GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

  *** Offlineseite ***

» Betriebsratswahlen 2018: Nicht mit fremden Federn schmücken: GDL erzielte ehrliches Ergebnis

Bei den Betriebsratswahlen in den Eisenbahnverkehrsunternehmen hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) leichte Mandatszuwächse erzielt, musste aber trotzdem an einigen Stellen den Verlust von Mehrheiten in Wahlbetrieben hinnehmen. ... mehr

Tarifabschluss RT&S Lokführer-Akademie GmbH

Innovatives Tarifwerk steht!

GDL Aktuell - Aushang - 22.05.2018

Nach fünf Verhandlungsrunden steht das innovative Tarifwerk für die RT&S Lokführer-Akademie GmbH (RT&S). Das ist das Ergebnis der Abschlussrunde vom 16. Mai 2018 in Frankfurt. Damit können Lokomotivführer nach tarifvertraglichen Regelungen zwischen RT&S und SBB Cargo Deutschland frei wechseln und die RT&S ist nunmehr der 48. Tarif- und Sozialpartner der GDL.

Das Tochterunternehmen SBB Cargo International will zudem künftig die Verhandlungen zum Flächentarifvertrag der Personaldienstleister (BuRa-ZugTV PDL) mitgestalten.

Neben den 100-prozentigen Entgelt des GDL-Flächentarifvertrags BuRa-ZugTV wurden unter anderen folgende Elemente vereinbart:

  • eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge von 1,1 Prozent des individuellen Monatstabellenentgelts ab dem 1. Juli 2019 – ein Jahr später steigt der Wert abermals um 1,1 Prozent,
  • ein Vollzeitkorridor von 35 bis 42 Stunden pro Woche, inklusive einer Monatsarbeitszeit,
  • Urlaub von zunächst 28 und nach drei Jahren Betriebszugehörigkeit von 30 Tagen,
  • Nachtarbeitszulage von 22 bis 6 Uhr in Höhe von vier Euro,
  • Sonn- und Feiertagszulage auf BuRa-Niveau und
  • Verpflegungsmehraufwand von zwölf Euro.

Im GDL Magazin VORAUS 6/2018 werden die Abschlüsse von RT&S und von SBB Cargo Deutschland detailliert erläutert.

» PDF-Version (farbig)
» PDF-Version (schwarz-weiß für GDL-Vordrucke)


Projekte, Angebote, Veranstaltungen