beteiligungsbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen wünschen, um ein repräsentatives Ergebnis für den
Piloten zu bekommen.

Der Arbeitgeber! kommt auf Euch zu

Wer daran teilnehmen möchte, muss sich aktiv dazu bereit erklären. Entsprechende Einverständniserklärungen
(Vordrucke) werden über die Postfächer verteilt. Bitte beachtet die Hinweise auf den Einverständniserklärungen.

Soweit der kopierte Text. Genaue Uhrzeiten für die Abteilungsversammlungen werden
noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Einige Kollegen werden zu Recht darauf hinweisen das wir schon mal eine dreimonatige
Planung hatten. Aber durch die neuen Tarifverträge mit all ihren Regelungen war unser
AG hier ja nicht in der Lage mehr zu liefern. Sehen wir es als positiven Versuch an, hier
eine vernünftige erweiterte Planung anzubieten.
Einer freiwilligen Teilnahme steht somit nichts im Wege und daher sollte sich jeder daran
beteiligen.

In diesem Sinne
Harald Buhl und der OG Vorstand
Januar 2019