GDL-Bezirk Nordrhein-Westfalen (NRW)

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Bezirk

Nordrhein-Westfalen

Mehr Sicherheit im Personenverkehr - GDL NRW eröffnet „1. Sicherheitsdialog Personenverkehr NRW" in Düsseldorf

Aushang - Bezirk-NRW - 14.05.2016

v.l.n.r.: Oliver Grewe, Silke Göttlich, Dorothe Werth, Justin Felderhoff, Stefan Krause (Mitglieder AK Zub/Gastro NRW), Sven Schmitte (Bezirksvorsitzender), Christian Deckert (Bezirksvorstandsmitglied), Sascha Gerhardt (stv. Landesvorsitzender DPolG NRW), Emin Netztati (Vorstandsmitglied NahVG NRW), Jano Hillnütter (Landesjugendleiter dbb jugend NRW), Hubert Meyers (stv. Landesvorsitzender Komba nrw/dbb nrw), Nicht abgebildet: Fabian Lembgen (stv. Bezirksjugendleiter GDL Jugend NRW)
v.l.n.r.: Oliver Grewe, Silke Göttlich, Dorothe Werth, Justin Felderhoff, Stefan Krause (Mitglieder AK Zub/Gastro NRW), Sven Schmitte (Bezirksvorsitzender), Christian Deckert (Bezirksvorstandsmitglied), Sascha Gerhardt (stv. Landesvorsitzender DPolG NRW), Emin Netztati (Vorstandsmitglied NahVG NRW), Jano Hillnütter (Landesjugendleiter dbb jugend NRW), Hubert Meyers (stv. Landesvorsitzender Komba nrw/dbb nrw), Nicht abgebildet: Fabian Lembgen (stv. Bezirksjugendleiter GDL Jugend NRW)

Am 11.05.2016 lud der Bezirk NRW zum „1. NRW Sicherheitsdialog Personenverkehr“ nach Düsseldorf ein. Der Einladung folgten Kollegen der Fachgewerkschaften Nahverkehrsgewerkschaft (NahVG NRW), Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG NRW), komba Gewerkschaft nrw (komba nrw), der Deutsche Beamtenbund NRW (dbb nrw) sowie die dbb jugend nrw und natürlich unsere GDL Jugend NRW.

Der Bezirksvorsitzende Sven Schmitte führte gemeinsam mit Christian Deckert sowie den Mitgliedern des GDL Arbeitskreis Zub/Gastro durch die Veranstaltung. Ziel ist es, die Fachgewerkschaften sowie unseren Dachverband auf Landesebene noch besser zum Thema „Sicherheit im Personenverkehr NRW“ zu vernetzen. Dabei wurden am 11.05.2016 die ersten Verknüpfungen geschaffen und erste Standpunkte und Erfahrungen zum Thema steigende Gewalt im öffentlichen Personenverkehr ausgetauscht.

Alle Teilnehmer begrüßten die neue Plattform und den damit verbundenen Austausch im Sinne der Mitglieder der jeweiligen Fachgewerkschaften. Deswegen wurde auch vereinbart, den Sicherheitsdialog auf dieser Ebene weiter mit Leben zu erfüllen.

» PDF-Version (farbig)


Weitere Links und Infos
;