GDL

GDL-Bezirk Nord



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 15.06.2021 - 09:07   ? ***

NordWestBahn GmbH

Forderungen sind gestellt

Aushang - 26.05.2021

Die GDL hat die Forderungen der Tarifrunde 2021 an die NordWestBahn GmbH (NWB) versandt. Sie fordert zusätzlich zum Eisenbahn-Flächentarifvertrag, welcher im gesamten Eisenbahnverkehrsmarkt in Deutschland gelten soll, einen neuen Rahmen-Tarifvertrag für die Fahrzeuginstandhaltung.

Zu den materiellen Kernforderungen gehören:

  • 1 300 Euro Corona-Hilfe sowie 4,8 Prozent Entgelterhöhung/ 100 Euro Entgeltplus für Azubis,
  • Erhöhung des Arbeitgeberbeitrags zur betrieblichen Altersvorsorge auf 2,4 Prozent des Monatstabellenentgelts,
  • Ausdehnung des Anspruchszeitraums für die Nachtarbeitszulage und den Zusatzurlaub auf 20 bis 6 Uhr,
  • Verkürzung der ununterbrochenen Fahrzeit auf dem Triebfahrzeug auf 4 ½ Stunden
  • bei der Laufzeit von zwölf Monaten.

Außerdem fordert die GDL für ihre Mitglieder unter anderem:

  • Tarifierung aller Arbeitnehmer bei der NWB,
  • Absenkung der betrieblichen Arbeitszeit auf 38 Stunden pro Woche verbunden mit einem Wahlmodell für sechs oder zwölf weitere Urlaubstage ab 2022,
  • Vergütung von Wasch- und Rüstzeiten in der Werkstatt sowie
  • Einführung eines Entgeltausgleiches bei vorübergehender Ausübung einer höherwertigen Tätigkeit,
  • Aufnahme und Eingruppierung eines Ausbildungszugbegleiters in den Haustarifvertrag,
  • Wegfall der Anbindung und damit stufenweise Heranführung an das Marktniveau und
  • Sicherung alter Besitzstände bei Wechsel ins GDL-Tarifgebiet.