GDL

GDL-Bezirk Nordrhein-Westfalen (NRW)



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 16.10.2021 - 19:17   ? ***

Bezirk NRW - Pressemitteilungen

Pressemitteilungen des GDL-Bezirks Nordrhein-Westfalen (NRW)

01.09.2021

Zentrale GDL-Streikkundgebung NRW am 03.09.2021 in Essen - Eisenbahner*innen fordern Kurswechsel des DB Vorstandes

„Eisenbahnerinnen und Eisenbahner der Deutschen Bahn AG werden nun vom Bahnvorstand zum dritten Mal zu einem Streik gezwungen um ihre Betriebsrente zu verteidigen und die Anwendung des Tarifabschlusses des öffentlichen Dienstes für alle Eisenbahnerinnen und Eisenbahner der DB AG zu erhalten“ so der Vorsitzende der GDL in NRW Sven Schmitte. Und weiter: „Auch in diesem dritten Arbeitskampf werden wieder tausende GDL-Mitglieder aller Eisenbahnberufe die Arbeit in NRW niederlegen. Der DB Vorstand stellt mit seiner Blockadehaltung die Weichen für Mitarbeiter, Reisende und Güterverkehrskunden weiter auf das Abstellgleis. Unsere Mitglieder werden eine 0-Runde 2021 und die Streichung von Betriebsrentenansprüchen nicht akzeptieren. Der DB Vorstand trägt dafür die volle Verantwortung!“.  … mehr

25.08.2021

GDL NRW fordert deutlich längere Streikmaßnahmen, wenn der DB Vorstand weiter blockiert - Eindrucksvoller zweiter Arbeitskampf – Druck auf DB wächst

„Die Deutsche Bahn AG wurde in Nordrhein-Westfalen erneut von tausenden Eisenbahnerinnern und Eisenbahnern empfindlich getroffen. Lokführer, Zugbegleiter, Fahrdienstleiter, Fahrzeuginstandhalter, Disponenten, Servicemitarbeiter machen landesweit damit deutlich, dass sie den Griff des Arbeitgebers in ihren Geldbeutel und an ihre Rente nicht zulassen werden“, so der Bezirksvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) in Nordrhein-Westfalen Sven Schmitte zur Bilanz des Arbeitskampfs in NRW.  … mehr

23.08.2021

Zentrale GDL-Streikkundgebung NRW am 24.08.2021 in Köln - Eisenbahner zeigen der Deutschen Bahn AG die rote Karte

„Die Eisenbahnerinnen und Eisenbahner der Deutschen Bahn AG kämpfen trotz aller Widerstände des Bahnvorstandes für eine angemessene Lohnsteigerung, die Anerkennung der besonderen Leistungen zur Aufrechterhaltung des systemrelevanten Eisenbahnverkehrs während der gesamten Pandemiezeit, sowie für den Erhalt ihrer kleinen Betriebsrente“ so der Vorsitzende der GDL in NRW Sven Schmitte und weiter: „In dieser Woche werden wieder tausende GDL-Mitglieder aller Eisenbahnberufe die Arbeit niederlegen, denn die DB verweigert der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) nach wie vor den Abschluss von angemessenen Tarifverträgen für alle Mitglieder, sowie die Fortführung des Betriebsrententarifvertrages. Nach über zehn Monaten mit zahllosen Sondierungen, Verhandlungen, einem Schlichtungsversuch, einer 95 prozentigen Zustimmung zu Streiks in einer Urabstimmung und einer hohen Streikbeteiligung bleibt der Bahnvorstand stur bei seinen unzulänglichen Angeboten“.  … mehr


Pressemitteilungen des GDL-Bundesvorstands

16.09.2021

Deutsche Bahn

Die Rente ist sicher – Tarifkonflikt beendet

Der Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn (DB) ist beigelegt. In Berlin einigten sich die Tarifpartner auf einen Abschluss, der eine Vielzahl von Verbesserungen bei den Entgelt- und Arbeitszeitbedingungen der Beschäftigten enthält.  … mehr

16.09.2021

Pressekonferenz zum aktuellen Stand der Tarifverhandlungen

Mit DB-Personalvorstand Martin Seiler und dem GDL-Bundesvorsitzenden Claus Weselsky

In den vergangenen Tagen haben intensive Gespräche stattgefunden, um in der Tarifrunde zwischen der Deutschen Bahn AG (DB) und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) im Sinne der Fahrgäste und der Beschäftigten gemeinsame Lösungen zu finden.  … mehr

11.09.2021

Tarifkonflikt

GDL bewertet DB-Angebot

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat von der Deutschen Bahn (DB) am heutigen Samstag ein Angebot erhalten. Die GDL wird das Angebot bewerten und die Medienvertreter zu gegebener Zeit über die weiteren Schritte informieren.  

09.09.2021

Bedenkzeit bis Anfang nächster Woche

GDL erwartet verhandelbares Angebot

„Wir hatten der Deutschen Bahn (DB) nach dem letzten Ausstand Zeit zum Nachdenken eingeräumt, doch mir scheint, dass der Bahnvorstand ein bisschen lange zum Überlegen braucht. Wenn nicht bis Anfang nächster Woche ein verhandlungsfähiges Angebot vorliegt, beginnt die GDL am kommenden Montag mit der Vorbereitung des nächsten Arbeitskampfes“, so der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky.  … mehr

07.09.2021

Gerichte bestätigen Koalitionsfreiheit

GDL hat das Recht, für alle Mitglieder Tarifverträge abzuschließen

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat ihren dritten Arbeitskampf im laufenden Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn (DB) beendet. Über die gesamte Streikdauer zeigten über 19 000 Eisenbahner dem Management, was sie von seinen Aktionen und Provokationen halten.  … mehr

30.08.2021

Keine Bewegung bei der DB

GDL kündigt weitere Arbeitskämpfe an

Die Deutsche Bahn (DB) bewegt sich weiterhin keinen Millimeter im von ihr selbst verschuldeten Tarifkonflikt. Sie strebt kein echtes Einlenken an, sondern hält in voller Absicht an ihrem strikten Verweigerungskurs fest. Dabei nimmt sie ganz bewusst wirtschaftliche Nachteile und die Belastung der Reisenden in Kauf.  … mehr

25.08.2021

Streikbilanz Deutsche Bahn

Eindrucksvoller zweiter Arbeitskampf – Druck auf DB wächst

„Das hat gesessen. War schon der erste Streik erfolgreich, so haben die Beschäftigten im zweiten Arbeitskampf noch einmal kräftig nachgelegt. Die Eisenbahnerinnen und Eisenbahner sind es leid, von ihrem Arbeitgeber Deutsche Bahn (DB) belogen, betrogen und missachtet zu werden“, so der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky zur Bilanz des Arbeitskampfs.  … mehr

22.08.2021

DB-Scheinangebot spielt mit den Gefühlen der Reisenden

Arbeitskämpfe finden wie angekündigt statt

Nachdem die Presse bereits in den heutigen Morgenstunden über ein vermeintlich neues Angebot der Deutschen Bahn (DB) an die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) berichtet hat, ging gegen Mittag ein entsprechendes Schreiben bei der GDL ein.  … mehr

20.08.2021

GDL und Go-Ahead Deutschland vereinbaren zeitgemäßen Tarifabschluss

Vollständige Nachricht

Nach sehr intensiven und konstruktiven Tarifverhandlungen haben sich die Go-Ahead-Gruppe und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) am 19. August 2021 in Berlin auf einen Abschluss verständigt, der eine gute Lösung in dieser aufgrund der Corona-Pandemie nicht gerade einfachen Ausgangssituation darstellt.  … mehr

20.08.2021

Tarifkonflikt

DB mauert beharrlich – GDL kündigt weitere Arbeitskämpfe an

„Die Deutsche Bahn (DB) hat sich keinen Schritt bewegt. Weder der eindrucksvolle Arbeitskampf in der vergangenen Woche noch die von breiter Solidarität getragene Protestkundgebung unseres Dachverbandes dbb vor dem Bahntower haben bisher zu einem Sinneswandel des Arbeitgebers geführt.  … mehr

Weitere Pressemitteilungen des GDL-Bundesvorstands