GDL-Bezirk Frankfurt

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Bezirk Frankfurt

Willkommen beim GDL-Bezirk Frankfurt



Pressemitteilung - Bezirk-Frankfurt - 09.01.2015

» Verfehlte Politik den Lokführern in die Schuhe geschoben

Stark verärgert hat die Deutsche Bahn ihre Lokomotivführer bei der S-Bahn Frankfurt mit der Aussage über die Ausfälle der S4 in Frankfurt. Ein Pressesprecher behauptet in den Medien am 2. Januar 2015: „Kurzfristig haben sich mehrere Lokführer am Neujahrstag krankgemeldet.“ Der Vorsitzende des Bezirks Frankfurt der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Karl de Andrade-Huber sagte dazu: ... mehr



Aktuelles aus der GDL-Hauptgeschäftsstelle

Aushang Report - GDL Aktuell - 26.08.2015

» agilis Verkehrsgesellschaft, agilis Eisenbahngesellschaft: Fortsetzung der Tarifverhandlungen

Am 25. August 2015 wurden in Regensburg die Tarifverhandlungen zwischen der GDL und den beiden agilis-Unternehmen wiederaufgenommen. Forderungsgrundlagen sind der Flächentarifvertrag für das Zugpersonal BuRa-ZugTV sowie weitere ergänzende Regelungen im Bereich Arbeitszeit und Belastungssenkung. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 24.08.2015

» DB Fernverkehr: myPlan: Ein fragwürdiges Demokratieverständnis!

Im Juni 2015 führte der Gesamtbetriebsrat (GBR) DB Fernverkehr eine Mitarbeiterumfrage zu myPlan durch. Bei sehr hoher Wahlbeteiligung zeigte die deutliche Mehrheit der Zugbegleiter myPlan komplett die Rote Karte. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 20.08.2015

» Vorpommernbahn: Tarifabschluss bei der DB – und nun…?

Während der Tarifrunde 2013 wurde aus der Usedomer Bäderbahn (UBB) die Vorpommernbahn (VB) gegründet, die in der Folgezeit alle Leistungen im Bereich des Zugpersonals übernehmen sollte. Für Lokomotivführer konnten wir damals einen Tarifabschluss bei der VB erzielen, wegen des Grundlagentarifvertrages aber keine Forderungen für weitere Berufsgruppen stellen. Was seitdem geschah, spottet jeder Beschreibung! ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 17.08.2015

» NEB Betriebsgesellschaft: Aufforderung zu Tarifverhandlungen

Die Tarifkommission der NEB Betriebsgesellschaft (NEB) hat in ihrer Sitzung am 14. August 2015 in Berlin einstimmig den Forderungskatalog beschlossen. Damit kommt die GDL ihrer Verantwortung nach, die stetig wachsende Anzahl von Mitgliedern in der NEB tariflich zu vertreten. Sie wird die NEB deshalb zu Verhandlungen zur Einführung des Bundes-Rahmentarifvertrag für das Zugpersonal (BuRa-ZugTV) sowie der Betreiberwechseltarifverträge auffordern. Damit ist der Schutz des Arbeitsplatzes nach einem Verlust von Ausschreibungen sichergestellt. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 07.08.2015

» Hessische Landesbahn: Keine Verbesserung für das Zugpersonal

Auch in der 5. Tarifverhandlung mit der Hessischen Landesbahn (HLB) am 5. August 2015 in Frankfurt gab es nur winzige Schritte, denn der Abschluss darf nichts kosten! Das ist kein Verhandlungsstil im Sinne einer Einigung und dadurch gibt es auch keine wesentlichen Verbesserungen der Arbeits- und Einkommensbedingungen für Lokomotivführer und Zugbegleiter. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 05.08.2015

» Verfassungsbeschwerde: Koalitionsfreiheit sieht anders aus

Das Tarifeinheitsgesetz (TEG) ist nie und nimmer mit dem Grundgesetz vereinbar. Deshalb haben wir eine rund 180-seitige Klage beim Bundesfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht. Wenn nur noch die größere Gewerkschaft im Betrieb Tarifverträge schließen darf, dann ist die kleinere − und wenn sie noch so stark organisiert ist − zum kollektiven Betteln verdammt. Koalitionsfreiheit sieht anders aus. ... mehr


Weitere Links und Infos