» Zukunft Eisenbahn: Gesamte Infrastruktur ohne Gewinnerzielung

Die Bundesregierung hat im Bundesverkehrswegeplan die Finanzierung der Eisenbahninfrastruktur festgelegt. Die Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung regelt für die kommenden Jahre die Bezuschussung für den Regionalverkehr und für die Bauvorhaben im Schienennetz. ... mehr

Nachrichten zur DB AG

Telegramm - GDL Aktuell - 11.08.2016

» Offener Brief: Deutsche Bahn und Österreichische Bundesbahnen sollen gemeinsame Nachtzug-Tochter bilden

Eine Gruppe prominenter Verkehrsfachleute aus Österreich, der Schweiz und Deutschland, darunter der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky, wendet sich in einem Offenen Brief an die Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn (DB) und der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) mit der Forderung: Beide Bahnen sollten in einem neuen gemeinsamen Tochterunternehmen ihre Nachtzugaktivitäten bündeln. ... mehr

Voraus Editorial - GDL Aktuell - 29.07.2016

» GDL kämpft für "Zukunft Eisenbahn"

Liebe Kolleginnen und Kollegen, der Eisenbahnverkehr in Deutschland hat Zukunft, allerdings nur dann, wenn die Weichen richtig gestellt werden. Die DB verspricht zwar in ihrem Programm „Zukunft Bahn“ mehr Qualität, mehr Kunden und mehr Erfolg. Bei der Umsetzung scheiden sich allerdings die Geister. Die DB setzt auf die Straße mit Schenker, Schnellbussen und Prestigeobjekten. ... mehr

Pressemitteilung - GDL Aktuell - 07.07.2016

» Neuvergabe S-Bahn Rhein-Ruhr: Sowas kommt von sowas

„Wer wie die DB lieber einen gigantischen Wasserkopf von Verwaltungsapparat züchtet statt vernünftig Eisenbahn zu betreiben, der darf sich nicht wundern, wenn er eine Leistung nach der anderen verliert. Sowas kommt von sowas.“ Mit diesen Worten kommentierte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky die heute vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr bekanntgegebene Vergabeentscheidung zur S-Bahn-Ruhr. ... mehr

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 07.07.2016

» DB Fernverkehr: Man sollte wissen, wann man verloren hat!

Bekanntlich entschied das Landesarbeitsgericht Hessen am 20. Juni 2016, dass die Wahl der freigestellten Mitglieder des Gesamtbetriebsrates (GBR) DB Fernverkehr vom 4. Juni 2014 – wie von der GDL beanstandet – unwirksam ist. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 24.06.2016

» BuRa-ZugTV: Höheres Entgelt, mehr Erholung

Am 30. September 2016 endet die Laufzeit des Flächentarifvertrags für das Zugpersonal BuRa-ZugTV bei der DB. In Vorbereitung der anschließend beginnenden DB-Tarifrunde entschied die Bundestarifkommission (BTK) über die zentralen Forderungen der GDL. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 24.06.2016

» DB Fernverkehr: Aus Unrecht entsteht kein Recht

Die GDL-Gesamtbetriebsräte bei DB Fernverkehr haben einen wichtigen juristischen Erfolg errungen: Am 20. Juni 2016 entschied das Landesarbeitsgericht Hessen, dass die Wahl der freigestellten Mitglieder des Gesamtbetriebsrates (GBR) DB Fernverkehr vom 4. Juni 2014, wie von der GDL beanstandet, unwirksam ist. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 15.06.2016

» Petition: Rettet die Nacht- und Autozüge

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die DB will bis spätestens Ende 2016 alle Nacht- und Autozüge mit Schlaf-, Liege- und Sitzwagen abschaffen. Stattdessen sollen ICEs, ICs und Fernbusse durch die Nacht fahren. Dagegen formiert sich breiter Protest von Fahrgästen, Beschäftigten und auch der GDL. ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 13.06.2016

» Claus Weselsky bei Deutschlandradio Kultur: „Der Traumberuf Lokomotivführer geht nicht unter"

Eine nicht funktionierende Infrastruktur, Zugausfälle, Verspätungen - der Vision führerloser Züge von Bahnchef Rüdiger Grube hält der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky im Interview mit Deutschlandradio Kultur harte Fakten über den aktuellen Zustand des Eisenbahnsystems in Deutschland entgegen. Sein Fazit: „Der Traumberuf Lokomotivführer geht nicht unter, nur weil irgendein Vorstandsvorsitzender gerade mal wieder eine Idee hat." ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 13.06.2016

» Claus Weselsky bei HR 1: „Das ist ein Treppenwitz"

„Es ist der Treppenwitz der Geschichte: Hier ruft jemand nach der Zukunft, nach führerlosen Triebwagen, der ist nicht in der Lage, das Tagesgeschäft zu organisieren. Wir sind unpünktlich, wir sind unzuverlässig, aber wir rufen nach Zukunft!" Im Interview mit HR 1 weist der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky entschieden die Pläne von Bahnchef Rüdiger Grube zurück, bis spätestens 2023 führerlose Züge in Deutschland einzuführen. ... mehr

Aushang Report - GDL Aktuell - 10.06.2016

» Online-Umfrage geht in die Verlängerung

Wenn ein Fußballspiel in die Verlängerung geht, steht es unentschieden und man möchte den Sieger küren. Nicht so bei der bundesweiten Online-Umfrage, denn hier steht der Gewinner bereits vorher fest: Es ist das teilnehmende Zugpersonal. ... mehr

Pressemitteilung - GDL Aktuell - 10.06.2016

» Scharlatan fährt Geisterbahn

Der Vorstand der Deutschen Bahn will Züge ohne Lokomotivführer. Für seine Geisterbahn muss er sehr viel Geld in die Hand nehmen, das dann wieder einmal für einen vernünftigen Ausbau in der Fläche fehlt. Die Kunden hat er dabei ohnehin nicht gefragt und seine Lokomotivführer erst recht nicht. Sie sollten vielmehr ruhiggestellt werden. ... mehr

Voraus Editorial - GDL Aktuell - 09.06.2016

» Schluss mit der Schrumpfkur des Schienennetzes!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Staus werden immer länger, die Luft in den Städten immer schlechter und der Verkehrslärm nimmt zu. ... mehr

... Ältere Nachrichten zur DB AG

Weitere Links und Infos