» Einen besseren Start kann man sich kaum wünschen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, im Dezember 2018 wagten wir die Prognose, den Tarifabschluss mit der DB noch vor dem Jahreswechsel zu erzielen. Nun ist es der 4. Januar 2019 geworden – und einen besseren Start in das neue Jahr kann man sich kaum wünschen. ... mehr

GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 31.01.2019 - 09:42   ? ***

GDL trauert um Berufskollegen

GDL Aktuell - Telegramm - 08.05.2018

Die GDL ist tief erschüttert von dem schweren Unfall unseres Berufskollegen im bayerischen Aichach und spricht allen Angehörigen, Kollegen und Freunden ihr Mitgefühl aus. „Wir sind in Gedanken bei dem Verunglückten und seinen Angehörigen und möchten ihnen unsere aufrichtige Trauer und unser tief empfundenes Beileid ausdrücken“, so der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky.

Am späten Montagabend war ein Personenzug mit knapp 20 Menschen an Bord auf dem Weg von Augsburg wenige Hundert Meter vom Bahnhof in Aichach entfernt frontal auf einen stehenden leeren Güterzug aufgefahren. Dabei kam neben dem Lokomotivführer des Personenzugs eine Passagierin ums Leben. 14 Fahrgäste wurden verletzt.

Wie es zu der Kollision kam, steht noch nicht fest. „Wir sind aber überzeugt davon, dass die Ursachen des Zugunglücks schnellstmöglich aufgeklärt und abgestellt werden, um in Zukunft Wiederholungen zu verhindern“, so der GDL-Bundesvorsitzende.

Zwei weitere Todesopfer forderte ein Verkehrsunfall im oberbayerischen Seeshaupt. Dort kamen am Montag zwei Menschen ums Leben, als ein Zug ihr Auto an einem unbeschrankten Bahnübergang erfasste. Auch hier gilt das aufrichtige Beileid der GDL den Opfern und ihren Angehörigen.

» Beileidsschreiben der ALE

Mehr zum Thema ALE


Projekte, Angebote, Veranstaltungen