» Das Beste gegen Stau und Luftverschmutzung ist die Schiene

Fast 50 Milliarden Euro sollen die Staus in Deutschland bis zum Jahr 2025 kosten. Der Ärger ist dabei noch nicht eingepreist. Die Luft in den Städten wird immer schlechter. Das Damoklesschwert der Fahrverbote ist noch nicht beseitigt. Die Jamaika-Koalition hat sich auf die Automobilbranche eingeschossen. ... mehr

Generalversammlung 2012

Gemeinsam Zu(G)kunft bewegen

GDL Aktuell - Voraus Artikel - 06.03.2012

Die Generalversammlung der GDL wirft ihre Schatten voraus. In dieser höchsten Organtagung unserer Gewerkschaft werden die Weichen für die gewerkschaftspolitische Arbeit der kommenden vier, wenn der eingebrachte Satzungsantrag positiv verabschiedet wird, für die kommenden fünf Jahre gestellt.

In den sieben Bezirksversammlungen wurden 145 Einzelanträge unter anderem aus den Sachgebieten Arbeits- und Sozialrecht, Technik und Betrieb, Beamten- und Satzungsrecht, Verkehrs- und Tarifpolitik, Besoldung und Arbeitnehmervertretung verabschiedet, die in der Generalversammlung entschieden werden. Die vorbereitenden Ausschüsse der Generalversammlung haben im Februar 2012 die entsprechenden Beschlussfassungen und Empfehlungen abgegeben. Darüber hinaus sollen vom Hauptvorstand noch Leitanträge zur den Kernthemen der Tarif- und Verkehrspolitik eingebracht werden.

Den Auftakt zur Generalversammlung bildet die Arbeitstagung am 8. Mai 2012 in Bonn. Daran nehmen mehr als 200 stimmberechtigte Delegierte teil. Hier wird der geschäftsführende Vorstand für die nächste Amtsperiode gewählt und Rechenschaft über die Arbeit seit 2008 abgelegt. Darüber hinaus werden wichtige Gremien, wie der Haushalts- und Finanzausschuss und die Hauptkassenprüfer neu gewählt. Anschließend werden die Anträge und Entschließungen beraten und beschlossen. Schließlich wird der Ort der nächsten Generalversammlung festgelegt. Vorgeschlagen wurde für das 150-jährige Jubiläum im Jahre 2017 die GDL-Gründungsstadt Ludwigshafen.

Der GDL-Hauptvorstand hatte bereits in seiner Sitzung im Dezember 2011 die Entscheidungen zu den personellen Vorschlägen für den neuen geschäftsführenden Vorstand, zur Besetzung des Haushalts- und Finanzausschusses, der Hauptkassenprüfer und der Versammlungsleitung beraten und sich dazu positioniert.

1 000 Delegierte erwartet

Rund 1 000 Delegierte erwartet die GDL zur öffentlichen Veranstaltung am 9. Mai 2012. Wichtige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften haben ihr Kommen bereits zugesagt oder sind angefragt:

  • der Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch,
  • der DB Vorstandsvorsitzende Rüdiger Grube,
  • der Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabeträger des SPNV Bernhard Wewers,
  • der Vorstandsvorsitzende des Netzwerks Privatbahnen Thorsten Sewerin,
  • der Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen Martin Henke,
  • der dbb-Vorsitzende Peter Heesen und
  • der Präsident der Autonomen Lokomotivführer-Gewerkschaften Europas Juan Jesús Garcia Fraile.

Im Anschluss werden Grußworte der Fraktionsvorsitzenden der Parteien sowie von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer an die Delegierten unserer Generalversammlung erfolgen.

Mit großem Interesse sehen die Delegierten in jeder Generalversammlung der Grundsatzrede des Bundesvorsitzenden entgegen. In dieser wird nicht nur die Tarif- und Gewerkschaftspolitik, sondern auch die grundsätzliche Ausrichtung unserer Organisation innerhalb der nächsten Legislaturperiode vorgestellt. Bereits am Sonntag und Montag findet die unmittelbar der Generalversammlung vorgelagerte Sitzung des GDL-Hauptvorstands statt. Am Montagvormittag empfängt der Oberbürgermeister den GDL-Hauptvorstand im Bonner Rathaus.

Die GDL wurde bereits 1867 gegründet und hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Im Jahr 1937 wurde sie sogar durch das NS-Regime verboten. 1946/47 erfolgten jedoch erneut die Ortsgruppengründungen in der englischen Besatzungszone. Im August 1949 fand die erste Generalversammlung der GDL nach ihrer Wiedergründung statt. Ein richtungsweisender Beschluss dieser Generalversammlung war der Beitritt zum Deutschen Beamtenbund (DBB), dem heutigen DBB-Beamtenbund und Tarifunion. Am 24. Januar 1990 kam es innerhalb der GDL erneut zu einer Wiedergründung, nämlich in der damaligen DDR. Ein Jahr lang gab es zwei selbständige Gewerkschaften für Lokomotivführer im Osten und Westen. Ein wichtiges Datum war dann der 29. Januar 1991, an dem sich die beiden Gewerkschaften auf der außerordentlichen Generalversammlung in Kassel vereinigten. Seit nunmehr 21 Jahren bilden die Lokomotivführer Deutschlands wieder eine Einheit.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 8. Mai 2012 werden wir uns in der ehemaligen Hauptstadt von Deutschland treffen. Mögen uns die Tage der Generalversammlung unter dem neuen Motto „Gemeinsam Zu(G)kunft bewegen“ den Weg in eine erfolgreiche GDL-Zukunft für alle unsere Mitglieder bahnen. Auch unter schwierigen Rahmenbedingungen werden wir für unsere Mitglieder erfolgreich die neuen Herausforderungen bestehen. Vor den Delegierten liegen arbeitsreiche Tage. Ihre Beschlüsse aber werden die GDL in der dann vor uns liegenden Wahlperiode die Marschrichtung vorgeben. Das Votum der Delegierten ist der Auftrag der Mitglieder, ihm wird die GDL folgen. Wir werden alles daran setzen, im ausgewogenen Konsens mit den Arbeitgebern zu verbesserten Arbeits- und Einkommensbedingungen zu gelangen. Sollten diese berechtigten Forderungen allerdings am Verhalten der Arbeitgeberseite scheitern, so haben diese auch die daraus resultierenden Konsequenzen zu tragen.

Voraussetzung, den erfolgreichen Weg der GDL zu gestalten, ist die Beibehaltung dessen, was uns in der Vergangenheit ausgezeichnet hat. Tradition und Moderne in einer konsequenten Gewerkschaft dauerhaft zu verbinden.

Das bedeutet: In schwierigen Zeiten mit dem Motto der Generalversammlung 2008 „Gelebte Solidarität“ beweisen und das Motto „Gemeinsam Zu(G)kunft bewegen“ ab der Generalversammlung 2012 mit Leben erfüllen. In diesem Sinne ein herzliches Willkommen in Bonn.

Ihr Geschäftsführender Vorstand

» Download Artikel als PDF

Mehr zum Thema Generalversammlung


Weitere Links und Infos