» GDL-Online-Umfrage 2019: Erste Kommentare

Die GDL freut sich über die rege Beteiligung an ihrer bundesweiten Online-Umfrage vom 1. Mai bis 12. Juni 2019 für das Zugpersonal aller deutschen Eisenbahnverkehrsunternehmen zur Sicherheit im und am Zug. Hilfreich sind auch die zahlreichen Kommentare, von denen wir drei auszugsweise, anonymisiert wiedergeben. ... mehr

GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 13.05.2019 - 16:03   ? ***

Die Herausforderungen nehmen nicht ab

GDL Aktuell - Voraus - 18.12.2018

GDL-Bundesvorsitzender Claus Weselsky

Liebe Kolleginnen und Kollegen, niemand kann der GDL ernstlich Weitblick absprechen und oft genug treffen unsere Vorhersagen (leider) ein. Doch zum regelrechten Hellseher will ich mich nicht aufschwingen. Ich kann also nicht mit Bestimmtheit sagen ob wir die Verhandlungen mit der DB zu einem erfolgreichen Ende geführt haben, wenn Sie dieses Heft in Händen halten. Doch es spricht einiges dafür.

So haben wir uns mit der DB bereits jetzt über einen wesentlichen Teil unserer Kernforderungen zur Arbeitszeit geeignet. Damit werden die Themen Kurzpausen, Pausen im Zug und die Anwendung der verbesserten Ruhezeit- und Ruhetagsregelungen stufenweise verbessert – ein eminent wichtiger Erfolg für das Zugpersonal. Noch offen sind aus heutiger Sicht unsere Forderungen zu Entgelt und Laufzeit. Sollte der Arbeitgeber in der Abschlussrunde hierzu ein überzeugendes Angebot vorlegen, steht einer Einigung nichts mehr im Wege. Doch wie auch immer die Entscheidung ausfällt – Sie können sicher sein, dass wir Sie in Aushängen und Rundschreiben gewohnt rasch und gründlich über die erzielten Ergebnisse informieren. Und spätestens in der Doppelausgabe 1/2 2019 des VORAUS finden Sie in der Titelgeschichte komplett alle Details zu den Tarifverhandlungen.

Aber nun genug mit der Zukunftsmusik. Das Jahresende ist traditionell die Zeit des Rückblicks und der kritischen Bilanz. Die Fragen lauten: Was lief gut, was hat nicht funktioniert, was kann man besser machen? Fakt ist, dass es uns in diesem Jahr gelungen ist, die Belastung des Zugpersonals weiter zu senken. Wir haben die Arbeitszeit- und Ruhezeitregelungen abermals verbessert und eine verbindliche Schichtplanung eingeführt. Bei den Betriebsratswahlen hingegen haben wir unser erklärtes Ziel, die Mehrheit in den Betrieben zu erringen, nicht erreicht. Doch durch den konsequenten Ausschluss der ehemaligen GDL-Mitglieder auf freien Listen – denen persönliches Geltungsbedürfnis über Solidarität ging – haben wir die Grundlagen gelegt, die nächsten Wahlen gewohnt stark, unbestechlich und erfolgreich zu bestehen. Mit einem Zugewinn von 33 Mandaten haben wir indes unser bisher bestes Ergebnis bei den Wahlen der Schwerbehindertenvertrauenspersonen bei der DB und den Wettbewerbsbahnen erzielt – ein schöner Erfolg. Mehr dazu und zu vielen weiteren Ereignissen des zurückliegenden Jahres im Rückblick auf den Seiten 4 bis 6.

Klar ist: Die Herausforderungen nehmen nicht ab. Doch gemeinsam werden wir uns ihnen stellen und sie gewohnt erfolgreich bestehen. Aber nun ist es erst einmal an der Zeit, zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken für das was vor uns liegt. Wir wünschen allen GDL-Mitgliedern ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2019!

Download: PDF aus Print-Ausgabe


Projekte, Angebote, Veranstaltungen