GDL-Bezirk Nordrhein-Westfalen (NRW)

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Bezirk

Nordrhein-Westfalen

Keolis Deutschland

Gesamtpaket bei Keolis vereinbart

Aushang - Bezirk-NRW - 16.06.2016

Nach intensiven Verhandlungen hat die GDL mit Keolis Deutschland am 14. Juni 2016 in Frankfurt am Main in der vierten Runde ein Gesamtpaket abgeschlossen und damit eine besonders lange Tarif- runde erfolgreich zum Abschluss bringen können.

Grundlage des Abschlusses sind die bundesweit einheitlichen Rahmenregelungen für das Zugpersonal (BuRa-ZugTV) inklusive der Regelungen bei dauerhafter Fahrdienstuntauglichkeit.

Zu den weiteren Bestandteilen des vereinbarten Tarifpaketes gehören unter anderem:

  • Rückwirkend ab dem 1. Juli 2015 Tabellenentgelterhöhungen von 0,9 und 1,6 Prozent zum 30. Juni 2016
  • Zum 1. Juli 2016 werden die Tabellen auf die BuRa-Systematik umgestellt und gleichzeitig noch einmal um zwei Prozent für Lokomotivführer und Zugbegleiter erhöht, um individuelle Besitzstände aus der Umstellung auszugleichen
  • Um darüber hinaus dennoch entstehende Besitzstände zu sichern, werden diese über eine persönliche Zulage abgebildet
  • Rückwirkend zum 1. Januar 2016 wird eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge umgesetzt
  • Zum 1. Januar 2018 wird die wöchentliche Arbeitszeit um eine Stunde abgesenkt
  • Weiterhin konnten weitere Verbesserungen bei der Arbeitszeit wie zum Beispiel ein freies Wochenende vor dem Haupturlaub oder die stufenweise Erhöhung des Zeitzuschlages von zwei auf vier Minuten pro Nachtarbeitsstunde tarifiert werden
  • Erhöhung der Mindestqualifikationsstunden für Zugbegleiter von 260 auf 320 Unterrichtsstunden

Daneben gibt es viele weitere positive Sachverhalte die abgeschlossen werden konnten. Nunmehr haben noch die Gremien über den endgültigen Abschluss zu entscheiden. Die Tarifkommission tagt am 6. Juli in Frankfurt. Nach fast einjährigen Tarifverhandlungen, gilt auch hier einmal mehr: „Was lange währt, wird wirklich gut.“

» PDF-Version (farbig)


Weitere Links und Infos