GDL-Bezirk Nord

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Bezirk Nord

Seniorenvertretung des GDL Bezirkes Nord

Seniorenvertretung2017


Auch nach dem Berufsleben steht die GDL ihren Senioren mit Rat und Tat zur Seite. Die Seniorenvertretung des GDL Bezirkes Nord fungiert als Bindeglied zwischen den Ortsgruppen und dem GDL-Hauptvorstand.





Unser Ansprechpartner im Norden

Bezirksseniorenbetreuer

fh

Franz Hamm
Tel.: 0471 40619

Aktuelles aus dem Bereich Senioren

Die Seniorenvertretung im Bezirk Nord der GDL wünscht allen Kolleginnen und Kollegen Ein Frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Wir wünschen Allen ein gesundes Jahr 2018.

Für die Seniorenvertretung

Franz Hamm, Gerd Kosak, Hans Dieter Springborn


Hamburg, 09.11.2017

Senioren-Tag: Ergänzende Beihilfe bei vollstationer Pflege

Liebe Kolleginnen und Kollegen, am Donnerstag dem 09.11.2017 hat der GDL Bezirk Nord seinen jährlichen Seniorentag veranstaltet. Zu dieser Zusammenkunft, der Seniorenvertreter in den Ortsgruppen, waren 21 Kollegen nach Hamburg angereist.

Im Haus der CVJM (Christlicher Verein junger Männer) hat der Bezirksseniorenvertreter Franz Hamm die Kollegen aus den Ortsgruppen begrüßt.

Der stellv. Bezirksvorsitzende Harald Ketelhöhn hat den Kollegen die Grüße des Bezirksvorstands vermittelt und der Veranstaltung einen guten Verlauf gewünscht.
Koll. Ketelhöhn ging auf die anstehenden Aufgaben im Bezirksvorstand ein und berichtete über die Neuerungen im Tarifbereich sowie die zur Zeit laufende Arbeit mit den Kandidatenlisten für die im Jahr 2018 anstehenden Betriebsratswahlen.

Er ging auch auf das Urteil des Verfassungsgerichtes im Bezug auf das Tarifeinheitsgesetz ein. Hier stellte er fest, dass zur Zeit keine Probleme für die GDL entstehen. Den Ausführungen folgte eine rege Aussprache, die erkennen lies welches Interesse die Senioren an der Arbeit des Bezirksvorstands haben.

Für das Hauptthema des Tages, Ergänzende Beihilfe bei vollstationer Pflege konnten wir Herrn Venske von der KVB Münster gewinnen, der in einem ca. 2 stündigen Referat an Hand von Fallbeispielen die Problematik einer Härtefallregelung im Zusammenhang mit der Pflegeversicherung verdeutlichte. Die auch hier lebhafte Diskussion zeigte auch hier ein reges Interesse an der Thematik. Es wurden doch vorhandene Sorgen der Kollegen abgemildert.

Den Kollegen wurden die Erklärungen des Herrn Venske schriftlich an die Hand gegeben damit sie in den Ortsgruppen bei Bedarf verwendet werden können.
Nach der Mittagspause hat Kollege Kosak in einer von ihm erstellten Sammlung von Steuer Minderungsgründen den Kollegen aufgezeigt welche Dinge sich gegebenenfalls steuermindernd auswirken können. Auch diese Sammlung wurde an die Kollegen weitergegeben.

Anschließend wurde darüber gesprochen ob im nächsten Jahr eine 2 tägige Zusammenkunft angestrebt werden soll. Hier war man einhellig der Ansicht, dass eine Veranstaltung mit einer Übernachtung organisiert wird.

Gegen 15.00 Uhr beendete Kollege Hamm die Sitzung und bedankte sich für die rege Teilnahme der Anwesenden



Der Nord-Flyer für Senioren anzeigen<-


Projekte, Angebote, Veranstaltungen