GDL-Bezirk Nordrhein-Westfalen (NRW)

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Bezirk

Nordrhein-Westfalen

Keolis Deutschland - Verhandlungen verschieben sich erneut

Aushang - Bezirk-NRW - 26.02.2016

img fakten 01

Manchmal ist der Wurm drin: Aufgrund der Erkrankung eines maßgeblichen Verhandlungsteilnehmers aufseiten des Arbeitgebers musste der für den 25. Februar 2016 geplante Verhandlungstermin zwischen GDL und Keolis Deutschland abgesagt werden.

Damit verzögert sich die Fortsetzung der Tarifverhandlungen leider erneut. Der nächste geplante Termin ist der 10. März 2016. Voraussichtlich wird aber zu diesem Termin kein Abschluss möglich sein, da die Themen zu vielfältig sind. Die Absage ist bereits die zweite in der laufenden Tarifrunde. So kam schon der für Anfang Februar geplante Folgetermin zur Auftaktrunde im Januar aufgrund einer unerwarteten Terminüberschneidung bei der GDL nicht zustande.

Wir bitten unsere Mitglieder nun um Verständnis und um etwas Geduld – manchmal können Terminplanungen umständehalber nicht wie gewünscht eingehalten werden. Die GDL wird aber dafür sorgen, dass ihre Mitglieder bei der eurobahn durch die Verzögerung keine Einbußen haben und geht davon aus, dass dies auch nicht im Interesse des Arbeitgebers ist. Klar ist: Durch die Verschiebung der Tarifverhandlungen entstehen den Beschäftigten keine Nachteile. Die Erhöhungen werden entsprechend nachgezahlt, die Verbesserungen treten rückwirkend in Kraft.

» PDF-Version (farbig)


Weitere Links und Infos
;