» Tarifverhandlungen einvernehmlich vertagt

Die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn werden auf nächste Woche Dienstagvormittag in Eisenach vertagt. Darauf haben sich die GDL und die DB am Samstagmittag in Hannover einvernehmlich geeinigt. ... mehr

GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 09.12.2018 - 01:11   ? ***

Mit ganzer Kraft für die Entlastung des Zugpersonals

GDL Aktuell - Voraus - 31.07.2018

Claus Weselsky, GDL-Bundesvorsitzender
Claus Weselsky, GDL-Bundesvorsitzender

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Arbeitswelt der Lokomotivführer und Zugbegleiter hat sich dramatisch verändert: ein Streckennetz, bei dem immer mehr Ausweich- und Rangiermöglichkeiten fehlen, flächendeckende Baustellen im ohnehin eng getakteten Fahrplan, unausgereifte Technik. Das alles führt zu einer verheerenden Pünktlichkeitsbilanz. Die Zeiten, nach denen man nach dem Zug die Uhr stellen konnte, sind lange vorbei.

Hinzu kommen immer mehr Informationen, die Lokomotivführer und Zugbegleiter verarbeiten müssen. Auch regionale und überregionale Weisungen sind sprunghaft gestiegen. Verstärkt werden die Probleme durch die Auflösung der Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit. Durch privat nutzbare Diensthandys und -tablets ist das Zugpersonal auch in der Freizeit erreichbar, was dazu führt, dass die Kollegen von jetzt auf gleich zum Dienst beordert werden können. Gleichzeitig werden Meldestellen abgeschafft und das Bereitstellen der Arbeitsmittel wird somit in die Freizeit verlagert. Die Arbeit im ohnehin unregelmäßigen Schichtdienst wird zunehmend verdichtet.

Die Belastung der Lokomotivführer und Zugbegleiter nimmt immer mehr zu. Sie ist deshalb Kernthema dieser Ausgabe. Im Leitartikel „Die Belastung steigt“ (Seiten 4 bis 5) haben wir die Ursachen der Belastungserhöhung aufgezeigt. Warum Pausen so wichtig sind, erfahren Sie im Interview mit dem Psychologen Gerd Reimann (Seiten 18 bis 19). Michael Bublies beschäftigt sich in der Serie „Betriebsräte haben es in der Hand: Gesund bleiben trotz Schichtarbeit“ (S. 15 bis 17) über die Bedeutung von Arbeitsschutz für Schichtarbeit und Arbeitszeitgestaltung. Und auch in der Hauptvorstandssitzung (Seiten 6 bis 7) hat die Reduzierung der Belastung eine wichtige Rolle gespielt, insbesondere weil die Regelungen zu „Mehr Plan, mehr Leben“ immer noch nicht flächendeckend umgesetzt worden sind.

Ich verspreche Ihnen: Wir setzen unsere ganze Kraft daran, um die Arbeitsbelastung unserer Kollegen zu reduzieren.
Claus Weselsky

» Download: PDF aus Print-Ausgabe

Mehr zum Thema Flächentarifvertrag


Projekte, Angebote, Veranstaltungen