» Weselsky mit 95 Prozent wiedergewählt

Claus Weselsky heißt der alte und neue Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer. Er wurde am 9. Mai 2017 in Ludwigshafen von 95 Prozent der rund 200 Delegierten in der Generalversammlung unter dem Motto „Mit Tradition in die Zukunft – 150 Jahre GDL“ wiedergewählt. ... mehr

Personalratswahlen

Jede Stimme zählt!

Voraus Artikel - GDL Aktuell - 11.04.2016

Rund 30 000 Beamte sind vom 10. bis 12. Mai 2016 aufgerufen, ihre Besonderen Personalvertretungen beim Bundeseisenbahnvermögen (BEV) zu wählen. Unter dem Motto – stark, unbestechlich, erfolgreich – tritt die GDL an, um die Rechte der Beamten auch für die kommenden vier Jahre zu sichern und auszubauen.

Eine Aufgabe, die durch sinkende Beamtenzahlen nicht leichter wird. Doch die GDL-Kandidaten verfügen über die notwendigen Qualitäten, um sich erfolgreich für die Interessen der verbeamteten Kollegen einzusetzen. Kompetent, engagiert und mit viel Verhandlungsgeschick ausgestattet, besitzen sie aufgrund ihres gewerkschaftlichen Hintergrundes eine besondere Sachkunde, auf die sie bei ihrer Personalratsarbeit stets verlässlich zurückgreifen können. Und noch etwas zeichnet die Personalräte der GDL aus: Nur sie können auf die STÄRKE und die Kompetenz des Dachverbandes dbb beamtenbund und tarifunion vertrauen. Somit sind vor allem die GDL und ihre Personalräte in der Lage, nachhaltige Verbesserungen für die verbeamteten Beschäftigten bei der DB herbeizuführen.

Vorteile durch eine STARKE GDL

Durch die eigenständigen DB-Tarifverträge für das Zugpersonal (BuRa-ZugTV) ist die GDL besser denn je in der Lage, die Interessen der Beamten erfolgreich zu vertreten. So erreichte die GDL, dass die tariflichen Arbeitszeitregeln im Rahmen der geltenden beamtenrechtlichen Vorschriften sinngemäß angewendet werden können.

Mit Abschluss der Betreiberwechseltarifverträge durch die GDL und aktuell durch das Vergaberechtsmodernisierungsgesetz wird den Beschäftigten im Schienenpersonennahverkehr beim ausschreibungsbedingten Verlust ihrer Arbeitsplätze das Recht zum Wechsel zu gleichen Bedingungen zum neuen Betreiberunternehmen eingeräumt. Die GDL war stets der Überzeugung, dass Beamte, ebenso wie tarifliche Arbeitnehmer, bei einem Betreiberwechsel unter Einhaltung der beamtenrechtlichen Bestimmungen die Chance erhalten müssen, zum neuen Betreiber zu wechseln und damit wohnortnah weiterhin beschäftigt zu werden.

Das Kernelement des Beamtenrechts -– und klarer Ausdruck des ihm zugrundeliegenden Leistungsgedankens -- ist die Möglichkeit, das nächsthöhere Beförderungsamt zu erreichen. Aufgrund früherer, in den Sanierungsjahren der DB installierter Vorruhestandsregelungen waren über Jahre hinweg nur wenige altersbedingte Abgänge zu verzeichnen. Dadurch fehlte es an freien Dienstpostenbewertungen und entsprechenden Beförderungsmöglichkeiten. Weit gravierender wirkte sich jedoch die Altersteilzeit alter Regelung aus, die ursächlich den Beförderungsstau auslöste. Schon heute werden wieder mehr Bewertungen vergeben als noch in der jüngsten Vergangenheit. Dies ist für die GDL-Personalräte der klare Auftrag, sehr genau hinzuschauen und unablässig Transparenz einzufordern, um einer Fehlentwicklung bei der Vergabe von Bewertungen frühzeitig und nachhaltig entgegenwirken zu können.

Ihr Vertrauen in STARKE Personalräte

Die GDL hat eine Postkartenaktion mit vier Kernaussagen gestartet. Die Verteilung der Postkarten erfolgt über die GDL-Spitzenkandidaten der jeweiligen Dienststellen in den Meldestellen. Die verschiedenen Motive sind auch auf der GDL-Homepage www.sta-un-er.info platziert. Fragen Sie gerne Ihren Kandidaten, falls in Ihrer Dienststelle die Postkarten bereits vergriffen sind.

STARK, unbestechlich und erfolgreich werden sich die GDL-Kandidaten mit aller Kraft für die Personalratsarbeit und die Belange aller zugewiesenen Beamten einsetzen. Darum gilt: Je stärker die GDL aus den Personalratswahlen hervorgeht, umso größer sind die Chancen auf eine schlagkräftige Interessenvertretung. Nutzen Sie Ihr Wahlrecht und vertrauen Sie den Kandidaten der GDL.
L. S./S. M.

» Download Artikel als PDF



Weitere Links und Infos
;