» Fit für die Zukunft

Liebe Kolleginnen und Kollegen, der technologische Fortschritt verlangt viel von den Lokomotivführern und Zugbegleitern. Was ändert sich, was bleibt gleich, worauf muss sich das Zugpersonal einstellen, was bringt die Zukunft? Unter dem Titel „Wir schauen immer nach vorn!“ blickt die GDL Seite an Seite mit ihrem Zugpersonal in die Zukunft, S. 4. ... mehr

GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 23.07.2019 - 00:49   ? ***

Verhandlungen werden fortgesetzt – Einigung bis Ostern möglich

GDL Aktuell - Pressemitteilung - 13.03.2015

„Ausgehend von den heutigen Zwischenergebnissen wird das Ergebnis des 23. März 2015 von entscheidender Bedeutung für den Fortgang der Verhandlungen sein. Gelingt es uns an diesem Tag die Zugbegleiter und Bordgastronomen in den Flächentarifvertrag zu integrieren, bestehen gute Aussichten, auch die Regelungen für Lokrangierführer und Disponenten zu vereinbaren. Dann wäre der erste große Schritt zum Abschluss des Flächentarifvertrages für das Zugpersonal bei der DB AG noch vor Ostern geschafft.“

Mit diesen Worten kommentierte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky das Ergebnis der heutigen Tarifverhandlungen zwischen GDL und DB AG in Frankfurt am Main.

Bei den Verhandlungen wurde auf Basis der vorausgegangenen Sondierungen erstmalig über die inhaltliche Ausgestaltung des Rahmentarifvertrages für das Zugpersonal bei der DB AG verhandelt. Die DB AG wird bis zum 21. März 2015 ein konkretes Angebot zur Entgeltsystematik und zur Entgelthöhe für Zugbegleiter und Bordgastronomen vorlegen. Beide Seiten stimmen darin überein, dass ohne die Vereinbarung der Rahmenregelungen im Flächentarifvertrag die Ausgestaltung der Haustarifverträge nicht zielführend ist.

Die Verhandlungen werden am 23. März 2015 in Berlin fortgesetzt. Ziel der GDL ist es, an diesem Tage die Rahmenregelungen zunächst für Zugbegleiter und Bordgastronomen abzuschließen und anschließend über die Rahmenregelungen für Lokrangierführer und Disponenten zu verhandeln. In einem weiteren Termin am 27. März 2015 sollen dann endgültig die Rahmenregelungen im Flächentarifvertrag für das gesamte Zugpersonal bei der DB AG abschließend verhandelt sein.

„Noch bewegen wir uns im Bereich der Zwischenergebnisse, doch es zeichnen sich konkrete und belastbare Lösungen ab. Von der konsequenten Zielsetzung, die Arbeitszeit- und Einkommensbedingungen unserer Mitglieder erneut entscheidend zu verbessern, werden wir nicht ablassen“ so Weselsky.


Projekte, Angebote, Veranstaltungen