GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

» Schwarzfahren ist kein Bagatelldelikt

„Gehören Schwarzfahrer ins Gefängnis?“ titelte die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 29. November 2017 zur Diskussion, ob Beförderungserschleichung strafbar sein soll. Aufgrund der hohen Kosten für die Verfahren einer ohnehin überlasteten Justiz und zur Vollstreckung könnte Schwarzfahren zum Bagatelldelikt degradiert werden. ... mehr

Fachkonferenz für Betriebsräte in Nürnberg

„Betriebsrat 4.0 – Zukunft der Mitbestimmung“

GDL Aktuell - Telegramm - 26.09.2017

Auf der Betriebsrätefachkonferenz in Nürnberg diskutieren rund 200 Betriebsräte die mit dem Wandel der Arbeit einhergehenden Herausforderungen in der betrieblichen Mitbestimmung. <span style=display:none>   -   </span><span class=fsource>Foto:  Stefan Mousiol </span>
Auf der Betriebsrätefachkonferenz in Nürnberg diskutieren rund 200 Betriebsräte die mit dem Wandel der Arbeit einhergehenden Herausforderungen in der betrieblichen Mitbestimmung.   -   Foto: Stefan Mousiol

Mit dem Wandel der Arbeit befassen sich die GDL-Betriebsrätefachkonferenzen in Nürnberg. Vom 26. bis 28. September 2017 diskutieren rund 200 Betriebsräte sowie Jugend- und Auszubildendenvertreter die damit einhergehenden Herausforderungen in der betrieblichen Mitbestimmung.

Arbeit und Leben unterliegen rasanten Veränderungen. Insbesondere die Einführung neuer technischer Arbeitsmittel – Stichwort Tablet – berührt viele Themenfelder der Mitbestimmung: Datenschutz, Personalmanagement- und Entwicklung, Arbeitsorganisation und -gestaltung, Qualifizierung und Weiterbildung sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz. Um Schritt zu halten, müssen Kompetenz und Fachwissen der betrieblichen Interessenvertreter stets auf dem neuesten Stand sein.

Podiumsdiskussion zur Zukunft der Mitbestimmung

Hierzu stehen in Nürnberg neben verschiedenen Fach- und Impulsvorträgen - etwa zur Überwachung und Umsetzung von Tarifverträgen - auch wieder Workshops, darunter zum Thema Suchtprävention, auf dem Programm. Die Gespräche mit den Experten, aber auch der gegenseitige Austausch erlauben den Betriebsräten, sich komplex und praxisnah zugleich weiterzubilden.

Den Abschluss der Konferenz bildet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft der Mitbestimmung“. Es diskutieren unter der Leitung von Christian Stoll der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky, GDL-Betriebsrat Mario Reiß, die Leiterin Sozialpolitik und Beschäftigungsbedingungen im DB-Konzern Sigrid Heudorf, der Geschäftsführer der Netinera Deutschland GmbH Alexander Sterr, der Rechtswissenschaftler Professor Wolfgang Däubler und Stefan Schneider, Referent des Schweizer Beratungsunternehmens Schrannner.