GDL

GDL-Jugend



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 19.05.2020 - 16:14   ? ***

Abbildung der Stundenkonten bei der Deutschen Bahn

Telegramm - 16.05.2020

Mit Jahreswechsel 2019/2020 wurden alle, bis dahin aufgelaufenen, Mehrleistungsstunden in ein Übergangskonto (AK2A) gebucht. Danach gingen von diesem Zeitguthaben bis zu 118 Stunden in das neue Ausgleichskonto (AK1A).

In diesem Beispiel (März 2020) entstanden 2019 Überstunden in Höhe von 154.06 h.

Zum Ende des Abrechnungszeitraums dürfen in dem Ausgleichskonto höchstens 80 h enthalten sein. Alles darüber hinaus kann unter anderem als Freizeit abgegolten oder für Leistungen des FairnessPlan e.V. genutzt werden.

Aus dem Übergangskonto fließen jährlich bis zu 38 h ins Ausgleichskonto bis es leer ist. Alle Überstunden kommen am Ende des Abrechnungszeitraums in das Ausgleichskonto.

Dank der Kontenstruktur hast nur Du Zugriff auf Deine Mehrleistungsstunden.