» Betriebsrätefachkonferenzen: „Mehr Plan, mehr Sicherheit für das Zugpersonal“

Die Halbzeitbilanz der Betriebsrätefachkonferenzen in Hamburg fällt positiv aus: Seit Montag haben über 220 Teilnehmer, das ist fast Rekordbeteiligung, in Workshops gemeinsam Lösungen relevanter Probleme erarbeitet und sich in Vorträgen externer Referenten und des GDL-Vorstands über aktuelle Themen der Betriebsratsarbeit informiert. ... mehr

Beginn der Betriebsrätefachkonferenzen

„Mehr Plan, mehr Sicherheit für das Zugpersonal“

Telegramm - GDL Aktuell - 13.02.2017

In Workshops erarbeiten die Betriebsräte praxistaugliche Strategien für ihre tägliche Arbeit.   Foto: Stefan Mousiol
In Workshops erarbeiten die Betriebsräte praxistaugliche Strategien für ihre tägliche Arbeit. Foto: Stefan Mousiol

Flexible Arbeitszeiten- und orte, große Diskrepanzen zwischen vereinbarter und tatsächlicher Arbeitszeit und die verstärkte Nutzung von Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten außerhalb der Betriebsstätten – das sind die Hauptmerkmale der „schönen neuen Arbeitswelt“.

Diese Entwicklung, in deren Folge die Planbarkeit des eigenen Lebens zunehmend schwieriger wird, steht im Mittelpunkt der Betriebsrätefachkonferenzen vom 13. bis 15. Februar 2017 in Hamburg. Hinzu kommt die gestiegene Gewalt gegen Lokomotivführer und Zugbegleiter, die sich als weiteres dauerhaftes Problemfeld etabliert hat. Eines der zentralen Ziele der Fachkonferenzen ist es daher, den Betriebsräten klare Handlungsstrategien und Einflussmöglichkeiten mit Blick auf die Personalpolitik, aber auch auf die Sicherheit des Zugpersonals in den Eisenbahnverkehrsunternehmen zu vermitteln.

Erfahrungsaustausch mit Experten

Auch diesmal werden die GDL-Betriebsräte an Workshops zu verschiedenen Arbeitsschwerpunkten teilnehmen. Die Fachkonferenzen bieten somit wieder die Möglichkeit des direkten Erfahrungsaustausches mit Experten aus für die Betriebsratstätigkeit relevanten Fachgebieten.

Den Abschluss der Betriebsrätefachkonferenz bildet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Sicherheit im Bahnbereich“. Teilnehmer sind unter anderem der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Rainer Wendt und der Verbandsgeschäftsführer von mofair e.V. Matthias Stoffregen.



Weitere Links und Infos