GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

  *** Offlineseite ***

» Betriebsratswahlen 2018: Nicht mit fremden Federn schmücken: GDL erzielte ehrliches Ergebnis

Bei den Betriebsratswahlen in den Eisenbahnverkehrsunternehmen hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) leichte Mandatszuwächse erzielt, musste aber trotzdem an einigen Stellen den Verlust von Mehrheiten in Wahlbetrieben hinnehmen. ... mehr

SBB Cargo Deutschland GmbH

Die Uhr tickt!

GDL Aktuell - Aushang - 15.01.2018

Aufgrund der fortgesetzten Verweigerungshaltung des Arbeitgebers hat die GDL die Tarifverhandlungen mit SBB Cargo Deutschland unterbrochen und das Unternehmen aufgefordert, bis zum 31. Januar 2018 ein neues und vor allem deutlich verbessertes Angebot zu übersenden.

Die Bilanz der bisherigen Verhandlungen ist dürftig:

  • So gab es bisher kein Angebot zur geforderten Entgelterhöhung von drei Prozent ab 1. Januar 2018.
  • Funkstille herrscht auch bei der geforderten deutlichen Verbesserung der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge.
  • Eine klare Absage erteilte die SBB der Forderung, die Fremdvergabe von Leistungen auf 20 Prozent zu begrenzen.
  • Abstriche will das Unternehmen auch bei der persönlichen Planungssicherheit machen.

Schon jeder einzelne dieser Punkte würde die Fortführung der Gespräche erschweren. Doch die geballte Zurückweisung der berechtigten Interessen des Zugpersonals macht weitere Verhandlungen unmöglich.

Nun ist der Arbeitgeber am Zug. Nur mit einem neuen, verbesserten Angebot kann er Arbeitskämpfe noch verhindern. Sollte die Geschäftsführung sich an dieser Stelle allerdings in Sicherheit wiegen, wird sie schnell feststellen dass diese trügerisch ist. Auch andere Arbeitgeber haben die Kampfbereitschaft und den langen Atem der GDL sträflich unterschätzt – und darauf folgte stets ein böses Erwachen. Die Uhr tickt!

» PDF-Version (farbig)
» PDF-Version (schwarz-weiß für GDL-Vordrucke)


Projekte, Angebote, Veranstaltungen