GDL-Bezirk Süd-West

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Bezirk Süd-West

Tarifabschluss Abellio Rail Baden-Württemberg

Attraktive und marktgerechte Arbeitsbedingungen

Bezirk-SW - Aushang - 02.11.2017

Abellio

Im Sommer 2019 nimmt Abellio Rail Baden-Württemberg Verkehrsleistungen im Stuttgarter Netz/Neckartal auf. Für die rund 130 Lokomotivführer, 100 Zugbegleiter und zehn Disponenten hat die GDL am 27. Oktober 2017 einen Tarifvertrag abgeschlossen.

Alle materiellen Arbeitsbedingungen entsprechen weitestgehend denen der DB. Das Unternehmen wird den Flächentarifvertrag KoRa-ZugTV Abellio anwenden. Die Referenzarbeitszeit beträgt 1 984 Stunden jährlich (38 Stunden im Wochendurchschnitt). Betrieblich wird aber noch bis Ende des Jahres 2021 in der durchschnittlichen 39-Stunden-Woche gearbeitet. Das Entgelt wird daher auf die höhere betriebliche Arbeitszeit hochgerechnet. Einige Regelungen bedürfen weiterer Abstimmungen. So gelten bei Abellio noch nicht die neuen Regelungen zu den Mindestnormen der Ruhetagsgestaltung und zur persönlichen Planungssicherung. Auch Regelungen zum Wahlmodell und zur Strukturverbesserung der Entgelttabellen stehen noch aus. Da der KoRa-ZugTV Abellio aber Ende 2018 kündbar ist, fordert die GDL die Regelungen im Rahmen dieser Tarifverhandlungen.

Abellio bietet mit diesem Tarifabschluss schon jetzt attraktive und marktgerechte Arbeitsbedingungen. Der Übergang von der DB zu Abellio wird hinsichtlich der Arbeitsbedingungen kaum spürbar sein. Dafür sorgt der Qualitätstarifvertrag BuRa-ZugTV, auf dessen Wirkung sich jedes GDL-Mitglied verlassen kann und der vom Unternehmen ohne weiteres akzeptiert wurde.

Euer GDL Bezirk Süd-West

  Bezirksvorsstand

Weitere Links und Infos