GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

  *** Offlineseite ***

» Betriebsratswahlen 2018: Nicht mit fremden Federn schmücken: GDL erzielte ehrliches Ergebnis

Bei den Betriebsratswahlen in den Eisenbahnverkehrsunternehmen hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) leichte Mandatszuwächse erzielt, musste aber trotzdem an einigen Stellen den Verlust von Mehrheiten in Wahlbetrieben hinnehmen. ... mehr

Mehr Menschlichkeit in den Betrieben

GDL Aktuell - Voraus Editorial - 02.11.2017

Claus Weselsky, GDL-Bundesvorsitzender

Liebe Kolleginnen und Kollegen, „wo Mitbestimmung ist, herrscht der aufrechte Gang.“ Recht hat er, der Arbeitsrechtler Professor Wolfgang Däubler. Mitbestimmung in den Unternehmen ist seit vielen Jahrzehnten eine der tragenden Säulen für wirtschaftlichen Erfolg und sozialen Frieden in der Bundesrepublik.

Sie funktioniert allerdings nicht ohne starke Arbeitnehmervertreter, die auf Augenhöhe verhandeln. Wirkliche Mitbestimmung, somit auch gute Betriebsratsarbeit ist freilich nur mit fundiertem Wissen, einer hervorragenden Vernetzung und einer guten Portion Standfestigkeit möglich. Letzteres resultiert meist aus Wissen und Netzwerk. Unsere Betriebsrätefachkonferenz unter dem Motto „Betriebsrat 4.0 – Zukunft der Mitbestimmung“ in Nürnberg war für beides eine hervorragende Plattform. Hier konnten sich unsere Betriebsräte in Workshops direkt mit den Experten aus verschiedenen Fachgebieten austauschen. Unbezahlbar war auch das Netzwerken der Kollegen untereinander in den Pausen.

Themen gibt es genug. Schon seit geraumer Zeit versuchen die Arbeitgeber mit ihren teuer bezahlten Beratern und wunderschönen Grafiken zu „Arbeit 4.0“ die Arbeitsbedingungen unserer Kollegen zu verschlechtern. Wer jedoch Digitalisierung auf Kosten der Mitarbeiter durchsetzen will, wird sehr schnell an seine Grenzen stoßen. Der PC kann das Miteinander nicht ersetzen. Vielmehr benötigen wir nicht weniger, sondern wieder deutlich mehr Menschlichkeit in den Betrieben. Und auch der Sachverstand muss nicht immer teuer extern eingekauft werden. Viel Sachverstand für Eisenbahnverkehrsunternehmen war in unserer Nürnberger Konferenz und ist beim Personal auf den Zügen. Damit können wir punkten. Am Wichtigsten zum Erreichen unserer ambitionierten Ziele ist jedoch unser solidarischer Zusammenhalt: Einer für alle, alle für einen! Lassen Sie uns diesen Weg auch weiterhin gemeinsam erfolgreich beschreiten. Claus Weselsky

» Download Artikel als PDF

Mehr zum Thema Betriebsrat


Projekte, Angebote, Veranstaltungen