» Die Zukunft der Eisenbahn

Liebe Kolleginnen und Kollegen, „es ist höchste Zeit, konsequent umzusteuern: Zukunft Bahn – Gemeinsam für mehr Qualität, mehr Kunden, mehr Erfolg“. Diese Maxime gibt Herr Grube nach nunmehr über sechs Jahren als DB-Vorstandsvorsitzender aus. ... mehr

DB Schenker Rail

„Jetzt geht’s los,…“

Aushang Fakten - GDL Aktuell - 27.01.2014

…diesen Schlachtruf scheinen die Führungskräfte bei DB Schenker Rail gerade zum Jahresanfang 2014 intensiv geübt zu haben. „Jetzt geht’s wohl los!“ könnten aber auch die Lokomotivführer dort bald denken. Denn einen solchen Angriff auf die planbare Freizeit der Lokomotivführer und zugleich auf die Mitbestimmungsrechte der Betriebsräte hat es wohl selten zuvor gegeben.

In einem Projekt zur Optimierung der TF-Planung sollen zum Beispiel

  • möglichst nur Grobschichten als Arbeitsauftrag erstellt werden,
  • in Betriebsvereinbarungen als Mitbestimmung der Betriebsräte bei Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit einschließlich der Pause sowie Verteilung auf die Wochentage nur noch Rahmenbedingungen abschließend festgelegt werden,
  • in Einsatzplänen nur mit Schichtfenstern oder Dispoblöcken eine Wochenarbeitszeit, Mindestruhetage sowie Mindestruhezeiten nach dem Arbeitszeitgesetz geplant werden und
  • konkrete Feinschichten den Betriebsräten und Lokomotivführern erst zum spätest möglichen Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Bei der Mitteilung der konkreten Arbeitszeit – auch in der Freizeit – kann der Tablet-PC eine wertvolle Hilfe sein. Damit dürfte sich diese Investition für den Arbeitgeber schon gelohnt haben!

Bei der Umsetzung dieser Pläne werden die Betriebsratswahlen im Mai 2014 offenbar als Risiko angesehen. Jedenfalls sollen die genannten Maßnahmen bis dahin abgeschlossen werden. Andernfalls könnten den Wünschen des Arbeitgebers nach den Wahlen ja starke und unbestechliche Betriebsräte erfolgreich im Wege stehen!

» PDF-Version (farbig)
» PDF-Version (schwarz-weiß für GDL-Vordrucke)


Mehr zum Thema DBAG


Weitere Links und Infos