GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 25.09.2022 - 23:00   ? ***

teaser flaechenTV2021 hoch3

GDL übernimmt Verantwortung für das gesamte Eisenbahnsystem

Verantwortungsvoll, berufsübergreifend, solidarisch: Wir übernehmen die Verantwortung für das Gesamtsystem Eisenbahn in Deutschland. In neuen Tarifverträgen unter dem Dach der GDL werden die systemrelevanten Berufsgruppen die Wertschätzung und Anerkennung erhalten, die sie verdienen.

22.09.2022

SWEG/SBS

Urabstimmung

Nach zwei Warnstreiks, die den Arbeitgeber nicht dazu bewegen konnten, die Verhandlungen für SWEG und SBS fortzusetzen, müssen wir die Streiks ausdehnen. Dazu ist nach den internen Regelungen der GDL eine Urabstimmung unter den GDL-Mitgliedern erforderlich.  
  Aushang

21.09.2022

Zweiter Streik bei SWEG und SBS

Der Druck wächst – GDL leitet Urabstimmung ein

Eine noch einmal höhere Streikbeteiligung, viele Verspätungen und zahlreiche Zugausfälle im gesamten Streckenbereich – das ist die Bilanz des zweiten Streiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) bei der SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH (SWEG) und der SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS).  … mehr

19.09.2022

Streik bei SWEG und SBS

Schlecht beraten: SWEG provoziert weitere Arbeitskämpfe

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft alle Lokomotivführer, Zugbegleiter, Werkstattmitarbeiter, Ausbilder, Mitarbeiter des SWEG-Kundencenters und Disponenten der SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH (SWEG) und der SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS), die Mitglieder der GDL oder nicht organisiert sind, zu einem Streik am Dienstag, dem 20. September 2022 von 5 bis 17 Uhr auf.  … mehr

19.09.2022

SWEG/SBS

Abgelehnt!

Nicht ganz überraschend hat der Arbeitgeber am 16. September 2022 durch seinen Arbeitgeberverband ausrichten lassen, dass er die Forderung der GDL nach einer Einmalzahlung von 3 000 Euro für die GDL-Mitglieder bei der SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH (SWEG) und der SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS) ablehnt.  
  Aushang

16.09.2022

SWEG/SBS

3 000 Euro!

Durch den andauernden Tarifkonflikt zwischen der GDL und der SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH (SWEG) sowie der SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS) ist ein Tarifabschluss in unmittelbarer Zukunft nicht zu erwarten. Da aber die Verteuerung der Lebenshaltungskosten für jeden Arbeitnehmer spürbar ist, muss eine Zwischenlösung gefunden werden.  
  Aushang

13.09.2022

SWEG/SBS

Nun auch noch Anwälte!

Egal, was der Arbeitgeber nach dem Streik der GDL-Mitglieder am 8. September 2022 in den Medien veröffentlicht hat – der Streik hat erheblichen Druck auf den Arbeitgeber aufgebaut. Auch wenn Züge durch Führungskräfte gefahren werden, bleibt ja deren Arbeit liegen. Streikwirkung ist also nicht nur Zugausfall.  … mehr

08.09.2022

Transdev und Trans Regio

Vollständige Nachricht

Nach 48 Stunden haben wir in konstruktiven Tarifverhandlungen am 24. Juli 2021 in Berlin mit der Transdev-Gruppe in Deutschland und den Tochterunternehmen  … mehr

08.09.2022

SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH, SWEG Bahn Stuttgart GmbH

Aus purem Machterhalt: SWEG treibt böses Spiel mit den Arbeitnehmern

Eine sehr hohe Streikbeteiligung der GDL-Mitglieder, zahlreiche Zugausfälle und ein gereizter Arbeitgeber – das ist die Bilanz des Streiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) bei der SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH (SWEG) und der SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS).  … mehr

07.09.2022

Streik bei der SWEG

Arbeitgeber hat Arbeitskampf provoziert – GDL duldet keine Eisenbahner zweiter Klasse

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft die Lokomotivführer, Zugbegleiter, Mitarbeiter des SWEG-Kundencenters, Werkstattmitarbeiter und Disponenten der Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH (SWEG) und der SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS) am Donnerstag, dem 8. September 2022 von 3:00 bis 11:00 Uhr zum Arbeitskampf auf.  … mehr

04.09.2022

SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH (SWEG), SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS)

Management provoziert Arbeitskämpfe

Im Tarifkonflikt mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) steht der SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH (SWEG) mittlerweile das Wasser bis zum Halse. Doch anstatt einzulenken, beharrt die Geschäftsführung stur auf ihrer Verweigerungshaltung und versucht, die Belegschaft durch trügerische Mitarbeiterinformationen vom bevorstehenden Arbeitskampf abzuhalten.  … mehr

04.09.2022

Betriebsratswahlen Go-Ahead Bayern

GDL-Kandidaten erreichen aus dem Stand die absolute Mehrheit

Am 25. August 2022 endeten die Betriebsratswahlen bei der Go-Ahead Bayern GmbH (GABY) mit Sitz in Augsburg. Die Liste der GDL erhielt auf Anhieb sechs von neun Sitzen und bildet somit die absolute Mehrheit im neugewählten Gremium.  … mehr

02.09.2022

SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH, SWEG Bahn Stuttgart GmbH

Neuer Spaltungsversuch!

Am 1. September 2022 erreichte die GDL ein weiteres Angebot des Arbeitgebers. Doch auch dieses Angebot gilt nur für die SBS. Die GDL-Mitglieder bei der SWEG sollen weiterhin leer ausgehen. Schaut man genauer hin stellt man fest – es taugt noch nicht einmal als Angebot. Der Arbeitgeber erklärt lediglich seine Verhandlungsbereitschaft.  
  Aushang

26.08.2022

Ostdeutsche Instandhaltungsgesellschaft

Gelungener Verhandlungsauftakt

Der GDL ist es in diesem Jahr gelungen, bei der Ostdeutschen Instandhaltungsgesellschaft mbH (ODIG) erheblich an Mitgliedern zu gewinnen und somit einen Großteil der Beschäftigten im Betrieb zu organisieren. Dadurch konnte die GDL auch die in diesem Jahr erstmals stattgefundene Betriebsratswahl für sich entscheiden.  
  Aushang

26.08.2022

SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH, SWEG Bahn Stuttgart GmbH

Frist verstrichen!

Am 18. August setzte die GDL der SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH (SWEG) eine Frist bis zum 25. August 2022, innerhalb derer der Arbeitgeber Unterlagen übersenden und einen zeitnahen Verhandlungstermin für die SWEG und die SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS) anbieten sollte. Nichts davon hat der Arbeitgeber getan.  
  Aushang

25.08.2022

SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH, SWEG Bahn Stuttgart GmbH

Nebelkerzen und Verletzung der Tarifautonomie

Nach dem Abbruch der Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), der SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH (SWEG) sowie deren Konzerntochter SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS) durch den Arbeitgeber heizt die SWEG-Geschäftsführung die Eskalationsspirale mit unbedachten Äußerungen weiter an.  … mehr

22.08.2022

SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH, SWEG Bahn Stuttgart GmbH

Eklat in der zweiten Runde

Verlief die erste Tarifrunde zwischen GDL und Arbeitgeberverband Deutscher Eisenbahnen (AGVDE) am 14. Juli 2022 für die SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH (SWEG) und SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS) noch sachlich, kam es in der zweiten Runde am 18. August 2022 zum Eklat. Die Arbeitgeberseite ist nicht bereit, die Tarifverhandlungen fortzusetzen. Oder anders gesagt: Die Arbeitgeberseite hat die Tarifverhandlungen abgebrochen.  
  Aushang

19.08.2022

Mecklenburgische Bäderbahn

Abschluss in Runde zwei

Am 17. August 2022 – und somit noch vor Abschluss der Friedenspflicht und bereits in der zweiten Verhandlungsrunde – hat die Mecklenburgische Bäderbahn Molli GmbH (Molli) mit ihrem Arbeitgeberverband Deutscher Eisenbahnen (AGVDE) zusammen mit der GDL ein rundum gelungenes Gesamtpaket geschnürt. Mit einer Laufzeit bis Ende 2026 wurde für die GDL-Mitglieder bei der Schmalspurbahn langfristige Planbarkeit gegeben.  
  Aushang

08.08.2022

Tarifeinheitsgesetz und FairnessPlan

DB will handzahme Gewerkschaft

Seit März 2021 versuchen die DB und ihr Arbeitgeberverband MOVE die Sozialleistungen des FairnessPlan e. V. verstärkt zu torpedieren. Das reicht von der Blockade neuer Leistungen, die dringender als je zuvor benötigt werden, bis hin zu Klagen gegen den Verein.
Podcast BR-Fachkonferenz in Fulda  
  VORAUS-Artikel

06.08.2022

Abellio Rail Mitteldeutschland

Guter Abschluss

Am 2. August 2022 konnte die GDL mit der Arbeitgeberseite in Berlin für die Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH (ABRM) nach drei Verhandlungsrunden und zwei Sondierungen einen guten Abschluss für alle Eisenbahner erzielen. Im Ergebnis erhalten die Arbeitnehmer rückwirkend zum 1. Januar 2022 eine allgemeine Entgelterhöhung von rund vier Prozent.  
  Aushang

06.08.2022

WestfalenBahn

Guter Abschluss

Am 2. August 2022 konnte die GDL mit der Arbeitgeberseite in Berlin für die WestfalenBahn GmbH (WfB) nach drei Verhandlungsrunden und zwei Sondierungen einen guten Abschluss für alle Eisenbahner erzielen. Im Ergebnis erhalten die Arbeitnehmer rückwirkend zum 1. Januar 2022 eine allgemeine Entgelterhöhung von rund vier Prozent.  
  Aushang