GDL

GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer



*** Unzureichende Internetverbindung - Offlineseite vom 09.08.2022 - 03:04   ? ***

Wahltage sind Zahltage

GDL Aktuell - Voraus Editorial - 10.04.2014

Wahltage sind Zahltage und nicht nur Parteien oder Verbände stellen ernüchtert fest, dass die Wähler sie abgestraft haben. Auch so manchem Betriebsratsmitglied ist genau diese Binsenweisheit gar nicht so recht. Es gibt schon jetzt eine ganze Reihe von „Helden“, die die Schuld für ihr eigenes Versagen bei Gott und der Welt verankern.

Es sind immer die Anderen schuld, die Umstände schlechthin, das eine Mal die Tarifpolitik, das andere Mal die gewerkschaftlichen Mitbewerber und manchmal ist einfach das eigene Mitglied Schuld. Wer nach dieser Philosophie als Betriebsrat unterwegs ist, der kann schon ziemlich sicher sein, nicht wiedergewählt zu werden. Erfolgreich sein heißt mitmachen, sich einbringen und sich für andere einsetzen! Nicht umsonst sind GDL-Betriebsräte landauf und landab als Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte des Zugpersonals bekannt, also echte „Kümmerer“, die etwas vom Fach verstehen und bei der Interessenvertretung auch einer Konfrontation mit dem Arbeitgeber nicht ausweichen. Das zeichnet sie nicht nur in den Augen unserer eigenen Mitglieder aus, nein, damit erwerben sie sich auch Respekt und Anerkennung bei allen Beschäftigten in den Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU). Genau das führt am Wahltag zu den gewünschten Ergebnissen, nämlich einer hohen Anzahl von Stimmen der Kandidaten der GDL. So ist es in der Vergangenheit geschehen und so zeichnet es sich bei den bisherigen Wahlergebnissen schon heute ab.

Wie immer trennt sich die Spreu vom Weizen. Für die Wähler ist Glaubwürdigkeit, Konsequenz und Ehrlichkeit das Maß der Dinge. Sie fällen somit ihre Wahlentscheidung für starke - unbestechliche - erfolgreiche Betriebsräte nicht von ungefähr, sondern an Hand von nachvollziehbaren Handlungen oder aufrichtigem Verhalten. Alle bisherigen Wahlen des Jahres 2014 sind von den GDL-Betriebsräten erfolgreich bewältigt worden. Wir haben die Anzahl unserer Sitze in fast allen EVU entweder gehalten, erhöht oder sogar die Mehrheit errungen und können dadurch besser gestalten. Damit die GDL-Betriebsräte auch bei den Wahlen in den zahlreichen EVU des Marktführers DB so erfolgreich sind, hat jedes GDL-Mitglied die vornehmste Bürgerpflicht, wählen zu gehen. Jetzt sind all unsere Kräfte gefordert, die erfolgreiche Gewerkschafts- und Tarifpolitik auch in der betrieblichen Realität umzusetzen. Dazu treten wir in den Betrieben an und stellen uns der Zäsur durch unsere Wähler.