GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

  *** Offlineseite ***

» Betriebsratswahlen 2018: Nicht mit fremden Federn schmücken: GDL erzielte ehrliches Ergebnis

Bei den Betriebsratswahlen in den Eisenbahnverkehrsunternehmen hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) leichte Mandatszuwächse erzielt, musste aber trotzdem an einigen Stellen den Verlust von Mehrheiten in Wahlbetrieben hinnehmen. ... mehr

SBB Cargo Deutschland

Geduld zahlt sich aus

GDL Aktuell - Aushang - 04.05.2018

Am 3. Mai 2018 wurden die Tarifverhandlungen zwischen der GDL und SBB Cargo Deutschland (SBB CD) erfolgreich abgeschlossen. Der neue Tarifvertrag tritt rückwirkend zum 1. Januar 2018 in Kraft und hat eine Laufzeit bis 31. Dezember 2020. Innerhalb der Laufzeit kommt es zu deutlichen Vergütungsverbesserungen und Verbesserungen bei einer Vielzahl weiterer Regelungen.

Hier die wesentlichen Inhalte:

  • Ab 2018: dauerhafte Erhöhung des Urlaubsgelds von 350 auf 600 Euro,
  • Juli 2018: erste Strukturverbesserung der Entgelttabellen,
  • Januar 2019: Die neuen Regelungen zur persönlichen Planungssicherheit treten in Kraft,
  • April 2019: Entgelterhöhung um zwei Prozent,
  • Juli 2019: Ausbau der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge auf insgesamt 1,1 Prozent des Monatstabellenentgelts,
  • Juli 2019: Beitritt des Unternehmens zum Verein FairnessBahNEn e.V., damit Gewährung von Sozialleistungen an die GDL-Mitglieder,
  • September 2019: zweite Strukturverbesserung der Entgelttabellen,
  • Januar 2020: Nachtarbeitszulage und Zeitzuschlag Nachtarbeit werden ab 21 Uhr statt ab 22 Uhr gewährt,
  • April 2020: Entgelterhöhung um 2,5 Prozent,
  • Juli 2020: Ausbau der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge auf insgesamt 2,2 Prozent des Monatstabellenentgelts,
  • September 2020: dritte Strukturverbesserung der Entgelttabellen.

Außerdem wird die Eingangsvergütung für Lokomotivführer national nach vorläufigen Berechnungen von heute 2 749 Euro auf 3 056 Euro steigen, die Endstufe von 3 368 Euro auf 3 577 Euro – und das bei der bereits ab 1. Januar 2018 wirksamen 39-Stunden-Woche. Die zahlrei-chen weiteren Verbesserungen werden in der kommenden Ausgabe des GDL Magazin VORAUS detailliert erläutert.

» PDF-Version (farbig)
» PDF-Version (schwarz-weiß für GDL-Vordrucke)


Projekte, Angebote, Veranstaltungen