» DB-Tarifverhandlungen: Altes Angebot – neu erklärt

Mit diesen Worten lässt sich die fünfte Verhandlungsrunde mit der DB am 28. November 2016 in Frankfurt am Main trefflich beschreiben. Die einzige Veränderung zum Angebot vom 17. November war eine Verhandlungsverpflichtung über die gewonnenen Erkenntnisse der betrieblichen Arbeitszeitprojekte, die der Arbeitgeber statt der geforderten Arbeitszeitregelungen durchführen will. ... mehr

Deutsche Bahn

GBR-Mehrheit gegen bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 07.12.2015

Auf seiner Sitzung am 2. Dezember 2015 hat die Mehrheit des Gesamtbetriebsrats DB Fernverkehr die konstruktiven Vorschläge der Gesamtbetriebsräte der GDL beim Fernverkehr abgelehnt. Diese hatten mit Blick auf familienfreundliche Arbeitszeiten eine deutliche Verbesserung bei der Dienstplangestaltung von Zugbegleitern und Bordgastronomen gefordert.

Statt also gemeinsam als Gesamtbetriebsrat aktiv zu werden und dem Arbeitgeber einen zielführenden Vorschlag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Dienstplangestaltung vorzulegen, werden hier offensichtlich gewerkschaftspolitische Differenzen ausgetragen – zu Lasten der Kollegen beim Fernverkehr. Die Tatsache, dass die Mehrheit im Gesamtbetriebsrat DB Fernverkehr statt eines gemeinsamen Vorgehens im Sinne der Arbeitnehmer lieber einen Vorschlag des Arbeitgebers zur künftigen Dienstplangestaltung abwarten und diesem offenbar folgen will, setzt dem unwürdigen Treiben die Krone auf.

Nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass die EVG damit wirbt, gemeinsam mit ihren Betriebsräten für eine „bessere Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Biografie“ in der Arbeitswelt zu kämpfen, ist dieses Abstimmungsverhalten mehr als befremdlich. Eines ist klar: Das in den Arbeitgeber gesetzte blinde Vertrauen wird nicht zu verbesserten Bedingungen führen, Arbeit und Beruf in Einklang zu bringen, sondern die Entgrenzung von Arbeit weiter befeuern.

Die Beschäftigten bei DB Fernverkehr, die mit der Abwahl von myPlan einen ersten richtigen und wichtigen Schritt heraus aus dem Diktat der Arbeitgeberwillkür gemacht haben, müssen sich nun abermals die Frage stellen: Wie halte ich die Waage zwischen Arbeit und Privatleben? Die GDL-Betriebsräte bei DB Fernverkehr kennen die Antwort – doch die Mehrheit im Gesamtbetriebsrat wollte sie nicht hören!

» PDF-Version (farbig)
» PDF-Version (schwarz-weiß für GDL-Vordrucke)


Mehr zum Thema DBAG


Weitere Links und Infos