» Schluss mit der Schrumpfkur des Schienennetzes!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Staus werden immer länger, die Luft in den Städten immer schlechter und der Verkehrslärm nimmt zu. ... mehr

Aktuelle Nachrichten

Aushang Report - GDL Aktuell - 24.06.2016

» BuRa-ZugTV: Höheres Entgelt, mehr Erholung

Am 30. September 2016 endet die Laufzeit des Flächentarifvertrags für das Zugpersonal BuRa-ZugTV bei der DB. In Vorbereitung der anschließend beginnenden DB-Tarifrunde entschied die Bundestarifkommission (BTK) über die zentralen Forderungen der GDL. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 24.06.2016

» DB Fernverkehr: Aus Unrecht entsteht kein Recht

Die GDL-Gesamtbetriebsräte bei DB Fernverkehr haben einen wichtigen juristischen Erfolg errungen: Am 20. Juni 2016 entschied das Landesarbeitsgericht Hessen, dass die Wahl der freigestellten Mitglieder des Gesamtbetriebsrates (GBR) DB Fernverkehr vom 4. Juni 2014, wie von der GDL beanstandet, unwirksam ist. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 23.06.2016

» GDL hat Strukturreform beschlossen

Der Hauptvorstand hat in seiner Sitzung vom 19. bis 22. Juni 2016 die Strukturreform der GDL mit einer 68-prozentigen Mehrheit beschlossen. Die Anzahl der Bezirksgeschäftsstellen bleibt gleich. Die sieben Bezirke werden jedoch nach der Anzahl der Ortsgruppen und der Mitglieder sowie in der Fläche angeglichen. Die zukunftsweisende Reform führt zu einer gleichmäßigeren Verteilung der Arbeitsbelastung in den Bezirksgeschäftsstellen. Die Struktur der Bezirke richtet sich nun stärker an den Ländergrenzen aus. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 20.06.2016

» GDL unterstützt Ermittlungen

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hatte im Jahre 2014 leider eine kriminelle Handlung im Hause feststellen müssen. Doch durch richtiges und exaktes Handeln des GDL-Vorstands zum Schutz des GDL-Vermögens konnte der durch eine Untreue eines nachgeordneten Mitarbeiters entstandene Schaden behoben werden. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 17.06.2016

» Transdev Sachsen-Anhalt: Vorerst letzter Abschluss

Da die Transdev Sachsen-Anhalt (TDST) ihre bisherigen Verkehre zu Ende 2018 komplett verliert, wurde dieser Umstand bei der zweiten Runde am 15. Juni 2016 in Berlin – nachdem die TDST sich gegenüber dem ersten Termin doch deutlich bewegt hat – berücksichtigt ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 17.06.2016

» Trans Regio Deutsche Regionalbahn: …und nun?

Diese Frage stellen sich die Teilnehmer der zweiten Verhandlungsrunde zu den haustarifvertraglichen Forderungen für die Beschäftigten der Trans Regio Deutsche Regionalbahn GmbH am 15. Juni 2016 in Berlin. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 17.06.2016

» vlexx GmbH: Tarifvertrag abgeschlossen

Mehr Geld, mehr Urlaub, volle Schichtanrechnung, weniger Arbeitszeit – das sind die Stichworte des Tarifabschlusses, den die GDL mit der vlexx GmbH erzielen konnte. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 16.06.2016

» Saarbahn: Ein erster Schritt?

Ganz am Ende der Tarifverhandlungen am 14. Juni haben die GDL und der Kommunale Arbeitgeberverband Saar in Frankfurt am Main folgende Erklärung unterzeichnet: „Im Ergebnis der heute stattgefundenen Tarifverhandlungen vereinbaren die Tarifvertragsparteien, als ersten Schritt Berechnungen auf der Basis geänderter Tarifsystematik durchzuführen, auf deren Grundlage dann die Tarifverhandlungen am 29.06.2016 fortgesetzt werden." ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 15.06.2016

» Keolis Deutschland: Gesamtpaket bei Keolis vereinbart

Nach intensiven Verhandlungen hat die GDL mit Keolis Deutschland am 14. Juni 2016 in Frankfurt am Main in der vierten Runde ein Gesamtpaket abgeschlossen und damit eine besonders lange Tarifrunde erfolgreich zum Abschluss bringen können. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 15.06.2016

» Petition: Rettet die Nacht- und Autozüge

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die DB will bis spätestens Ende 2016 alle Nacht- und Autozüge mit Schlaf-, Liege- und Sitzwagen abschaffen. Stattdessen sollen ICEs, ICs und Fernbusse durch die Nacht fahren. Dagegen formiert sich breiter Protest von Fahrgästen, Beschäftigten und auch der GDL. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 13.06.2016

» City-Bahn Chemnitz: Abschluss mit Weitblick

Nach drei Verhandlungsrunden steht das neue Tarifwerk: Mit diesem sehr guten Ergebnis endete am 10. Juni 2016 in Berlin die aktuelle Tarifrunde bei der City-Bahn Chemnitz (CBC). ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 13.06.2016

» Claus Weselsky bei Deutschlandradio Kultur: „Der Traumberuf Lokomotivführer geht nicht unter"

Eine nicht funktionierende Infrastruktur, Zugausfälle, Verspätungen - der Vision führerloser Züge von Bahnchef Rüdiger Grube hält der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky im Interview mit Deutschlandradio Kultur harte Fakten über den aktuellen Zustand des Eisenbahnsystems in Deutschland entgegen. Sein Fazit: „Der Traumberuf Lokomotivführer geht nicht unter, nur weil irgendein Vorstandsvorsitzender gerade mal wieder eine Idee hat." ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 13.06.2016

» Claus Weselsky bei HR 1: „Das ist ein Treppenwitz"

„Es ist der Treppenwitz der Geschichte: Hier ruft jemand nach der Zukunft, nach führerlosen Triebwagen, der ist nicht in der Lage, das Tagesgeschäft zu organisieren. Wir sind unpünktlich, wir sind unzuverlässig, aber wir rufen nach Zukunft!" Im Interview mit HR 1 weist der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky entschieden die Pläne von Bahnchef Rüdiger Grube zurück, bis spätestens 2023 führerlose Züge in Deutschland einzuführen. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 10.06.2016

» Online-Umfrage geht in die Verlängerung

Wenn ein Fußballspiel in die Verlängerung geht, steht es unentschieden und man möchte den Sieger küren. Nicht so bei der bundesweiten Online-Umfrage, denn hier steht der Gewinner bereits vorher fest: Es ist das teilnehmende Zugpersonal. ... mehr

Pressemitteilung - GDL Aktuell - 10.06.2016

» Scharlatan fährt Geisterbahn

Der Vorstand der Deutschen Bahn will Züge ohne Lokomotivführer. Für seine Geisterbahn muss er sehr viel Geld in die Hand nehmen, das dann wieder einmal für einen vernünftigen Ausbau in der Fläche fehlt. Die Kunden hat er dabei ohnehin nicht gefragt und seine Lokomotivführer erst recht nicht. Sie sollten vielmehr ruhiggestellt werden. ... mehr

... Ältere Nachrichten

Weitere Links und Infos