GDL

GDL-Bezirk Mitteldeutschland



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 21.05.2022 - 10:50   ? ***

Rechtsschutz und Rechtsberatung

Jedes GDL-Mitglied erhält mit seiner Mitgliedschaft einen Anspruch auf Rechtsschutz und Rechtsberatung. Der Umfang ist in der Satzung der GDL niedergelegt.

Dieser umfasst einen sogenannten Berufshaftpflichtrechtsschutz in allen Angelegenheiten, die mit dem Arbeitsverhältnis des Mitgliedes im Zusammenhang stehen (Arbeitsrecht einschließlich Haftpflichtsachen). Dieses schließt auch den Rechtsschutz in Sozialrechtssachen ein.

Weiterhin gewährt die GDL den Mitgliedern und ihren Familien einen privaten Basis- Familienrechtsschutz auf diversen Gebieten des Zivil-, Straf- und Öffentlichen Rechts.

Daneben besteht für jedes Mitglied, das in einem Unternehmen des DB Konzerns beschäftigt ist, in Fällen strafrechtlicher Relevanz im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis in Korrespondenz mit dem DB Konzern und dessen Versicherer ein Rechtsschutz in Strafrechtssachen. Der GDL Bezirk Mitteldeutschland vermittelt hier eine möglichst zügige Abwicklung des Verfahrens bzw. unterstützt seine Mitglieder dabei.

Diese vorgenannten Leistungen sind für das Mitglied (und dessen Familie) kostenfrei bzw. mit dem GDL-Mitgliedsbeitrag abgegolten. Lediglich in einigen Fällen des Familienrechtsschutzes ist ein geringer Selbstbeteiligungsbetrag vorgesehen. Die Notwendigkeit des Abschlusses einer zusätzlichen, meist sehr kostenintensiven Rechtsschutzversicherung entfällt daher.

Der Basis-Familienrechtsschutz kann auch noch durch zusätzliche, kostengünstige Rechtsschutzpakete - diese gewähren unter anderem Rechtsschutz in den oft anfallenden Verkehrs-, Steuer- und Versicherungsrechtssachen; auch für den nichtehelichen Lebenspartner - erweitert werden, der somit den Betreffenden in fast allen Rechtslagen schützt. Inhaber dieser Rechtsschutzpakete sind zusätzlich von jeglichen der vorgenannten Selbstbeteiligungbeiträgen befreit.

Schließlich besteht im Rahmen des oben genannten Umfanges auch die Möglichkeit, sich kostenlos in der GDL-Bezirksgeschäftsstelle in Halle (Saale). oder in den Geschäftsstellen der Landesbünde des dbb in Magdeburg bzw. Dresden zu festgelegten und individuell vereinbarten Beratungsterminen rechtlich beraten zu lassen.

Der Termin hier in der Bezirksgeschäftsstelle Halle (Saale). lautet wie folgt: Montag, 10.10.2022 ab 10:00 Uhr.

Die Rechtsberatungen des dbb Sachsen-Anhalt finden in der dbb Geschäftsstelle, Schleinufer 12, 39104 Magdeburg, wie folgt statt: 09.05.2022, 13.06.2022, 11.07.2022, 12.09.2022, 14.11.2022 und am 12.12.2022

Die Rechtsberatungen des sächsischen Beamtenbundes (sbb) finden in der Regel jeden ersten Mittwoch im Monat in der Landesgeschäftsstelle des sbb, Theresienstraße 15, 01097 Dresden, von 11:30 bis 16:00 Uhr statt.

Neu ist, dass in der Bezirksgeschäftsstelle Halle (Saale). ab dem 01.03.2022 durch Weggang unseres Kollegen Ralph Leitloff keine verbindliche Rechtsberatung mehr erfolgen kann. Dennoch werden Rechtsschutzanfragen entgegengenommen und nach Sichtung aller erforderlichen Unterlagen diese durch unsere Tarifreferenten bewertet und ggf. an die zuständigen Stellen (Rechtsabteilung oder Tarifabteilung der Hauptgeschäftsstelle der GDL) zur Bearbeitung weitergeleitet.

Weiterhin werden Rechtsschutzanträge aufgenommen und nach Sichtung aller erforderlichen Unterlagen sowie Vorliegen eines vom Mitglied selbst unterschriebenen Rechtsschutzantrages an die zuständige Stelle (dbb-Dienstleistungszentrum, Rechtsabteilung der Hauptgeschäftsstelle der GDL oder die DEVK-Versicherungs AG) zur Bearbeitung weitergeleitet.

Hinsichtlich der in Rechtschutzangelegenheiten zwingend einzuhaltenden Verfahrensweise sowie des Umfanges des Rechtsschutzes im Einzelfalle wenden Sie sich an ihren Ortsgruppenvorsitzenden bzw. direkt an unsere Bezirksgeschäftsstelle.