GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 18.01.2023 - 21:12   ? ***

Tarifkonflikt SWEG/SBS

Umweltgewerkschaft solidarisiert sich mit der GDL

GDL Aktuell - Telegramm - 21.12.2022

Telegramm-1671618424a
Gute Arbeitsplätze in einer intakten Umwelt: Die Umweltgewerkschaft e.V. unterstützt die GDL im seit August 2022 bestehenden Tarifkonflikt mit der SWEG Südwestdeutschen Landesverkehrs GmbH (SWEG) und der SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS). In der Solidaritätsadresse nimmt sie mit dem Land Baden-Württember auch den Eigentümer in die Verantwortung.

SOLIDARITÄTSADRESSE

Hallo liebe Eisenbahner und Eisenbahnerinnen,

wir, die Mitglieder der Umweltgewerkschaft e.V., erklären unsere Solidarität mit Euren gerechten Forderungen nach einer Tarifbindung bei der SWEG und der SBS. Damit bringen wir nachdrücklich unsere Forderung nach einer Verbindung von guten Arbeitsplätzen und einer intakten und sauberen Umwelt zum Ausdruck.

Gute Arbeitsplätze heißt eben auch tarifliche Absicherung der Beschäftigten und damit einhergehend den Schutz vor Dumpinglöhnen und prekärer Beschäftigung. Der Wettbewerb auf der Schiene darf nicht zu Lasten der Beschäftigten ausgetragen werden. Dafür gibt's Tarifverträge.

Als umweltfreundliches Transportmittel muß die Eisenbahn weiter gefördert werden. Dass das Land Baden-Württemberg als Besitzer und Betreiber der Eisenbahnverkehrsunternehmen den Minimalstandard eines Tarifvertrages nicht einfordert, ist empörend und nicht nachvollziehbar.

Die Umweltgewerkschaft unterstützt daher den Kampf der GDL für ihre Mitglieder und alle anderen Eisenbahner und Eisenbahnerinnen.

Mit kämpferischen Grüßen
Detlef Püschel für den Bundesvorstand der Umweltgewerkschaft e.V.