» Auch in Zukunft unseren Flächentarifvertrag in allen Eisenbahnverkehrsunternehmen durchsetzen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, das Bundesverfassungsgericht hat das Tarifeinheitsgesetz (TEG) zwar nicht in Bausch und Bogen abgelehnt. Es hat jedoch klargestellt, dass Zwangstarifeinheit nicht mit der Verfassung vereinbar ist. Die Koalitionsfreiheit und das Arbeitskampfrecht von Berufsgewerkschaften werden nicht eingeschränkt. ... mehr

Erfurter Bahn/Süd-Thüringen-Bahn

Aufbruchsstimmung…

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 16.05.2017

...herrschte bei der gemeinsamen Mitgliederversammlung der Erfurter Bahn (EB) und Süd-Thüringen-Bahn (STB) am 15. Mai 2017 in Erfurt. Die Tarifverhandlungen mit der EB waren im Jahr 2013 und mit der STB 2014 ergebnislos abgebrochen worden und sollen, sobald die notwenigen Vorbereitungen abgeschlossen sind, wieder aufgenommen werden.

Im intensiven Austausch von Argumenten wurde der aktuelle Tarifstand in beiden Unternehmen beleuchtet. Es wurde sehr schnell klar, dass es zum einen darum gehen muss, die zum Teil vorhandene Ungleichbehandlung von Arbeitnehmern einer Beschäftigtengruppe abzustellen. Zum anderen ist die Abkopplung der tarifpolitischen Entwicklung am Markt mit den Regelungen des Flächentarifvertrags BuRa-ZugTV ein für alle Mal abzustellen!

Die anwesenden Mitglieder sprachen sich sehr deutlich dafür aus, dass sowohl der BuRa-ZugTV als auch die beiden Betreiberwechseltarifverträge nun endgültig Anwendung finden müssen. Die GDL – vertreten durch den neuen Bezirksvorstand und der Tarifabteilung – wird ihre Mitglieder in vollem Umfang unterstützen. Im Juli wird es eine gemeinsame Tarifkommissionssitzung geben, um die Forderungen zu beschließen.

Klar ist: Die GDL wird mit ihren Mitgliedern bei der EB und der STB „FAIReint VORAUS“ gehen und erfolgreich sein!

» PDF-Version (farbig)
» PDF-Version (schwarz-weiß für GDL-Vordrucke)

Mehr zum Thema Flächentarifvertrag


Weitere Links und Infos
;