GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 21.09.2021 - 03:52   ? ***

Erneutes Zugunglück in Tschechien

GDL trauert um Berufskollegen

GDL Aktuell - Telegramm - 06.08.2021

Im tschechischen Domažlice, nahe der deutschen Grenze, sind am Mittwochmorgen ein Expresszug der Länderbahn GmbH und ein Nahverkehrszug der tschechischen Staatsbahn České dráhy kollidiert. Dabei kamen drei Menschen ums Leben und mehrere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

„Wir als Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer sind tief erschüttert. Den Angehörigen der Verunglückten gilt unser aufrichtiges Beileid und den Verletzten wünschen wir eine rasche Genesung“, so der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky.

Sicherheitsprobleme dringend beheben

Tschechien hat eines der dichtesten Eisenbahnnetze Europas, doch es ist in vielen Teilen veraltet und sanierungsbedürftig. Bereits im Juli vergangenen Jahres ist ein Zug bei Cesky Brod nahe Prag in einen stehenden Postzug aufgefahren. „Der tragische Unfall zeigt auf drastische Weise, dass die tschechische Bahn in puncto Sicherheit dringend nachrüsten muss. Denn solche Unfälle dürfen nicht an der Tagesordnung sein“, so Weselsky