» Chronologie einer sinnlosen Eskalation: Deutsche Bahn provoziert Scheitern der Tarifverhandlungen

Die Tarifverhandlungen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mit der Deutschen Bahn in Eisenach sind eskaliert. „Die DB-Verhandlungsführung verlangt tatsächlich von der GDL, dass sie einen endverhandelten Tarifvertrag nicht unterzeichnet. Wir haben uns mit dem Arbeitgeber in allen Inhalten geeinigt. Irrwitzigerweise versucht die DB, die Unterzeichnung in die nächste Woche zu verschieben“, so der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky. ... mehr

GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 14.12.2018 - 07:35   ? ***

Gelungener Tarifabschluss zwischen GDL und Abellio

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 26.11.2018

Nach 17-stündigen Verhandlungen haben die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und die Abellio GmbH am 22. November 2018 in Frankfurt den Flächentarifvertrag (KoRa-ZugTV Abellio) und die dazugehörigen Haustarifverträge erfolgreich abgeschlossen.

Sie haben ein umfangreiches Maßnahmenpaket für die Mitarbeiter der Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH, der Abellio Rail NRW GmbH, der Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH und der WestfalenBahn GmbH mit zahlreichen konkreten Verbesserungen vereinbart:

  • wegweisende Einführung einer neuen Entgeltstruktur für Lokomotivführer und Zugbegleiter in der höchsten Stufe bereits zum 1. Januar 2019,
  • darauf basierende allgemeine Entgeltsteigerung in zwei Stufen von 2,2 Prozent zum 1. Juli 2019 und drei Prozent zum 1. Juli 2020,
  • Erhöhung der Nachtarbeitszulage und Ausweitung des Anspruchszeitraums,
  • Einführung eines Arbeitszeitwahlmodells,
  • Verbesserungen zu den Ruhetag- und Dienstplanregelungen und
  • Verbesserungen bei den Sozialleistungen, wie der betrieblichen Altersversorgung sowie Anspruch auf Sozialleistungen der Gemeinsamen Einrichtung FairnessBahNEn e.V..

Die Laufzeit des Tarifvertrages endet am 31. Dezember 2020.

Das umfangreiche Leistungspaket beinhaltet neben einer besseren Entlohnung zahlreiche Verbesserungen bei der Ausgestaltung der Arbeitszeit und ermöglicht zudem mehr Flexibilität. „Abellio hat die Zeichen der Zeit richtig erkannt“, so der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky. „Mit dem Abschluss wird die Attraktivität der Berufe deutlich gesteigert und angesichts des herrschenden Fachkräftemangels ein positives Signal gesetzt.“ Abellio-CEO Stephan Krenz: „Wir investieren mit dem Abschluss langfristig in unsere Mitarbeiter und steigern die Attraktivität unseres Unternehmens im Wettbewerb um neue Kollegen.“


Projekte, Angebote, Veranstaltungen