» Tarifverhandlungen einvernehmlich vertagt

Die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn werden auf nächste Woche Dienstagvormittag in Eisenach vertagt. Darauf haben sich die GDL und die DB am Samstagmittag in Hannover einvernehmlich geeinigt. ... mehr

GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 10.12.2018 - 00:57   ? ***

Erfurter Bahn und Süd Thüringen Bahn

Verbessertes Angebot zugesagt

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 24.05.2018

Ein verbessertes Angebot bis zum 29. Mai 2018: Das sagte die Geschäftsführung der Erfurter Bahn GmbH (EB) und der Süd Thüringen Bahn GmbH (STB) der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) im gestrigen, konstruktiven Spitzengespräch in Berlin zu. „Das überwältigende Ergebnis der Urabstimmung und die Solidarität und die Standhaftigkeit der Lokomotivführer und Zugbegleiter bei den Streiks haben zum erkennbaren Einigungswillen des Arbeitgebers geführt“, so der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky.

Die GDL hat bereits vier Arbeitskämpfe und eine Urabstimmung durchgeführt, bei der 92 Prozent der befragten GDL-Mitglieder für weitere Streikmaßnahmen zur Durchsetzung der Forderungen gestimmt haben.

Am 31. Mai 2018 werden die GDL-Tarifkommissionen der beiden Unternehmen in Erfurt das neue Angebot prüfen und dann entscheiden, wie es weitergehen wird. Selbstverständlich wird es bis zur Beschlussfassung keine weiteren Streiks geben.

Mehr zum Thema Flächentarifvertrag


Projekte, Angebote, Veranstaltungen