GDL-Ortsgruppe Osnabrück

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Ortsgruppe Osnabrück

Bezirk Nord

Willkommen bei der GDL-Ortsgruppe Osnabrück

Die GDL-Ortsgruppe Osnabrück vertritt das Fahrpersonal der Deutschen Bahn, der Eurobahn, der Nordwestbahn und der Westfalenbahn in den Einsatzstellen Osnabrück, Rheine und Bielefeld. Auf dieser Homepage möchten wir unsere Ortsgruppe vorstellen und über unsere Veranstaltungen informieren und Ortsgruppenmitgliedern die Möglichkeit bieten, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Top News

Voraus Artikel - GDL Aktuell - 17.05.2017

» DB Regio will Betriebsratsmandate halbieren

Im ersten Halbjahr 2018 finden die turnusmäßigen Wahlen zu den Betriebsratsgremien statt. Daher haben die DB und ihre Tochterunternehmen die Gewerkschaften zu Verhandlungen zu den betriebsverfassungsrechtlichen Tarifverträgen aufgefordert. Dabei zeigte insbesondere DB Regio deutlich, dass sie neben vielen anderen Punkten auch Betriebsräte als Einsparpotenzial ins Visier genommen hat. ... mehr

Voraus Artikel - GDL Aktuell - 17.05.2017

» Beamtenversorgungsgesetz: Berücksichtigung ruhegehaltsfähiger Dienstzeiten

Der Einstieg in eine beamtenrechtliche Laufbahn ist stets an bestimmte Voraussetzungen gebunden. So war beispielsweise für die Laufbahn der Lokomotivführer vorgesehen, dass neben der mittleren Reife oder einer dieser vergleichbaren schulischen Ausbildung auch ein gewerblich-technischer Beruf erforderlich war, um Lokomotivführer zu werden. ... mehr

Voraus Editorial - GDL Aktuell - 17.05.2017

» Halbierung ist das Schlüsselwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Halbierung ist das Schlüsselwort dieser Ausgabe. Das Gute zuerst: Die GDL konnte erreichen, dass der Bußgeldrahmen für Lokomotivführer im Schienenlärmschutzgesetz kurz vor Verabschiedung durch den Bundestag, also quasi in letzter Minute, halbiert wurde. ... mehr

Pressemitteilung - GDL Aktuell - 15.05.2017

» Netzwerk Europäischer Eisenbahnen, Verband der Güterwagenhalter in Deutschland und GDL: Drastischer Anstieg der Trassenpreise im Schienenverkehr droht!

Eine Milliarde zu hoch: Gutachten stellt Verzinsungsansprüche an die Schieneninfrastruktur in Frage. Die Netztochter der Deutschen Bahn AG bereitet eine weitere, drastische Erhöhung der Schienenmaut vor. Sie hat im derzeit laufenden Basisverfahren für die Trassenpreisgenehmigung 2019 bis 2023 bekannt gegeben, dass sie schon im übernächsten Jahr 557 Millionen Euro mehr als bisher den Verkehrsunternehmen in Rechnung stellen können möchte – ohne Steigerung der Verkehrsmenge. Die Kosten lägen damit um gut 10 Prozent höher als im Schnitt der Jahre 2014 bis 2016. ... mehr

Podcast - GDL Aktuell - 12.05.2017

» Video: 150 Jahre GDL - Einer für alle, alle für einen!

1867 gegründet, feiert die GDL in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Stand am Anfang die Schaffung einer Hilfskasse zur Verbesserung der mangelhaften Altersversorgung der Lokomotivführer, so vertritt die GDL heute die Interessen des gesamten Zugpersonals im deutschen Eisenbahnverkehrsmarkt. Um zu erzählen wie es dazu kommen konnte, nehmen wir Sie mit auf eine unterhaltsame Reise durch die spannende und auch wechselvolle Geschichte der GDL. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 10.05.2017

» Leitantrag zur Generalversammlung: Stärkung des Eisenbahnsystems

Grundlage für alle Arbeitsplätze der Lokomotivführern, Zugbegleiter und Disponenten, somit des gesamten Zugpersonals, ist ein gut funktionierendes System Eisenbahn. In den letzten zehn Jahren hat die GDL innerhalb der drei großen Auseinandersetzungen – 2007/08 Emanzipation mit eigenständigem LFTV – 2010/11 Beendigung des Lohndumpings bei den NE Bahnen – 2014/15 Integration des Zugpersonals in den BuRaZugTV – den Wettbewerb über die Lohnkosten des Zugpersonals im Eisenbahnverkehrsmarkt beendet. Mit der Einführung der bundeseinheitlichen Tarifregeln, dem Bundesrahmentarifvertrag für das Zugpersonal, hat die GDL den Eisenbahnmarkt vom Lohndumping befreit. ... mehr

Die neuesten Aushänge aus dem GDL Bundesvorstand

Aushang Report - GDL Aktuell - 23.05.2017

» Ostdeutsche Eisenbahn GmbH: Außer Spesen…

…nichts gewesen. Treffender kann man die zweite Verhandlungsrunde zwischen der GDL und der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (ODEG) am 22. Mai 2017 in Berlin nicht beschreiben. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 22.05.2017

» Albtal-Verkehrs-Gesellschaft: Abschluss erreicht!

Als erstes Unternehmen im SPNV-Bereich der NE-Bahnen hat die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH (AVG) die unter dem Motto „Mehr Plan, mehr Leben“ gefundenen Lösungen zu tarifvertraglichen Regelungen der persönlichen Planungssicherheit fest verankert. Nachdem fast 18 Stunden lang verhandelt worden war, stand am frühen Morgen des 20. Mai 2017 das entsprechende Gesamtpaket. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 22.05.2017

» agilis Verkehrsgesellschaft, agilis Eisenbahngesellschaft: Eine Runde – ein Abschluss

Die Aufnahme und der Abschluss von Tarifverhandlungen an nur einem Tag sind eher selten, vor allem angesichts der früher meist schwierigen Tarifverhandlungen mit agilis. Dennoch konnte am 19. Mai 2017 in Frankfurt am Main ein Abschluss erzielt werden, der sich noch dazu sehen lassen kann. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 18.05.2017

» National Express: Farbe bekennen!

Das sollte National Express (NX) nach drei Verhandlungsrunden nun endlich einmal machen, denn auch nach der gestrigen Runde am 17. Mai in Düsseldorf war noch nicht so wirklich klar, wohin die Reise geht. Dachte die GDL nach der zweiten Runde noch, dass NX auf einer längeren Laufzeit besteht, sieht es jetzt – nach lebhafter Diskussion und dem Austausch von Argumenten zu den einzelnen Themen – wieder etwas offener aus. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 16.05.2017

» Erfurter Bahn/Süd-Thüringen-Bahn: Aufbruchsstimmung…

...herrschte bei der gemeinsamen Mitgliederversammlung der Erfurter Bahn (EB) und Süd-Thüringen-Bahn (STB) am 15. Mai 2017 in Erfurt. Die Tarifverhandlungen mit der EB waren im Jahr 2013 und mit der STB 2014 ergebnislos abgebrochen worden und sollen, sobald die notwenigen Vorbereitungen abgeschlossen sind, wieder aufgenommen werden. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 12.05.2017

» cantus Verkehrsgesellschaft: Wir sind etwas weiter…

…als nach der ersten Verhandlungsrunde. Dies ist das Fazit der GDL-Verhandlungsgruppe nach der zweiten Runde mit der cantus Verkehrsgesellschaft am 5. Mai 2017. ... mehr

... Weitere Aushänge im GDL-Archiv

Die neuesten Aushänge aus dem GDL-Bezirk Nord

Aushang - Bezirk-Nord - 22.05.2017

» Die GDL Jugend Nord lädt ein...

Zum Kanufahren auf der Alster mit anschließendem gemütlichen Beisammensein am Grill und dem ein oder anderen Hopfensmoothie. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 23.04.2017

» Westfalen Bahn: Befristeter Arbeitsvertrag?

Liebe Kolleginnen und Kollegen, jeder der unter den damaligen Ausbildungstarifvertrag für Zugbegleiter und Lokomotivführer der GDL mit der Westfalen Bahn fiel, hat Anspruch auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Das betrifft alle, die vor dem 30. Juni 2016 ihre Prüfung zum Lokomotivführer oder Zugbegleiter erfolgreich bestanden haben. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 21.04.2017

» BuRa-ZugTV Agv-MoVe: Wahlrecht ausüben!

Mit dem Tarifabschluss vom 10. März 2017 vereinbarte die GDL für die Arbeitnehmer im Geltungsbereich der GDL-Tarifverträge ein Wahlrecht. Es ist möglich, entweder in der bereits 2015 vereinbarten abgesenkten Arbeitszeit von durchschnittlich 38 Stunden pro Woche zuverbleiben oder die bisherige durchschnittliche 39-Stunden-Woche mit zusätzlich sechs Tagen mehr Urlaub, ab 1. Januar 2018 zu nutzen. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 20.04.2017

» WestfalenBahn: Abschluss greifbar

Sah es Mitte letzter Woche noch recht trübe aus, so waren pünktlich zum Osterwochenende – zumindest für den Tariftisch der WestfalenBahn GmbH – die dunkeln Wolken verzogen. Mit diesem Fazit wurden die Tarifverhandlungen am 13. April 2017 in Bielefeld nach gut zehnstündigen Verhandlungen auf den 12. Mai in Frankfurt/Main vertagt. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 12.04.2017

» WestfalenBahn: Ärger steht ins Haus

Es sind keine guten Vorzeichen für die Tarifverhandlungen am 13. April 2017 in Bielefeld, die der Arbeitgeberverband Deutscher Eisenbahnen (AGVDE) der GDL mit seinem Angebot vom 11. April 2017 übersandte. Das Angebot ließ nicht nur viele Forderungen unberücksichtigt, sondern hätte, würde es die GDL akzeptieren, sogar Verschlechterungen zur Folge. ... mehr


Weitere Links und Infos
;