» Tarifverhandlungen einvernehmlich vertagt

Die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn werden auf nächste Woche Dienstagvormittag in Eisenach vertagt. Darauf haben sich die GDL und die DB am Samstagmittag in Hannover einvernehmlich geeinigt. ... mehr

GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 09.12.2018 - 05:40   ? ***

NEB Betriebsgesellschaft

Erfolgreicher Tarifabschluss

GDL Aktuell - Aushang - 18.07.2018

Nach elf Stunden Verhandlungen hat die GDL die Tarifrunde 2018 bei der NEB Betriebsgesellschaft mbH (NEB) am 17. Juli 2018 in Berlin erfolgreich abgeschlossen. In der vierten Runde verbesserte der Arbeitgeber das Angebot nochmals deutlich. So wurden neben den bereits angebotenen Verbesserungen, unter anderem beim Entgelt, weitere Elemente vereinbart.

Diese sind beispielsweise:

  • Die Regelungen zur Absicherung bei Fahrdienstuntauglichkeit wirken auch bei der NEB vollumfänglich.
  • Die Regeln zur persönlichen Planungssicherheit treten inklusive der Überleitungsregelungen ab dem 1. Januar 2019 in Kraft.
  • Die Qualität der freien Wochenenden und die Regeln zur Absage von Arbeit werden verbessert.
  • Ab 2019 wird eine betriebliche Altersvorsorge in Höhe von 200 Euro und ab 2020 von 300 Euro eingeführt.
  • Im Juli 2019 tritt die NEB der Gemeinsamen Einrichtung der Tarifvertragsparteien für soziale Zwecke „Fairness BahNEn e.V.“ bei.
  • Ab 2019 gibt es einen Tag mehr Urlaub.
  • Ab dem 1. Juli 2020 wird der Zeitraum der Nachtarbeitszulage um eine Stunde auf 21 bis 6 Uhr erhöht.
  • Ab dem 1. Januar 2020 wird der Zeitzuschlag für Nachtarbeit auf vier Minuten erhöht und liegt damit auf Markt-Niveau.
  • Die GDL hat einen Tarifvertrag für Auszubildende zum Eisenbahner im Betriebsdienst und
  • den Grundsatztarifvertrag abgeschlossen. Mit letzterem ist die Anwendung der GDL-Tarifverträge trotz Tarifeinheitsgesetz sicherstellt.

Die Tarifkommission hat dem Tarifabschluss einstimmig zugestimmt, dokumentiert er doch, dass die NEB sich ihrer Verantwortung um marktgerechte tarifvertragliche Arbeitsbedingungen bewusst ist und diese auch lebt.

Mehr zum Thema Flächentarifvertrag


Projekte, Angebote, Veranstaltungen