» DB-Tarifforderungen: Mehr Plan, mehr Leben

„Das Zugpersonal ist in Not: Durch stetig wachsenden Arbeitsdruck, unzählige Überstunden und sich dauernd ändernde Schichtpläne ist die Balance zwischen Arbeit und Leben aus dem Gleichgewicht geraten. Wir fordern daher mehr Freizeit, weniger Überstunden und die bessere Planbarkeit der Arbeitszeit, damit die Beschäftigten Familie und Freizeit endlich wieder vereinbaren können.“ Mit diesen Worten unterstrich der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky die Tarifforderungen bei der DB. ... mehr

Aktuelle Nachrichten

Aushang Report - GDL Aktuell - 23.09.2016

» DB Fernverkehr AG: „Vorwärts immer, rückwärts nimmer“?

Offenbar haben Teile des Gesamtbetriebsrates (GBR) bei der DB Fernverkehr AG dieses Motto aus längst vergangenen Zeiten zu ihrer neuen Handlungsmaxime erhoben. Übrigens dergestalt, dass zur Erreichung dieser Maxime die berechtigten Interessen und Rechte – hier ganzer Mitarbeitergruppen – schlichtweg ignoriert und übergangen werden. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 20.09.2016

» Die Länderbahn: Leicht optimistisch

Mit diesem Gefühl wurde am 16. September 2016 die dritte Verhandlungsrunde zwischen der GDL und der Länderbahn (DLB) in Berlin beendet und die Abschlussrunde zu den haustarifvertraglichen Regelungen für den 28. Oktober vereinbart. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 13.09.2016

» Abellio Rail: Forderungsfindung Abellio

Am 7. September 2016 fand in Frankfurt am Main die gemeinsame Tarifkommissionsitzung der Mitglieder der Abellio-Unternehmen aus NRW und Mitteldeutschland statt. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 11.09.2016

» Parlamentarischer Abend der GDL: Mehr Verkehr auf die Schiene

Die Forderung nach mehr Verkehr auf der Schiene wird oft erhoben, bleibt aber oftmals folgenlos. Stattdessen wird immer mehr Verkehr auf die Straße und in die Luft verlagert. Mit der Zielsetzung, diese Benachteiligung zu beenden und den notwendigen Anstoß zur Stärkung der Schiene zu geben, lud die GDL am 8. September 2016 zu einem Parlamentarischen Abend in Berlin ein. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 09.09.2016

» Eisenbahnunfall in Spanien: Anteilnahme, Trauer und Beileid

Die GDL nimmt mit Bestürzung zur Kenntnis, dass sich erneut ein schwerer Eisenbahnunfall in Europa ereignet hat. Nach einer Zugentgleisung in Nordwestspanien sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt vier Tote und 50 Verletzte zu beklagen. Unter den Toten soll auch der portugiesische Lokomotivführer sein. ... mehr

Voraus Leitartikel - GDL Aktuell - 07.09.2016

» Bilanz-Pressekonferenz: Die DB treibt die Züge auf die Straße

Mehr als eine Milliarde Euro Gewinn (plus 13 Prozent), mehr Fahrgäste, mehr Umsatz. Das verkündete der DB-Vorstandsvorsitzende Rüdiger Grube zur Bilanz-Pressekonferenz des ersten Halbjahres 2016 am 27. Juli 2016 in Berlin. Und dass nach 1,3 Milliarden Verlust im Jahr 2015. ... mehr

Voraus Artikel - GDL Aktuell - 07.09.2016

» Zugbegleiter: Gegen den Raubbau am Berufsbild

Der Befund ist nicht neu: Durch den rasanten technischen Fortschritt der letzten Jahre verändern sich viele Berufsbilder oder verschwinden gar ganz. Der Beruf des Druckers etwa, einst ein zwischen Handwerk und Kunst angesiedelter, hoch angesehener Berufsstand, erlebte durch die umfassende Computerisierung und Digitalisierung einen eklatanten Niedergang und gehört heute zu den am stärksten gefährdeten, vom Aussterben bedrohten Berufe. ... mehr

Voraus Artikel - GDL Aktuell - 07.09.2016

» 150 Jahre GDL (Teil 16): Zwischen Ölpreiskrise und Elektrifizierung – die GDL in den 70er-Jahren

Mit dem Ende der 60er-Jahre begann ein neues Jahrzehnt, welches zunächst ein Ende der wirtschaftlichen Aufschwungphase Deutschlands mit sich brachte. Die Große Koalition wurde 1969 abgelöst und Willy Brandt wurde Bundeskanzler einer sozialliberalen Regierung. Die Aufbruchsstimmung der letzten Jahre erhielt mit der ersten Ölpreiskrise 1973 einen kräftigen Rückschlag und zog 1975 das zweite negative Wirtschaftswachstum in der Geschichte der Bundesrepublik nach sich. Auch die Deutsche Bundesbahn sah sich vielen strukturellen Neuerungen ausgesetzt und mit ihr die Lokomotivführer. ... mehr

Voraus Editorial - GDL Aktuell - 07.09.2016

» In der Fläche regiert der Rotstift

Liebe Kolleginnen und Kollegen, mehr Gewinn, mehr Fahrgäste, mehr Umsatz bei der DB. Vergessen ist der gepushte Milliardenverlust im vergangenen Jahr. Glaubt man der DB, wird mit „Zukunft Bahn“ alles besser. ... mehr

Pressemitteilung - GDL Aktuell - 06.09.2016

» Parlamentarischer Abend zur Zukunft der Eisenbahn: Mehr Verkehr auf die Schiene

Die Forderung nach mehr Verkehr auf der Schiene wird oft erhoben. Doch leider bleibt sie oftmals folgenlos – ein geflügeltes Wort in den Sonntagsreden dieser Republik. Denn die Wirklichkeit sieht anders aus: Immer größere Anteile des Verkehrs werden auf die Straße und in die Luft verlagert. Die Staus werden immer länger und die Umwelt immer stärker belastet. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 06.09.2016

» Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser: Fortsetzung folgt…

…am 17. Oktober 2016 zur fünften und voraussichtlichen Abschlussrunde der Tarifverhandlungen mit dem Arbeitgeberverband Deutscher Eisenbahnen (AGVDE) für die Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH (evb) in Hannover. Das ist das Ergebnis der Tarifverhandlungen am 1. September 2016 in Hamburg. ... mehr

Aushang Infomedia - GDL Aktuell - 06.09.2016

» Deutsche Bahn: Mehr Plan, mehr Leben

Mit dieser Kernaussage lässt sich der einstimmige Beschluss der GDL-Tarifkommission DB AG am 17. August 2016 in Frankfurt am Main über die Forderungen zur Tarifrunde 2016 bei der DB trefflich beschreiben. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 02.09.2016

» Umfrage: Bürger wollen Schiene statt Straße

Mit Missfallen betrachtet die Bevölkerung den zunehmenden Lastwagenverkehr auf den Straßen. Neun von zehn Bürgern halten daher eine Verkehrsverlagerung auf die Schiene für „sehr wichtig“ oder „wichtig“, um Anwohner und Umwelt zu entlasten. Das ergab eine Meinungsumfrage von TNS/Emnid im Auftrag des Güterverbands Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) und des Verbandes der Güterwagenhalter in Deutschland (VPI). ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 01.09.2016

» Wegweisendes Deutsch-Dänisches Abkommen vereinbart

Zum Schutz der Arbeitnehmer in Deutschland und Dänemark haben die GDL und die dänische Eisenbahnergewerkschaft Dansk Jernbaneforbund (DJF) am 30. August 2016 in Berlin ein wegweisendes „50/50-Abkommen“ getroffen. Der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky (GDL) und DJF-Präsident Henrik Horup unterzeichneten einen Vertrag, der durch die Bündelung beider Kräfte ein abgestimmtes Zusammenwirken in Fragen des grenzüberschreitenden Verkehrs zwischen Deutschland und Dänemark ermöglicht. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 31.08.2016

» Gewalt gegen Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes

Mit einer Aktion am Rande der dbb jugend-Wertschätzungskonferenz wiesen am 29. August 2016 in Berlin junge Beamte und Angestellte, darunter die Zugbegleiterin und GDL-Bundesjugendleiterin Franziska Pudlich, auf die steigende Gewalt gegen Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes und der privatisierten Bereiche hin. RTL Aktuell berichtete noch am gleichen Abend über die Aktion. Den Beitrag finden Sie per beigefügtem Link unter der Überschrift „Klagen über Gewaltexzesse werden immer häufiger". ... mehr

... Ältere Nachrichten

Weitere Links und Infos