» Die Zukunft der Eisenbahn

Liebe Kolleginnen und Kollegen, „es ist höchste Zeit, konsequent umzusteuern: Zukunft Bahn – Gemeinsam für mehr Qualität, mehr Kunden, mehr Erfolg“. Diese Maxime gibt Herr Grube nach nunmehr über sechs Jahren als DB-Vorstandsvorsitzender aus. ... mehr

Rostocker Straßenbahn

Tarifabschluss erzielt

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 14.08.2014

Am 12. August 2014 fand in Rostock die Abschlussrunde zwischen der GDL und der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) statt. Damit hat die seit Anfang 2013 dauernde Tarifauseinandersetzung ein Ende gefunden.

GDL und RSAG haben ein Tarifwerk geschaffen, das sich sehen lassen kann. Zum einen wurden die beiden Betreiberwechseltarifverträge noch in der Nacht von der Geschäftsführung unterschrieben, und zum anderen wurden die kompletten Rahmen-Regelungen für Lokomotivführer und Zugbegleiter vollinhaltlich anerkannt.

Die BuRa-Entgelttabellen für Lokomotivführer und Zugbegleiter werden mit 90 Prozent für die Laufzeit bis zum 30. Dezember 2020 angebunden. Die individuellen Entgeltzuwächse werden zunächst bei zwei Prozent für Lokomotivführer und einem Prozent für Zugbegleiter gekappt. Ab dem 1. Januar 2016 erhöht sich die Kappung jedes Jahr um diese prozentualen Werte. Die weiteren Eckpunkte sind wie folgt:

  • Einführung von umfangreichen Ruhetagsregelungen,
  • Einführung von Entgelttabellen, die die Berufserfahrungen abbilden,
  • Einführung einer Fahrentschädigung mittels Stufenplan für Lokomotivführer und Zugbegleiter,
  • lineare Lohnerhöhung für alle Arbeitnehmer um drei Prozent am 1. Januar 2015,
  • volle Anrechnung der Vorberufserfahrung sowie
  • komplette Schichtanrechnung gemäß BuRa-Regelungen zu 100 Prozent.

Dieses tolle Ergebnis konnte nur durch die Standhaftigkeit der GDL-Mitglieder vor Ort erreicht werden und zeigt wieder einmal, dass man „gemeinsam Zugkunft bewegen“ kann. Die Tarifkommission der RSAG hat den Tarifabschluss direkt nach Verhandlungsende einstimmig angenommen. Damit ist der Weg frei, eine erneute Urabstimmung zur endgültigen Niederlegung der Tarifauseinandersetzung anzustoßen.

» PDF-Version (farbig)
» PDF-Version (schwarz-weiß für GDL-Vordrucke)



Weitere Links und Infos