» Ganzheitlicher Arbeitsschutz für das Zugpersonal

Das Zugpersonal ist zahlreichen Belastungen und Gesundheitsgefährdungen ausgesetzt. Sie reichen von unregelmäßigen Arbeitszeiten über unzureichenden Arbeitsplätzen bis hin zu Übergriffen. ... mehr

Besonderheiten des ICE 2

GDL Service - Broschuere Technik - 15.02.1998

BroschuereTechnik-0887497200

Um einen Überblick über die Besonderheiten des Kurzzugtyps ICE 2 zu geben, wurde von GDL-Technikautor Klaus-Ulrich Rötz die vorliegende Broschüre verfasst.

Nach umfangreichen Erprobungen werden die 44, bis zum Frühjahr 1998 fertiggestellten, ICE 2-Kurzzugeinheiten ab Fahrplanwechsel Mai 1998 offiziell eingeführt. Gemäß dem Grundkonzept des ICE 2 erfolgt ihr Einsatz als Halbzug, der ab einem bestimmten Bahnhof mit einem anderen ICE 2 zu einem Ganzzug vereinigt wird. Im weiteren Fahrverlauf kann dieser Ganzzug auch wieder getrennt werden, um in zwei verschiedenen Richtungen weitergeführt zu werden.

Durch eine hohe Seitenwindempfindlichkeit muss bei der Zugbildung darauf geachtet werden, dass der Steuerwagen nicht an der Spitze läuft, da sonst die Höchstgeschwindigkeit nur 200 km/h beträgt. Auf einzelnen Streckenabschnitten der Schnellfahrstrecken könnten dann bei bestimmten Windwarnstufen sogar weitere Geschwindigkeitsreduzierungen notwendig werden.

Preis: 6,00 / 12,00 Euro

Linker Wert = Mitgliederpreis (Bestellung über die GDL Ortsgruppen)
Rechter Wert = Preis für Nichtmitglieder (zzgl. Versand und MwSt, Bestellung über die Hauptgeschäftsstelle)


Weitere Links und Infos