GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 22.01.2021 - 07:04   ? ***

GDL-Archiv

Frühere Nachrichten

Nachrichtenauswahl ändern

Nachrichtenauswahl

Jahr
Thema
Publikation


Dezember 2020

  1. Voraus - 03.12.2020 DB und EVG wollen keine kritische GDL
    Vollständige NachrichtLiebe Kolleginnen und Kollegen, das Verhältnis zwischen GDL und DB ist seit Sommer 2019 zunehmend angespannt. Von einer Tarifpartnerschaft auf Augenhöhe konnte also nur kurzzeitig die Rede sein.   
    VORAUS-Artikel

  2. Voraus - 02.12.2020 Einleger Deutsche Bahn: Vergeuden Sie Ihre Zeit nicht mit Überstunden!
    Vollständige NachrichtWann sind Überstunden zu leisten und wann nicht? Hiermit will die GDL ihren Mitgliedern bei der DB das Rüstzeug geben, damit sie ihre Rechte und Pflichten kennen.   
    VORAUS-Artikel

  3. Podcast - 01.12.2020 Wertschätzung für unsere ehrenwerten Berufe
    Vollständige NachrichtBetriebswirtschaftliche Interessen dürfen keinen Vorrang vor betriebsdienstlichen Erfordernissen haben. Mit der GDL wird es keine Herabqualifizierung des systemrelevanten Betriebspersonals geben.   … mehr

  4. Telegramm - 01.12.2020 JAV-Wahlen SBB Cargo Deutschland: Ein voller Erfolg!
    Die Wahlen zu den Jugend- und Auszubildendenvertretern (JAV) bei der SBB Cargo Deutschland GmbH am 18. November 2020 waren für die GDL ein voller Erfolg. Drei GDLer wurden mit überwältigender Mehrheit gewählt. Somit haben die GDL-Mitglieder Clemens Hoffmann, Tobias Bremm und Florian Krüll alle drei Mandate inne.   
    … mehr

November 2020

  1. Telegramm - 24.11.2020 Aufsichtsratswahl HLB Basis AG: Zwei Mandate erreicht - deutliche Steigerung!
    Nach der Aufsichtsratswahl bei der HLB Hessenbahn GmbH fand am 20. November 2020 nun auch die Aufsichtsratswahl bei der HLB Basis AG statt. Das Wahlergebnis ist eindeutig, die GDL erhielt bei dieser Wahl zwei der drei Sitze – ein sehr gutes Ergebnis.   
    … mehr

  2. Podcast - 23.11.2020 Verantwortungsvoll, berufsübergreifend, solidarisch: GDL übernimmt Verantwortung für das gesamte Eisenbahnsystem
    Vollständige NachrichtDie GDL wehrt den Angriff der DB auf ihre Tarifautonomie ab und übernimmt Verantwortung für das Gesamtsystem Eisenbahn. Nur in neuen Tarifverträgen unter dem Dach der GDL erhalten die systemrelevanten Berufsgruppen die Anerkennung, die sie verdienen.   … mehr

  3. Pressemitteilung - 19.11.2020 Resolution: GDL – Verantwortung für das gesamte Eisenbahnsystem in Deutschland und die systemrelevanten Berufsgruppen
    Trotz ständiger Bedrohungen, unter anderem durch das Tarifeinheitsgesetz, hat die GDL in den letzten 20 Jahren ihre Verantwortung für das Eisenbahnsystem und insbesondere das Zugpersonal konsequent wahrgenommen. Dabei hat sie sich als schlagkräftige Gewerkschaft für das Zugpersonal, aber auch für das System Eisenbahn erwiesen.   
    GDL-Resolution

  4. Podcast - 19.11.2020 GDL-Pressekonferenz: Künftige Tarifpolitik
    Nach dem gescheiterten Schlichtungsverfahren mit der DB haben die GDL-Gremien in Dresden über das weitere Vorgehen beraten und entschieden. In einer Pressekonferenz informiert der geschäftsführende Vorstand über die künftigen tarif- und organisationspolitischen Schritte der GDL.   
    … mehr

  5. Aushang - 18.11.2020 Einführung der KBV PE auch für die zugewiesenen Beamten
    Mit der Konzernbetriebsvereinbarung Personalentwicklung (KBV PE) wird nach nunmehr fünf Jahren eine neue Beurteilungssystematik bei der DB AG eingeführt. Sie löst die Konzernbetriebsvereinbarung Mitarbeiterführung zum 31. Dezember 2020 ab. Bereits vor einem Jahr wurde die KBV PE, damals unter „mein Performance Management“, bei den Führungskräften erprobt.   
    … mehr

  6. Aushang - 17.11.2020 Deutsche Bahn: Guten Morgen, EVG!
    Wenn’s mal wieder länger dauert! Diesen Spruch hat sich offenkundig nun auch die EVG zu Herzen genommen und ist aufgewacht. In der Schlichtung hat der Vorsitzende Matthias Platzeck eine Corona-Hilfe von 800 beziehungsweise 600 Euro für das Zugpersonal empfohlen, da die GDL eine Corona-Zulage für dessen Rund-um-die-Uhr-Einsatz während der Pandemie gefordert hatte.   
    … mehr

  7. Telegramm - 16.11.2020 Stellenausschreibung: Referent des geschäftsführenden Vorstands
    Zur Verstärkung unseres Teams am Standort Frankfurt am Main am Sitz der GDL-Hauptgeschäftsstelle suchen wir ab sofort einen Referent des geschäftsführenden Vorstands mit dem Schwerpunkt Politische Kommunikation in Vollzeit (40 Stunden/Woche).   
    Stellenausschreibung

  8. Voraus - 13.11.2020 Wir lassen uns nicht einschüchtern!
    Vollständige NachrichtLiebe Kolleginnen und Kollegen, die Schlichtung bei der DB war ursprünglich für drei Wochen geplant. Nach gut zwei Wochen stand jedoch bereits fest: Es gibt dabei keine Lösung.   
    VORAUS-Artikel

  9. Aushang - 11.11.2020 Schlichtung gescheitert: DB stellt Existenz der GDL in Frage
    Die Schlichtung zwischen der GDL und der DB/dem Arbeitgeberverband MOVE ist gescheitert. In Berlin erklärte der gemeinsame Schlichter Matthias Platzeck das Ende des Verfahrens. Die GDL dankte Platzeck für die umsichtige Verhandlungsführung und bedauerte, dass seine Bemühungen nicht zu einer Einigung geführt haben.   
    Aushang

  10. Pressemitteilung - 11.11.2020 Schlichtung gescheitert: DB stellt Existenz der GDL in Frage
    Die Schlichtung zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn/dem Arbeitgeberverband MOVE ist gescheitert. Nachdem über die gesamte dreiwöchige Verhandlungsdauer hinweg keinerlei Fortschritte im Hinblick auf die Stabilität der Sozial- und Tarifpartnerschaft erzielt werden konnten, erklärte der gemeinsame Schlichter, der ehemalige brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck, heute in Berlin das Ende des Verfahrens.   
    … mehr

  11. Aushang - 03.11.2020 TVöD-Tarifergebnis 2021/2022 wird auf die Bundesbeamten übertragen
    Bundesinnenminister Horst Seehofer hat, wie im Koalitionsvertrag vereinbart, die zeitgleiche und systemgerechte Übertragung des TVöD-Tarifergebnisses auf die Besoldung und Versorgung der Bundesbeamten angekündigt.   
    Aushang

Oktober 2020

  1. Aushang - 26.10.2020 JAV-Wahlen: Bestätigung der guten Arbeit: Mandate verdoppelt!
    Auch wenn noch nicht alle Betriebe gewählt haben und der Wahlzeitraum erst am 30. November 2020 endet: Die vorliegenden Ergebnisse der diesjährigen JAV-Wahlen, sowohl beim Marktführer Deutsche Bahn AG als auch bei einigen Wettbewerbsbahnen, sind Anlass zur Freude und eine Bestätigung der geleisteten Arbeit.   
    Aushang

  2. Podcast - 23.10.2020 Pressekonferenz zur DB-Schlichtung: Die Positionen der GDL
    Vollständige Nachricht„Die Leistung des Zugpersonals muss honoriert werden". Zum Auftakt der dreiwöchigen Schlichtung mit der Deutschen Bahn erläutert der Bundesvorsitzende Claus Weselsky in einer Videopressekonferenz die Positionen der GDL zum eingeforderten Sanierungsbeitrag des direkten Personals.   … mehr

  3. Aushang - 22.10.2020 Auftakt Schlichtung Deutsche Bahn: Kernforderungen der GDL
    Das gesamte direkte Personal ist es, das den Verkehr auf der Schiene während der Corona-Krise rund um die Uhr pünktlich und zuverlässig aufrechterhält und dabei stets übermäßig belastet ist. Dennoch sollen Lokomotivführer, Zugbegleiter und Bordgastronomen sowie Disponenten nach dem Willen des Arbeitgebers die Hauptlast der Sanierung des DB-Konzerns tragen. Das hat die GDL entschieden abgelehnt.   
    … mehr

  4. Pressemitteilung - 22.10.2020 Auftakt Schlichtung Deutsche Bahn: Leistung des Zugpersonals muss honoriert werden
    Das gesamte direkte Personal hat den Verkehr auf der Schiene während der Corona-Krise rund um die Uhr pünktlich und zuverlässig aufrechterhalten und ist noch immer stark belastet. Dennoch sollen Lokomotivführer und Zugbegleiter zur Sanierung des DB-Konzerns herangezogen werden.   
    … mehr

  5. Aushang - 15.10.2020 Schlichtung Deutsche Bahn: Platzeck ist gemeinsamer Schlichter
    Der ehemalige Ministerpräsident von Brandenburg, Matthias Platzeck, ist der gemeinsame Schlichter im Schlichtungsverfahren der GDL und der Deutschen Bahn AG/dem zuständigen Arbeitgeberverband MOVE. Die GDL hat ihn selbst vorgeschlagen.   
    … mehr

  6. Pressemitteilung - 15.10.2020 Schlichtung Deutsche Bahn: Platzeck ist gemeinsamer Schlichter
    Der ehemalige Ministerpräsident von Brandenburg, Matthias Platzeck, ist der gemeinsame Schlichter im Schlichtungsverfahren der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn AG/dem zuständigen Arbeitgeberverband MOVE. Die GDL hat ihn selbst vorgeschlagen. GDL-Bundesvorsitzender Claus Weselsky: " "0":)  " "0":)
    … mehr

  7. Telegramm - 09.10.2020 Studentische Hilfskraft für die Presse- und Versandabteilung
    Die GDL sucht in ihrer Hauptgeschäftsstelle in Frankfurt am Main ab sofort eine STUDENTISCHE HILFSKRAFT (m/w/d) für die Presse- und Versandabteilung.   
    Stellenanzeige

  8. Aushang - 08.10.2020 DB-Schlichtung: Wo bleibt der Beitrag der Führungskräfte?
    Am 7. Oktober 2020 hat die DB die GDL zu Schlichtungsverhandlungen aufgefordert. Hintergrund des Verfahrens sind die wirtschaftlichen Verluste des Konzerns in Folge der Corona-Pandemie. Der Arbeitgeber begründet die Schlichtung damit, dass die GDL nicht bereit ist, über einen Sanierungsbeitrag für das direkte Personal zu verhandeln.   
    Aushang

  9. Pressemitteilung - 08.10.2020 DB-Schlichtung: Wo bleibt der Beitrag der Führungskräfte?
    Auf Verlangen der DB treten die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und die Deutsche Bahn/der Arbeitgeberverband MOVE in Schlichtungsverhandlungen ein. Hintergrund des Verfahrens sind die wirtschaftlichen Verluste des Konzerns in Folge der Corona-Pandemie.   
    … mehr

  10. Pressemitteilung - 07.10.2020 Alles tun, damit die Bahn das sicherste Verkehrsmittel bleibt
    „Wir alle müssen alles dafür tun, dass die Bahn das sicherste Verkehrsmittel bleibt.“ Mit diesen Worten kommentierte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer Claus Weselsky (GDL) den gestrigen Bericht in Report Mainz: Nach einer internen Mitarbeiter-Befragung der DB Netz AG herrschen danach teilweise massive Probleme an der Schiene – von Personalmangel, Nachwuchssorgen und veralteter Technik ist die Rede.   
    … mehr

  11. Aushang - 01.10.2020 Kämpft weiter, wir stehen an eurer Seite!
    Liebe Kolleginnen und Kollegen, ihr habt euer Bestes gegeben und in unsicheren Zeiten das Funktionieren unserer Gesellschaft sichergestellt. Ihr habt die Ordnung, den Verkehr, das Gesundheitssystem und die Kinderbetreuung aufrechterhalten und tut das immer noch. Ihr alle wurdet in euren systemrelevanten Berufen für eure hervorragende Arbeit im öffentlichen Dienst unter schwierigsten Bedingungen hoch gelobt.   
    Aushang

  12. Voraus - 01.10.2020 Keine Sanierung zu Lasten des Zugpersonals!
    Vollständige NachrichtLiebe Kolleginnen und Kollegen, das Unvermögen der DB, aus Fehlern zu lernen, haben wir schon oft thematisiert. Immer wieder hat die Konzernführung versucht, die Last der eigenen Versäumnisse auf die Belegschaft abzuwälzen – vorzugweise auf das Zugpersonal.   
    VORAUS-Artikel

  13. Voraus - 01.10.2020 Erschwerniszulagen für Beamte
    Vollständige NachrichtBeamte erhalten bei Vorliegen der Voraussetzungen Erschwerniszulagen nach der Erschwerniszulagenverordnung (EZulV). Die in der EZulV abgebildeten Zulagen sind abschließend. Das bedeutet, alles was hier nicht normiert ist, gilt besoldungsrechtlich nicht als Erschwernis.   
    VORAUS-Artikel

September 2020

  1. Aushang - 24.09.2020 Maskenpflicht in Bahnen: Zugbegleiter müssen kein Bußgeld eintreiben
    Wir haben erreicht, dass unsere Zugbegleiter kein Bußgeld bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Zügen mehr eintreiben müssen. Wir haben konsequent dafür gesorgt, dass unsere Kollegen vor Ort nicht zur Zielscheibe weiterer Aggressionen in einer ohnehin gereizten Atmosphäre werden. Das Erheben von Bußgeldern erfolgt ausschließlich von ausgebildeten Kollegen der Bundes-, oder Landespolizei oder der Ordnungsämter.   
    Aushang

  2. Pressemitteilung - 23.09.2020 Maskenpflicht in Bahnen: Durchsetzung nicht Sache der Zugbegleiter
    Wie bekannt, hat die Ministerpräsidentenkonferenz und Bundeskanzlerin Angela Merkel ein einheitliches Bußgeld von 50 Euro bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Zügen beschlossen und wollte dieses von den Zugbegleitern durchsetzen lassen. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat von Anfang an dagegengehalten und davor gewarnt, die vor Ort arbeitenden Kollegen sehenden Auges ins Kreuzfeuer zu schicken.   
    … mehr