GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 16.10.2019 - 14:04   ? ***

Ältere Nachrichten

Suchergebnisse ab Nr. 1 (neueste zuerst) ...

  1. GDL-Tarifbroschüre AKN Eisenbahn (Broschuere Tarif - GDL Service - 19.09.2019)
    Die GDL hat nach konstruktiven Verhandlungen mit der AKN Eisenbahn GmbH am 17. April 2019 in Kaltenkirchen die Tarifverhandlungen erfolgreich abgeschlossen.

  2. Gerechtigkeit@gdl: Widerstand gegen Arbeitgeberwillkür auf der Sonthofener Betriebsrätefachkonferenz (Podcast - GDL Aktuell - 17.09.2019)
    Wichtige Themen dulden keinen Aufschub. Anlässlich der schwierigen Umsetzung der Tarifregelungen zur persönlichen Planungssicherheit fordert die GDL die ihr zustehenden Rechte ein und meldet Widerstand gegen die Maßnahmen der Arbeitgeber an. Der ursprünglich per Livestream aus Sonthofen übertragene Einspruch der GDL und ihrer Betriebsräte enthält zahlreiche praktische Beispiele zur Gegenwehr und steht hier zum erneuten Abruf bereit. Bildnachweis ICE-Bordbistro: Florian Wichert/t-online.de

  3. GDL-Betriebsrätefachkonferenz in Sonthofen: Digitalisierung in der Arbeitswelt (Telegramm - GDL Aktuell - 16.09.2019)
    In Sonthofen diskutieren vom 16. bis 18. September 2019 rund 200 Betriebsräte der DB und der Wettbewerbsbahnen die Sinnhaftigkeit der Digitalisierung in der Arbeitswelt. Denn so verlockend neue Technologien auf den ersten Blick erscheinen mögen – so sehr sind verantwortungsvolle Betriebsräte doch in der Pflicht, die Entwicklung kritisch zu hinterfragen.

  4. Gerechtigkeit@GDL: Gemeinsam gegen Arbeitgeberwillkür! (Aushang - GDL Aktuell - 12.09.2019)
    Der Lack ist ab! Wer je an einen Wandel der DB glaubte, sieht sich endgültig getäuscht. Hinter dem schicken Anstrich, dem dünnen Firnis einer „neuen Unternehmenskultur“, tritt nun wieder ganz unverhohlen die alte Arbeitgeberfratze hervor.

  5. Resolution: Gerechtigkeit statt Egoismus (Telegramm - GDL Aktuell - 12.09.2019)
    Der Hauptvorstand der GDL hat sich in seiner Sitzung am 11. September 2019 in Eisenach mit dem derzeitigen Stand der Umsetzung unserer gemeinsam erkämpften Tarifverträge befasst. In mehreren Verhandlungsrunden haben wir im Vorfeld versucht, die Arbeitgeberseite dazu zu bewegen, das Tarifergebnis vom Januar 2019, in dem die gesamten Planungsnormen enthalten sind, eins zu eins umzusetzen. Wir mussten feststellen, dass die Deutsche Bahn AG dies nicht tun wird.

  6. Das Recht auf angstfreies Arbeiten (Voraus - GDL Aktuell - 09.09.2019)
    Liebe Kolleginnen und Kollegen, der Schutz des Zugpersonals vor Gewalt und belastenden Ereignissen gehört zu den vorrangigen Zielen der GDL und ist in Zeiten zunehmender Verrohung und steigender Aggressivität wichtiger denn je.

  7. Ergebnisse der zweiten GDL-Umfrage „Mit Sicherheit“: Zugpersonal in Not – Rote Karte für die Arbeitgeber! (Voraus - GDL Aktuell - 09.09.2019)
    Vom 1. Mai bis zum 12. Juni 2019 führte die GDL ihre zweite bundesweite Onlineumfrage durch. Im Unterschied zur Umfrage 2016 richtete sich diese Wiederholungsbefragung nicht mehr allein an die als Zugpersonal tätigen GDL-Mitglieder, sondern an das gesamte Zugpersonal aller Eisenbahnunternehmen in ganz Deutschland, ob GDL-Mitglied oder nicht.

  8. Bildungsveranstaltungen: Bis zu zehn Tage Sonderurlaub (Voraus - GDL Aktuell - 09.09.2019)
    Zugewiesene Beamte können nach § 9 Abs. 2 Sonderurlaubsverordnung Sonderurlaub bei staatspolitischen Bildungsveranstaltungen unter Weitergewährung ihrer Besoldung erhalten, wenn die Veranstaltung nicht außerhalb der Arbeitszeit erfolgen kann. Voraussetzung ist, dass die Veranstaltung von einer staatlichen Organisation durchgeführt wird oder diese von der Bundeszentrale für politische Bildung anerkannt wurde.

  9. Kugelschreiber mit Touchpen (Werbemittel - GDL Service - 04.09.2019)
    Kugelschreiber mit blauer Mine und Touchpen in einem. Das bietet der Kugelschreiber „Sumatra“ im nachhaltigen Bambusmantel. Der stabile Clip dient gleichzeitig als Druckknopf und als Smartphonehalter.

  10. Aktionismus ist fehl am Platz (Pressemitteilung - GDL Aktuell - 04.09.2019)
    Zur Behebung des Lokomotivführermangels will der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) im Ausland nach Lokomotivführern und Quereinsteigern suchen und diese dann hier für die Arbeit im Führerstand ausbilden lassen. Entsprechende Mittel zur Integration von Migranten und Langzeitarbeitslosen stünden bereit, Ausbildung und Qualifizierung seien aber Hauptaufgabe der Eisenbahnunternehmen, so Althusmann.

  11. GDL-Rucksack (Werbemittel - GDL Service - 03.09.2019)
    Schwarzer Rucksack aus unempfindlicher Oekotex-Baumwolle (140 g/qm) mit extralangen verstellbaren Tragebändern. Angenehm zu tragen. Robust. Mit viel Stauraum (Format 38x46 cm). GDL-Logo im Siebdruck.

  12. Transdev Hannover: Tarifverhandlungen aufgenommen (Aushang - GDL Aktuell - 29.08.2019)
    Am 28. August 2019 nahmen die GDL und das neu gegründete Unternehmen Transdev Hannover (TDH) die Tarifverhandlungen auf. Unter dem Markennamen S-Bahn Hannover (SBH) wird das Unternehmen voraussichtlich ab Juni 2022 die Leistungen der S-Bahn Hannover erbringen.

  13. Überzeitzulage für Teilzeitarbeitnehmer: Auszahlung zugesagt (Aushang - GDL Aktuell - 23.08.2019)
    Mit E-Mail vom 20. August 2019 sicherte die Deutsche Bahn der GDL zu, dass die Ansprüche von Teilzeitarbeitnehmern auf Überzeitzulage rückwirkend für das Jahr 2018 und künftig erfüllt werden. Die Überzeitzulage wurde bisher auch für Teilzeitarbeitnehmer erst fällig, wenn sie die Arbeitszeit eines Vollzeitbeschäftigten erbracht haben.

  14. Die Erbsenzähler haben die Oberhand: Claus Weselsky zum Lokführermangel in hr1 (Telegramm - GDL Aktuell - 22.08.2019)
    Im Gespräch mit Moderator Thomas Koschwitz benennt der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky auf hr1 die Ursachen des Lokführermangels und räumt mit der Mär vom baldigen autonomen Fahren auf der Schiene auf.

  15. DB Regio: Viel Wirbel und keine Wertschätzung! (Aushang - GDL Aktuell - 19.08.2019)
    Nach mehr als einem Jahr hat der Gesamtbetriebsrat der DB Regio AG eine Antwort auf seinen Initiativantrag zu Synchronisationszeiten bei den Triebfahrzeugführer-Tablets erhalten. Demnach gibt DB Regio allen Triebfahrzeugführern, deren Betrieb das Tablet vollumfänglich nutzt, für das Jahr 2019 eine einmalige Zeitgutschrift von 200 Minuten.

  16. Deutsche Bahn: Lieber Zugausfall als gute Unterkunft (Aushang - GDL Aktuell - 14.08.2019)
    Jedes Jahr nehmen die Tage mit extremer Hitze zu. Teilweise wurde sogar schon die 40-Grad-Marke überschritten. Lokomotivführer und Zugbegleiter arbeiten auch unter diesen Bedingungen und müssen oft sogar noch auswärts übernachten – und zwar in Hotels oder Wohnheimen, die laut sind und keine Klimaanlagen haben.

  17. 40 Grad im Führerstand – die DB sagt „Nein“ zu kurzen Diensthosen (Aushang - GDL Aktuell - 09.08.2019)
    Der GDL-geführte Betriebsrat der Regionalbahn Alb-Bodensee (RAB) hat die zuständigen Gremien im DB-Konzern beauftragt, die Einführung kurzer Diensthosen für Lokomotivführer zu erwirken. Dies verweigerte der Arbeitgeber kompromisslos: Die Kollegen repräsentieren die DB und eine kurze Hose erwecke keinen seriösen Eindruck bei den Reisenden. Dabei war es ironischerweise der DB-Konzern, der vor wenigen Jahren die UBK-Tragepflicht für die meisten Lokomotivführer aufgehoben hat.

  18. GDL-Broschüre: Tarifverträge KEOLIS (Broschuere Tarif - GDL Service - 07.08.2019)
    Die GDL hat den Tarifabschluss mit KEOLIS Deutschland in der dritten Runde im April 2019 erzielt. Dieser marktgerechte Abschluss spiegelt die Bedürfnisse der Arbeitnehmer wider. Die GDL hat den Rahmentarifvertrag für das Zugpersonal KoRa-ZugTV KEOLIS, den Grundsatztarifvertrag, den Tarifvertrag über die gemeinsame Einrichtung GE-TV, den Haus- und den Auszubildendentarifvertrag in einer Broschüre zusammengefasst, sodass Sie ein fundiertes tarifvertragliches Nachschlagewerk erhalten.

  19. GDL-Broschüre: Tarifverträge NBE nordbahn (Broschuere Tarif - GDL Service - 05.08.2019)
    Nach konstruktiven Verhandlungen hat die GDL mit der NBE nordbahn im April 2019 ein gelungenes Gesamtpaket erzielt. Sie hat den Tarifvertrag für das Zugpersonal, den Grundsatztarifvertrag, den Tarifvertrag über die gemeinsame Einrichtung GE-TV sowie die Vereinbarung „Sicherer Führerstand“ in einer Broschüre zusammengefasst, sodass Sie dazu ein fundiertes Gesamtwerk erhalten.

  20. Tödlicher Vorfall am Frankfurter Hauptbahnhof: GDL fordert mehr Schutz für Zugpersonal und Reisende (Pressemitteilung - GDL Aktuell - 30.07.2019)
    Mit Entsetzen und Fassungslosigkeit hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) auf den tödlichen Vorfall am Frankfurter Hauptbahnhof reagiert. „Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie, die einen tragischen Verlust erlitten hat“ so der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky. „In Gedanken sind wir bei dem betroffenen Lokomotivführer, den Zugbegleitern und den Reisenden, die Zeugen der schrecklichen Tat waren.“

Ergebnisse ab Nr. 21 ...

  1. GDL und Go-Ahead: Ein zukunftsträchtiger Tarifabschluss (Pressemitteilung - GDL Aktuell - 22.07.2019)
    Am 18. Juli 2019 wurde in Berlin die Go-Ahead Bayern GmbH (GABY) mit Sitz in Augsburg in das Tarifwerk des Go-Ahead Konzerns der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) aufgenommen.

  2. Go-Ahead Bayern: Ein zukunftsträchtiger Tarifabschluss (Aushang - GDL Aktuell - 22.07.2019)
    Am 18. Juli 2019 wurde in Berlin ein gutes Jahr nach Abschluss des aktuellen Tarifwerks mit der Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH und der Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH nun auch die Go-Ahead Bayern GmbH (GABY) in die Tarifverträge der GDL aufgenommen. Es ist die Firmenphilosophie von Go-Ahead, im Konzern ein einheitliches Niveau abzubilden – auch bei den Haustarifverträgen.

  3. Zukunft der Berufe des Zugpersonals: Wir schauen immer nach vorn! (Voraus - GDL Aktuell - 19.07.2019)
    Der technologische Fortschritt verlangt viel von den Lokomotivführern und Zugbegleitern. Die GDL steht dabei an ihrer Seite für eine sichere Zukunft des Zugpersonals.

  4. Starke Schiene: Was ist dran? (Voraus - GDL Aktuell - 19.07.2019)
    In einem 173-seitigen Papier hat die DB die Zehn-Punkte-Strategie „Starke Bahn“ entwickelt. „Damit werden zentrale verkehrs- und klimapolitische Ziele der Bundesregierung in Angriff genommen“, so die öffentliche Ankündigung der DB. Die Überschriften und die Kernthesen klingen vielversprechend. Was ist wirklich dran an der „Starken Schiene“? Das GDL Magazin VORAUS sprach dazu mit dem DB-Konzern-Aufsichtsratsmitglied Mario Reiß.

  5. Fit für die Zukunft (Voraus - GDL Aktuell - 19.07.2019)
    Liebe Kolleginnen und Kollegen, der technologische Fortschritt verlangt viel von den Lokomotivführern und Zugbegleitern. Was ändert sich, was bleibt gleich, worauf muss sich das Zugpersonal einstellen, was bringt die Zukunft?

  6. Überzeitzulage für Teilzeitarbeitnehmer: Rechtsanspruch einheitlich umsetzen – Zulage auszahlen! (Aushang - GDL Aktuell - 19.07.2019)
    Bereits im Dezember 2018 änderte das Bundesarbeitsgericht (BAG) seine Rechtsprechung zum Anspruch von Teilzeitarbeitnehmern auf Überzeitzulage. Bestand dieser Anspruch zuvor erst dann, wenn Teilzeitarbeitnehmer die Arbeitszeit eines Vollzeitarbeitnehmers überschritten, tritt er nun bereits mit Überschreitung des persönlich vereinbarten Arbeitszeitsolls in Kraft.

  7. Steuerfreiheit der Jobtickets (Aushang - GDL Aktuell - 03.07.2019)
    Die Steuerfreiheit für Arbeitgeberleistungen bei Jobtickets für öffentliche Verkehrsmittel und anderen Nahverkehrsprodukten wurde 15 Jahre nach dem Wegfall wieder eingeführt. Seit 1. Januar 2019 entfällt die Anrechnung des Sachbezugswerts der Jobtickets auf die monatliche Freigrenze von 44 Euro. Was für Arbeitnehmer und Rentner schon länger gilt, gilt nun auch für Beamte und Versorgungsempfänger.

  8. Hitze am Arbeitsplatz: Sicherheit geht vor! (Aushang - GDL Aktuell - 03.07.2019)
    Am Wochenende kollabierte ein Lokomotivführer in seinem Führerraum am Bahnhof Frankfurt(M)-Flughafen. Die Klimaanlage eines ICE war ausgefallen und die Temperatur stieg auf über 40 Grad an. Der Kollege wurde ins Krankenhaus gebracht.

  9. Saarbahn: Spitzengespräch soll Lösung bringen (Aushang - GDL Aktuell - 03.07.2019)
    „Die GDL wird die Arbeitgeberseite daran messen, ob und in welchem Umfang dann ein Angebot vorliegen wird.“ Mit diesem Satz schloss die GDL ihre Information zur Auftaktrunde. Nun am Ende der zweiten Runde am 2. Juli 2019 in Saarbrücken darf die GDL festhalten, dass der für die Saarbahn zuständige Arbeitgeberverband Saar e.V. (KAV Saar) zwar ein erstes umfangreiches Angebot unterbreitet hat. Es deckt auch einige Aspekte der materiellen Forderungen ab, ist aber in den Kernthemen noch nicht einigungsfähig.

  10. City-Bahn Chemnitz: Marktniveau erreicht! (Aushang - GDL Aktuell - 26.06.2019)
    Marktniveau erreichen – das war die einstimmige Kernforderung für das Zugpersonal bei der City-Bahn Chemnitz (CBC). Zwei Tarifrunden und eine Sondierung später konnte am 25. Juni 2019 in Halle (Saale) ein Abschluss erzielt werden, der genau das abbildet.

  11. Mit Fairness fürs Ehrenamt (Podcast - GDL Aktuell - 21.06.2019)
    Mit rund 220 Teilnehmern war die dritte FairnessPlan-Konferenz wieder ein voller Erfolg. Die dreitägige Veranstaltung informierte die ehrenamtlichen Multiplikatoren des FairnessPlan e.V. (GDL-Amtsinhaber) unter anderem über auf den Verein wirkende Rahmenbedingungen, aktuelle Herausforderungen und die zukünftige Entwicklung.

  12. Go-Ahead Baden-Württemberg: Arbeitgeber bessert nach! (Aushang - GDL Aktuell - 21.06.2019)
    Am 18. Juni 2019 fand in der Konzernzentrale von Go-Ahead in Berlin ein kurzfristig einberufenes Spitzengespräch zwischen der GDL und Vertretern der Go-Ahead Verkehrsgesellschaft (GAVD), der Konzerngesellschaft und der Go-Ahead Baden-Württemberg (GABW) statt. Hintergrund des Gespräches war der nicht optimale Betriebsstart in Baden-Württemberg und die daraus resultierenden Widrigkeiten für das Zugpersonal und damit auch der GDL-Mitglieder.

  13. Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe Weser: Vier gewinnt! (Aushang - GDL Aktuell - 18.06.2019)
    Nach einem knapp 19-stündigen Verhandlungsmarathon konnte die Tarifrunde 2019 der Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe Weser (evb) mit dem zuständigen Arbeitgeberverband Deutscher Eisenbahnen e.V. (AGVDE) am 18. Juni 2019 in Köln in der vierten Runde mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen werden.

  14. Halbierung verhindert, Familienzuschlag bleibt voll erhalten (Aushang - GDL Aktuell - 14.06.2019)
    Der Gesetzgeber wollte den Familienzuschlag der Stufe 1 von 149,36 Euro in drei Schritten bis 2022 um die Hälfte kürzen. Damit wäre das Ziel des Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetzes, nämlich die Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Dienstes und der Nachwuchsgewinnung, völlig konterkariert worden.

  15. Rostocker Straßenbahn AG: Abschluss mit Weitblick! (Aushang - GDL Aktuell - 11.06.2019)
    In der dritten Verhandlungsrunde am 7. Juni 2019 konnte in Rostock gemeinsam mit der Rostocker Straßenbahn AG ein Gesamtpaket geschnürt werden, welches viele Aspekte umfasst.

  16. GDL-Online-Umfrage 2019: Endspurt! (Aushang - GDL Aktuell - 07.06.2019)
    Am 12. Juni endet die GDL-Online-Umfrage 2019. Weil aber jede einzelne Antwort wichtig ist, heißt es jetzt: Gas geben und teilnehmen, denn nun geht es in den Endspurt!

  17. DB Cargo: Die Konkurrenz fährt davon (Voraus - GDL Aktuell - 07.06.2019)
    Bei DB Cargo sieht es zappenduster aus. Die Zahl der beförderten Güter sinkt stetig – und das in einer boomenden Wirtschaft. Das Unternehmen kommt aus den dicken roten Zahlen nicht heraus. Es mangelt an Qualität. Die Konkurrenz fährt davon.

  18. Konsequente Verkehrsverlagerung auf die Schiene (Voraus - GDL Aktuell - 06.06.2019)
    Liebe Kolleginnen und Kollegen, bei DB Cargo sieht es zappenduster aus. Die Zahl der beförderten Güter sinkt stetig – und das in einer boomenden Wirtschaft. Das Unternehmen kommt aus den dicken roten Zahlen nicht heraus. Es mangelt an Qualität. Die Konkurrenz fährt davon. Wie konnte es so weit kommen und wie kommt das Unternehmen aus dem Schlamassel wieder heraus? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns im Leitartikel.

  19. GDL-Broschüre: Tarifverträge national express (Broschuere Tarif - GDL Service - 05.06.2019)
    Nach nur zwei Runden konnte die GDL mit national express am 21. Februar 2019 in Köln die Tarifverhandlungen erfolgreich abschließen. Mit diesem Abschluss ist das Unternehmen seiner Vorreiterrolle bei den Wettbewerbsbahnen erneut gerecht geworden. Sie erhalten dazu in dieser Broschüre den Konzern-Rahmentarifvertrag für das Zugpersonal, den Grundsatztarifvertrag, den Tarifvertrag über die gemeinsame Einrichtung GE-TV und den Haustarifvertrag, sodass Sie ein fundiertes Nachschlagewerk erhalten.

  20. KEOLIS Deutschland: Auf die GDL ist Verlass! (Pressemitteilung - GDL Aktuell - 05.06.2019)
    Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) sieht keinerlei Veranlassung, sich an den Arbeitskampfmaßnahmen einer anderen Gewerkschaft zu beteiligen. „Bereits am 8. April 2019 haben wir mit KEOLIS Deutschland in Düsseldorf einen Tarifabschluss erzielt, der absolut marktgerecht ist, für alle Beschäftigten von KEOLIS einen markanten Entgeltzuwachs generiert und die Arbeitsbedingungen signifikant verbessert“ so der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky.

Ergebnisse ab Nr. 41 ...

  1. Offener Brief: R4C - Ignorante Abkehr von Tariftreue und Sozialpartnerschaft (Telegramm - GDL Aktuell - 29.05.2019)
    Gegen alle Konsensbemühungen der GDL hat die Rail4Captrain GmbH (R4C) den Verhandlungstisch verlassen. Dieser Schritt erfolgte unter völliger Ignoranz der Entwicklung der GDL-Tarifverträge im Eisenbahnmarkt - insbesondere im Bereich der Personalüberlassungsunternehmen. Die Geschäftsführung setzt damit nicht nur die rund 15-jährige Tarifpartnerschaft mit der GDL aufs Spiel, sondern offenbart zugleich, dass Tariftreue und Sozialpartnerschaft für sie offenbar Fremdworte sind.

  2. GDL-Online-Umfrage 2019: Deftige Kommentare (Aushang - GDL Aktuell - 24.05.2019)
    Welche Antworten bekommen Kollegen von ihren Führungskräften nach traumatischen Ereignissen? Stellvertretend für viele krasse Aussagen in den Kommentarfeldern der GDL-Online-Umfrage 2019 geben wir vier davon auszugsweise und anonymisiert wieder:

  3. Rail4Captrain: Arbeitgeber lässt Tarifverhandlungen scheitern! (Aushang - GDL Aktuell - 23.05.2019)
    Das ist das denkwürdige Ergebnis der sechsten Verhandlungsrunde zwischen der GDL und Rail4Captrain (R4C) am 21. Mai 2019 in Berlin. Dieses Verhalten ist für die GDL absolut nicht nachvollziehbar, wirft doch R4C damit die fünfzehnjährige Tarifpartnerschaft mit der GDL einfach so über Bord.

  4. Rail4Captrain: Tarifflucht zur Unzeit: Arbeitgeber lässt Verhandlungen scheitern (Pressemitteilung - GDL Aktuell - 23.05.2019)
    Völlig unerwartet und konträr zur Situation im Eisenbahnsektor hat die Rail4Captrain GmbH (R4C) die Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) am 21. Mai 2019 in der sechsten Verhandlungsrunde zum Scheitern gebracht. Damit endet die rund fünfzehnjährige Tarifpartnerschaft mit der GDL. „Tariftreue und Sozialpartnerschaft scheinen für den Arbeitgeber wohl Fremdwörter zu sein“ so der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky. „Das Zugpersonal hat Wertschätzung verdient und kein derartiges Verhalten, welches für die GDL unverständlich ist.“

  5. Großer Erfolg für die GDL-Betriebsräte: Verschlechterungen durch Tablet-Einführung abgewehrt! (Aushang - GDL Aktuell - 23.05.2019)
    Tablets gehören für die meisten Lokomotivführer und Zugbegleiter inzwischen zum Arbeitsalltag. Warum die Arbeitgeber die elektronischen Arbeitsmittel unter anderem „großzügig“ an die Mitarbeiter ausgeben, liegt auf der Hand: Um Meldestellen abschaffen zu können, sollen die Beschäftigten ihren Dienst erst unmittelbar an der Lok oder auf dem Bahnsteig antreten und beenden. In den kühnen Träumen mancher Arbeitgeber ziehen sie sich dort auch noch um.

  6. Echte Interessenvertretung statt wirkungsloser Showeffekte! (Aushang - GDL Aktuell - 20.05.2019)
    Bei einer Demonstration unter dem Motto „Mehr Bahn für die Menschen!“ hat die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) in Berlin mehr Geld und mehr Unterstützung für die Schiene gefordert. Doch öffentlicher Lärm und effekthascherische Showveranstaltungen bringen die Bahn nicht voran. Um die Verkehrswende zu schaffen, bedarf es anderer Mittel.

  7. Echte Interessenvertretung statt wirkungsloser Scheingefechte (Pressemitteilung - GDL Aktuell - 20.05.2019)
    In Berlin demonstriert heute die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) gegen die Missstände bei der Bahn. Unter dem wohlfeilen Motto „Mehr Bahn für die Menschen!“ fordert sie mehr Geld und mehr Unterstützung für das System Schiene. „Doch öffentlicher Lärm bringt die Bahn nicht voran“ so der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky. „Nicht durch effekthascherische Showveranstaltungen PR-bewusster Gewerkschaftsfunktionäre, sondern nur durch klar definierte Maßnahmen und konsequentes Handeln können wir die Weichen für die dringende nötige Verkehrswende richtig stellen.“

  8. Tarifabschluss bei den Unternehmen der Hessischen Landesbahn: Mehr Entgelt, Verbesserungen bei Urlaub und Arbeitszeit (Pressemitteilung - GDL Aktuell - 17.05.2019)
    Nach dem erfolgreichen Abschluss der Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), der HLB Basis AG und der Hessenbahn GmbH am 10. Mai 2019 stimmte die GDL-Tarifkommission dem Verhandlungsergebnis heute einstimmig zu. Damit tritt ein Tarifwerk in Kraft, das den GDL-Mitgliedern erhebliche Entgelterhöhungen und deutliche Verbesserungen bei Urlaub und Arbeitszeit bringt.

  9. Unternehmen der Hessischen Landesbahn: Tarifkommission stimmt zu! (Aushang - GDL Aktuell - 17.05.2019)
    Am 10. Mai 2019 wurden die Tarifverhandlungen mit der HLB Basis AG und der Hessenbahn GmbH erfolgreich abgeschlossen. In ihrer Sitzung am 17. Mai stimmte die GDL-Tarifkommission dem Verhandlungsergebnis einstimmig zu.

  10. Rostocker Straßenbahn AG: Arbeitgeber muss nachbessern! (Aushang - GDL Aktuell - 17.05.2019)
    Zu wenig, zu spät – dies ist die einstimmige Bewertung der Tarifkommission der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) zum ersten Angebot der Arbeitgeberseite. Dieses hat die GDL in der zweiten, rund vierstündigen Verhandlungsrunde am 16. Mai 2019 in Rostock erhalten.

Weitere Nachrichten im GDL-Archiv