GDL-Ortsgruppe Hamburg-Altona

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Ortsgruppe

Hamburg-Altona

Bezirk Nord

Newsletter Mai 2017

Telegramm - OG-Altona - 12.06.2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Im Mai fand die Generalversammlung der GdL in Ludwigshafen statt. Unsere OG war mit mir als stimmberechtigtem Delegierten und 6 Gastdelegierten gut vertreten. Der geschäftsführende Vorstand wurde mit einer Mehrheit der Stimmen von über 90 % in seinem Mandat bestätigt. Weiterhin fand in der Arbeitstagung die Aktualisierung unserer Satzung , sowie die Abstimmung über Anträge (auch aus unserer OG ) statt.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Im Mai fand die Generalversammlung der GdL in Ludwigshafen statt. Unsere OG war mit mir
als stimmberechtigtem Delegierten und 6 Gastdelegierten gut vertreten.
Der geschäftsführende Vorstand wurde mit einer Mehrheit der Stimmen von über 90 % in seinem
Mandat bestätigt. Weiterhin fand in der Arbeitstagung die Aktualisierung unserer Satzung
, sowie die Abstimmung über Anträge (auch aus unserer OG ) statt.
Es wurde eine Erhöhung der Beiträge beschlossen. Der neue Beitragssatz beträgt nun 0,07 %
vom Bruttolohn und wird zum 01.01.2018 zur Anwendung kommen. Hierbei sei angemerkt,
dass der Rückführungsbetrag an die OG um 10 Cent je Mitglied angehoben wurde.
Die nächste GV soll im Mai 2022 in Dresden stattfinden. Dort endet dann die Amtszeit für
Claus Weselsky. Er wird nicht mehr kandidieren.
Wer also Interesse hat sollte sich diesen Termin vormerken.
Innerbetrieblich gab es leider keine Antwort auf unseren offenen Brief. In einem kurzen Gespräch
mit Frau Dittrich wurde mir mitgeteilt, dass wir treffender Weise festgestellt haben,
das sie für das Servicepersonal verantwortlich ist und nicht für die Lokomotivführer.
Ergo keine Antwort. Auf meine Nachfrage warum man dieses nicht zumindest in einem Zweizeiler
an mich kommunizieren kann - Schweigen.
Unsere Tarifverträge erlangen nun Ihre Gültigkeit. Jeder hat dazu auch eine Broschüre in seinem
Voraus erhalten. Hier sind die Neuerungen recht deutlich und klar aufgeführt. Diese Broschüre
kann und sollte auch helfen die panischen, falschen und verzweifelten Versuche gewerkschaftlicher
Mitstreiter von der anderen Gewerkschaft, die unseren Tarifabschluss als
Teufelszeug bezeichnen, zu widerlegen.
Hierzu kursieren öffentliche Aushänge und interne Schreiben in unzählbarer Ausfertigung,
dass einem schlecht werden kann. Die Spitze ist dann eine Art Argumentationshilfe mit der
Begründung, Zitat EVG : „ Mit rationellen Argumenten kann man dem GdL Tarifvertrag nichts
entgegensetzen. Hier soll dann die emotionale Welle geritten werden“ - ???
Mit : „Ich will nicht unter das Tarifdiktat der GdL“ , sei hier nur eine genannt.
Peinlich, oder ? Andersrum wäre das aber ok ???
Kein Tarifvertrag ist perfekt . Auch der der Gdl nicht. Wir haben mit dem BuraZug TV aber die
Grundlage geschaffen, um stetige Verbesserungen zu erreichen. Hierbei sei angemerkt, dass
ich, auch mit Hilfe aus unserem Bezirk, dabei bin, alle an mich gestellten Anfragen zum Tarif
zu beantworten. Als erster Betriebsrat wird Hans Dechow in einem Tarifseminar geschult um
dann als zuständiges Ausschussmitglied alle Fragen zu beantworten.
Zum Schluss möchte ich Euch zu unserem Sommerfest am 22.06.2017 um 17 Uhr bei Bodo in
Eidelstedt herzlich einladen. Nach einer OG Versammlung wollen wir den Tag bei gegrillten
Spezialitäten und kühlen Getränken ausklingen lassen.

Für den OG Vorstand, euer Harald Buhl


Weitere Links und Infos
;