GDL

GDL-Bezirk Nord



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 12.12.2019 - 03:45   ? ***

NETINERA/vlexx

Forderungen Tarifrunde 2020

Aushang - 27.11.2019

Die Tarifrunde 2020 wirft ihre Schatten voraus. Die GDL hat das Forderungspaket für das Tarifwerk der NETINERAGruppe und der dazugehörigen vlexx GmbH an die Arbeitgeber übersendet.

Im Konzernrahmentarifvertrag haben wir die zeit- und wirkungsgleiche Umsetzung des Referenzabschlusses mit der DB gefordert. Konkret sind dies beispielsweise der strukturelle Ausbau der Zulagen von Nacht- (3,33 Euro), Sonntags- (5,50 Euro) und Feiertagsarbeit (6,00 Euro), die Einführung einer betrieblichen Altersversorgung von 2,2 Prozent sowie Verbesserungen bei Fahrdienstuntauglichkeit und beim Entgelt. Die Eingangsstufe eines Lokomotivführers beträgt dann beispielsweise 3 027 Euro auf Basis der 38-StundenWoche.

Folgende Verbesserungen haben wir für die vlexx unter anderem gefordert:

  • Absenkung der betrieblichen Arbeitszeit von 39 auf 38 Stunden pro Woche,
  • Ruhetage sollen stets den kompletten Kalendertag umfassen,
  • Aufnahme der örtlichen Servicehelfer in den Geltungsbereich der Tarifverträge,
  • stufenweise Heranführung der Zugbegleiter und Disponenten an das Marktniveau,
  • Erhöhung der jährlichen Zuwendung von 25 auf 50 Prozent für alle Arbeitnehmer,
  • Einführung einer Zulage für Lehrlokführer von 25 Euro pro Schicht sowie
  • Beitritt zum TV Personalübergang SPNV.

Die konzernweiten Tarifverhandlungen starten am 8. Januar 2020 in Berlin.