» Tarifverhandlungen einvernehmlich vertagt

Die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn werden auf nächste Woche Dienstagvormittag in Eisenach vertagt. Darauf haben sich die GDL und die DB am Samstagmittag in Hannover einvernehmlich geeinigt. ... mehr

GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 10.12.2018 - 14:12   ? ***

Pressemitteilungen der GDL

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 04.12.2018

» DB-Tarifverhandlungen: Deutliche Fortschritte bei der Arbeitszeit

Mit einer grundsätzlichen Verständigung in den zentralen Themen der Arbeitszeit ist heute Morgen in Berlin die vierte Tarifrunde zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn zu Ende gegangen.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 30.11.2018

» Vierte Tarifrunde mit der Deutschen Bahn: GDL erwartet Angebot zur Arbeitszeit

In den zurückliegenden drei Tarifrunden haben sich die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und die Deutsche Bahn zwar in Einzelpunkten geeinigt, doch blieb der Durchbruch bislang aus. Das soll nun anders werden.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 26.11.2018

» Gelungener Tarifabschluss zwischen GDL und Abellio

Nach 17-stündigen Verhandlungen haben die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und die Abellio GmbH am 22. November 2018 in Frankfurt den Flächentarifvertrag (KoRa-ZugTV Abellio) und die dazugehörigen Haustarifverträge erfolgreich abgeschlossen.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 21.11.2018

» DB-Tarifverhandlungen: Von einem Durchbruch noch ein großes Stück entfernt

In der dritten Tarifrunde hat sich die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) gestern mit der Deutschen Bahn in Frankfurt auf mehrere Punkte verständigt. So wird es eine einheitliche Vergütung für Ausbilder und Praxistrainer geben. Auch die Entgeltfortzahlung bei Fahrdienstuntauglichkeit wird verbessert.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 21.11.2018

» GDL-Flächentarifvertrag nun auch bei der Städtebahn Sachsen
Vollständige Nachricht

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat mit der Städtebahn Sachsen GmbH (SBS) bereits am 26. Oktober 2018 die Tarifverträge abgeschlossen, die heute in Frankfurt unterzeichnet wurden. GDL-Bundesvorsitzender Claus Weselsky: „Wir haben in konstruktiven und effizienten Verhandlungen in nur drei Runden ein Paket geschnürt, das sich sehen lassen kann. „Das ist ein gelungener Tarifabschluss“, so SBS-Geschäftsführer Torsten Sewerin.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 02.11.2018

» DB-Tarifverhandlungen: Kein Angebot: GDL dennoch optimistisch

„Da unsere Forderungen zu Arbeitszeit, Zulagen und Zuschlägen in der Sondierung intensiv bearbeitet wurden, sind wir in Erwartung eines konkreten Angebotes in die heutigen Gespräche gegangen. In Teilen gibt es zwar Annäherungen, jedoch blieb ein umfassendes Angebot aus.“ Mit diesen Worten kommentierte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky den Verlauf der zweiten Tarifrunde in Berlin. „Die GDL wird die Arbeitgeberpositionen nun im Detail bewerten, doch im Hinblick auf die Verhandlungen gilt die Devise: Wir sind weiterhin auf Kurs.“  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 07.09.2018

» Forderungen zur Tarifrunde mit der Deutschen Bahn: Mehr Leistung – Mehr Lohn - 7,5 Prozent

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat der Deutschen Bahn am gestrigen Donnerstag ihre Forderungen zur Tarifrunde 2018 übergeben.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 29.08.2018

» Erfurter Bahn/Süd Thüringen Bahn: 95 Prozent für Tarifabschluss

Vier Streiks, eine Urabstimmung und harte Verhandlungen waren nötig, bis der GDL-Flächentarifvertrag BuRa-ZugTV bei der Erfurter Bahn (EB) und der Süd Thüringen Bahn (STB) im Juli 2018 stand. Nachdem nun 95 Prozent der an der Urabstimmung beteiligten GDL-Mitglieder der EB und der STB in der erforderlichen zweiten Urabstimmung für die Annahme des Tarifabschlusses stimmten, ist die Tarifauseinandersetzung endgültig beendet. Die GDL wird den Tarifvertrag jetzt ebenfalls unterschreiben, der nur für ihre Mitglieder gilt.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 13.08.2018

» Saarbahn: Nach erfolgreichem Abschluss nun Ausbau der Tarifpartnerschaft
Vollständige Nachricht

Die seit Mai 2009 bestehende Tarif- und Sozialpartnerschaft zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), der Saarbahn GmbH und dem zuständigen Kommunalen Arbeitgeberverband Saar e.V. (KAV Saar) wird weiter ausgebaut. Das ist das Ergebnis der vierten Verhandlungsrunde am 10. August 2018 in Saarbrücken.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 27.07.2018

» Bilanz-Pressekonferenz DB: Noch 600 Lokomotivführer

Der Schienengüterverkehr schwächelt weiter. DB Cargo fuhr im ersten Halbjahr einen Verlust von 127 Millionen Euro ein. Der DB-Vorstandsvorsitzende Richard Lutz machte dafür den Bahnstreik in Frankreich und den Sturm Friederike verantwortlich, räumte aber in der gestrigen Halbjahres-Bilanz-Pressekonferenz in Berlin auch „hausgemachte Schwächen“ ein.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 18.07.2018

» GDL-Flächentarifvertrag: Jetzt auch bei der Erfurter Bahn und der Süd Thüringen Bahn

Vier Streiks, eine Urabstimmung und harte Verhandlungen waren nötig, bis der GDL-Flächentarifvertrag BuRa-ZugTV bei der Erfurter Bahn (EB) und der Süd Thüringen Bahn (STB) am 13. Juli 2018 in Frankfurt am Main stand. „Es zeigt sich immer wieder: Wenn Lokomotivführer, Zugbegleiter und Disponenten zusammenstehen und um ihre Rechte kämpfen, haben sie auch Erfolg“, so der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Lutz Schreiber.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 16.07.2018

» Entgeltstruktur auf Marktniveau: GDL und Städtebahn Sachsen nehmen Tarifverhandlungen auf

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und die Städtebahn Sachsen GmbH (SBS) nehmen unverzüglich Tarifverhandlungen auf. Das ist das Ergebnis einer ersten Sondierungsrunde am 10. Juli 2018 in Aschaffenburg.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 06.07.2018

» Bahnübergang: Der Schienenverkehr hat Vorrang!

Es sind die schweren Zugunglücke an Bahnübergängen, über die gesprochen wird, wie der Zusammenprall eines Lkws mit der Regionalbahn in Buseck bei Gießen Ende Mai. 17 Menschen sind dabei verletzt worden, der Lokomotivführer lebensgefährlich. Tatsächlich passiert im Durchschnitt alle zwei bis drei Tage ein Unfall an einem der rund 18 700 Bahnübergänge der Deutschen Bahn und an den Kreuzungen von anderen Bahnen, die sich bundesweit auf knapp 50 000 summieren.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 05.07.2018

» GDL und Go-Ahead unterzeichnen zukunftsfähiges Tarifwerk
Vollständige Nachricht

In Berlin haben der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky und der Geschäftsführer der Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH (GAVD), Stefan Krispin die Weiterentwicklung des Tarifwerks für die Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH und die Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH abgeschlossen.  ... 

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 01.06.2018

» Energiesparendes Fahren: Ohne Herzblut der Lokomotivführer wäre es noch viel schlimmer

„Der Unterschied zwischen einer guten und einer schlechten Fahrt eines Lokführers hegt bei bis zu 30 Prozent Stromverbrauch“, lässt die Deutsche Bahn (DB) im „Spiegel“ verkünden. Ist es wirklich eine gute Fahrt, wenn der Zug drei Minuten zu spät kommt und die Fahrgäste ihren Anschlusszug nicht erreichen, weil der Lokomotivführer Energie gespart hat?  ... 

... Ältere Pressemitteilungen


Projekte, Angebote, Veranstaltungen