GDL-Ortsgruppe Osnabrück

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Ortsgruppe Osnabrück

Bezirk Nord

Willkommen bei der GDL-Ortsgruppe Osnabrück

Die GDL-Ortsgruppe Osnabrück vertritt das Fahrpersonal der Deutschen Bahn, der Eurobahn, der Nordwestbahn und der Westfalenbahn in den Einsatzstellen Osnabrück, Rheine und Bielefeld. Auf dieser Homepage möchten wir unsere Ortsgruppe vorstellen und über unsere Veranstaltungen informieren und Ortsgruppenmitgliedern die Möglichkeit bieten, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Top News

Telegramm - GDL Aktuell - 17.07.2017

» Claus Weselsky im Gespräch mit dem Deutschlandfunk: Urteil zum Tarifeinheitsgesetz

"Für uns hat sich nichts geändert. Das Tarifeinheitsgesetz bleibt in Kraft. Das Bundesverfassungsgericht hat damit die Klagen mehrerer Gewerkschaften weitgehend abgewiesen. Das Gesetz ist zwar bestätigt worden, aber in entscheidenden Passagen entkräftet." so GDL-Bundesvorsitzender Claus Weselsky im Gespräch mit Stefan Heinlein. ... mehr

Pressemitteilung - GDL Aktuell - 11.07.2017

» Bundesverfassungsgericht zum Tarifeinheitsgesetz: Angriff auf das Existenzrecht der GDL abgewehrt – Gesetzgeber muss nachbessern

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ist erleichtert über das einschränkende Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Tarifeinheitsgesetz (TEG). „Zumindest ist der Ansatz zur Existenzvernichtung von Berufsgewerkschaften gestoppt worden“, so der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 11.07.2017

» Claus Weselsky bei phoenix: „Der Angriff auf unsere Existenz wurde abgewehrt“

Keine Einschränkung der Koalitionsfreiheit, keine Einschränkung im Arbeitskampfrecht: Das Bundesverfassungsgericht hat den Angriff auf die Existenz der Spartengewerkschaften abgewehrt. In der tarifpolitischen Arbeit der GDL wird das Tarifeinheitsgesetz ohnehin nicht zur Anwendung kommen, da die GDL in den meisten Betrieben über die Mehrheit verfügt und bei der DB einen Grundsatztarifvertrag hat, in dem die Gültigkeit ihrer Tarifverträge bis 2020 verbindlich geregelt ist. ... mehr

Pressemitteilung - GDL Aktuell - 07.07.2017

» Klare Bestätigung für„Mehr Plan, mehr Leben“: Planbare Freizeit wichtiger als mehr Entgelt

Vor die Wahl zwischen weniger Arbeit oder mehr Entgelt gestellt, hat sich die Mehrheit des Zugpersonals für mehr Freizeit entschieden. Dies belegen die heute veröffentlichen Zahlen der DB. „Das ist die eindrucksvolle Bestätigung unseres Mottos 'Mehr Plan, mehr Leben', so der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 27.06.2017

» Broschüre zur Bundestagswahl: Positionen und Forderungen der GDL

Die Schiene in Deutschland hat Zukunft. Doch zur notwendigen Steigerung der Leistungsfähigkeit muss das Herzstück des Eisenbahnsystems – die Infrastruktur – neu geordnet und zukunftsfähig ausgerichtet werden. Im Hinblick auf die bevorstehenden Bundestagswahlen hat die GDL diese und weitere sozial- und verkehrspolitischen Positionen und Forderungen bündig formuliert. ... mehr

Podcast - GDL Aktuell - 19.06.2017

» Video der Generalversammlung: Mit Tradition in die Zukunft – 150 Jahre GDL!

Aus Anlass des 150-jährigen Jubiläums der GDL fand die Generalversammlung vom 8. bis 10. Mai 2017 am Gründungsort Ludwigshafen statt. Mehr als 200 Delegierte sorgten für einen reibungslosen Verlauf der Arbeitstagung, 850 Gäste, darunter Vertreter aus Politik und Wirtschaft, verliehen der öffentlichen Veranstaltung Glanz. Die Generalversammlung endete festlich bei Musik, Tanz und einem prächtigen Feuerwerk. ... mehr

Die neuesten Aushänge aus dem GDL Bundesvorstand

Aushang Report - GDL Aktuell - 20.07.2017

» RegioTram Gesellschaft: Schwierige Situation!

Nach der dritten Runde mit der RegioTram Gesellschaft mbH (RTG) am 13. und 14. Juli 2017 in Kassel stellt die GDL fest, dass es zwar bei vielen Regelungen bereits Konsens, jedoch in zentralen Punkten noch Verbesserungsbedarf gibt. So muss beispielweise: ... mehr

Aushang Beamte - GDL Aktuell - 19.07.2017

» Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten: Erneut unzumutbare Erstattungszeiten

Ganz offensichtlich hat die Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB) ihre Probleme immer noch nicht im Griff. Schon wieder häufen sich die Beschwerden der KVB-Mitglieder über Erstattungszeiten, die deutlich über den vereinbarten 28 Kalendertagen liegen. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 17.07.2017

» KoRa-ZugTV Netinera: Gut unterwegs!

In der Tarifverhandlung zum Konzern-Rahmen-Zugpersonaltarifvertrag (KoRa-ZugTV) Netinera am 12. Juli 2017 in Frankfurt am Main kam es zu einer deutlichen Annäherung. Nachdem zuvor Gespräche geführt wurden, die die Erläuterungen der GDL zu den neuen Arbeitszeitregelungen zum Inhalt hatten und deshalb ohne konkrete Ergebnisse blieben, ging es nun spürbar voran. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 06.07.2017

» cantus Verkehrsgesellschaft: Ein Abschluss, der sich sehen lässt!

Treffender kann man den Tarifabschluss mit der cantus Verkehrsgesellschaft am 5. Juli 2017 in Kassel nicht beschreiben. So gelten rückwirkend zum 1. Mai 2017 die Regelungen des Flächentarifvertrags für das Zugpersonal (BuRa-ZugTV) inklusive der neuen Planungsparameter „Mehr Plan, mehr Leben“. Sie werden stufenweise bis 2019 eingeführt. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 05.07.2017

» Erfurter Bahn/Süd-Thüringen-Bahn: Forderungen beschlossen

Der Flächentarifvertrag für das Zugpersonal (BuRa-ZugTV) und die beiden Betreiberwechseltarifverträge sollen auch bei der Erfurter Bahn und der Süd-Thüringen-Bahn Einzug halten. Das haben die Tarifkommissionen beider Unternehmen am 4. Juli 2017 in Meiningen einstimmig beschlossen. In der anschließenden Informationsveranstaltung unterstützten die GDL-Mitglieder deutlich diesen Kurs. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 05.07.2017

» DB Cargo: Mehr Indianer, weniger Häuptlinge!

Welch eine Misere: Vor knapp einem Jahr verkündete der Vorstand von DB Cargo, innerhalb der kommenden vier Jahre mehr als 2 000 Arbeitsplätze abbauen zu müssen. Diese Zahlen, angeblich durch qualifizierte Schätzungen begründet, wurden sogleich in einem Interessenausgleich mit dem Gesamtbetriebsrat verankert. ... mehr

... Weitere Aushänge im GDL-Archiv

Die neuesten Aushänge aus dem GDL-Bezirk Nord

Aushang - Bezirk-Nord - 26.06.2017

» Nord-Flyer: Informationen zum Betreiberwechseltarifvertrag

Liebe Kolleginnen und Kollegen, im Durchschnitt werden alle zehn Jahre Nahverkehrsleistungen ausgeschrieben und ein möglicher Betreiberwechsel steht an. Damit verbunden stellen sich bei den Beschäftigten der Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) regelmäßig dieselben Ängste und Befürchtungen ein. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 06.06.2017

» WestfalenBahn: Tarifkommission bestätigt Abschluss

Am 31. Mai 2017 hat die GDL-Tarifkommission bei der WestfalenBahn (WFB) dem Abschluss vom 12. Mai zugestimmt. Mit diesem Abschluss werden die Vergütungen und Arbeitszeitregelungen deutlich verbessert und die in anderen Unternehmen üblichen Rahmenregelungen eingeführt. Dazu gehört zum Beispiel auch ein deutlich verbesserter Schutz bei gesundheitsbedingter Fahrdienstuntauglichkeit. Darüber hinaus werden die Disponenten der WFB in den Tarifvertrag aufgenommen. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 06.06.2017

» Deutsche Bahn: Potenzielle Gefahren nicht erkannt!

Ob aus Gleichgültigkeit, Desinteresse oder anderen Gründen: der Gesamtbetriebsrat (GBR) DB Regio/Schiene Bus ignoriert Gefahren, die aus der Nutzung neuer Arbeitsmittel entstehen. Dieser Eindruck wird erhärtet durch die Entscheidung des GBR vom 30. Mai 2017 zur Gefährdungsbeurteilung von Tablets. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 22.05.2017

» Die GDL Jugend Nord lädt ein...

Zum Kanufahren auf der Alster mit anschließendem gemütlichen Beisammensein am Grill und dem ein oder anderen Hopfensmoothie. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 23.04.2017

» Westfalen Bahn: Befristeter Arbeitsvertrag?

Liebe Kolleginnen und Kollegen, jeder der unter den damaligen Ausbildungstarifvertrag für Zugbegleiter und Lokomotivführer der GDL mit der Westfalen Bahn fiel, hat Anspruch auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Das betrifft alle, die vor dem 30. Juni 2016 ihre Prüfung zum Lokomotivführer oder Zugbegleiter erfolgreich bestanden haben. ... mehr


Weitere Links und Infos
;